23 Tage
11 Tage vor dem Anpfiff der Fußball EM 2008 hat Google ein eigens für dieses Event geschaffene Portal gestartet. Auf 23 Tage findet der Fußballinteressierte nicht nur jede Menge Infos rund um die Spiele, Stadien, Gruppen und Spieler - sondern hat sogar die Möglichkeit Teil eines Films zu werden der in den nächsten Monaten in die Kinos kommen wird.23 Tage 23 Tage
Das Portal 23 Tage stellt die Startseite für alle Fußball-Fans da und wird wahrscheinlich das eine oder andere mal mit einem Fußball-Doodle auf der Startseite verlinkt werden. Der Name des Portals lässt darauf schließen dass die ganze Sache für Google noch nicht beendet ist und man die EM umfangreich begleiten wird. » 23 TageDas Sommermärchen - powered by YouTube Der 2. Teil des Sommermärchens wird nicht mehr von einem professionellen Team gedreht, sondern von allen Usern! Auf der dazugehörigen YouTube-Seite kann jeder sein Video in den 3 Kategorien "Fans in Aktion", "Rund um den Ball" oder "YouTube Reporter" hochladen. Aus den eingesendeten Videos wählt das YouTube-Team die Highlights aus, sendet sie an den Regisseur Detlev Buck weiter und es wird ein kompletter Kinofilm entstehen. Dieser wird im Spätsommer 2008 anlaufen und wohl weltweit der erste Kinofilm der von einer gesamten Community erstellt worden ist. » YouTube 23 TageMaps rund um den Fußball Maps 23 Tage
Google hat ein sehr umfangreiches Mapplet erstellt dass mit Informationen rund um die Länder, die Spiele und die Stadien vollgepackt ist. Mithilfe der Karte können sich die Fans auch via Routenplaner ganz einfach über die Anreisemöglichkeiten informieren. » Maps 23 TageWeiteres 3D-Modelle der Stadien Ab dem 4. Juni werden in Google Earth standardmäßig die 3D-Modelle aller Fußballstadien in denen Matches ausgetragen werden angezeigt. Auch wer kein Ticket bekommen hat kann sich so zumindest das Stadion von der Nähe aus ansehen ;-) Fotos der Stadien gibt es schon ab dem 29. Mai (Ergo Morgen).iGoogle Gadgets Ab dem 7. Juni wird Google eine Reihe von iGoogle-Gadgets rund um die EM anbieten die den Fan während der 23 Spieltage komplett auf dem laufenden hält. Wahrscheinlich wird es umfangreiche Statistiken über die Spieler, vergangene Spiele, Gruppensieger usw. geben - Informationen dazu hält Google bisher noch geheim. Natürlich dürfen auch News nicht fehlen.Doodle 4 Google EM Der Doodle4-Google-Wettbewerb zur EM läuft noch bis zum 31. Mai und wartet noch immer auf die besten Einsendungen die dann eventuell auf der Startseite angezeigt werden. Das ganze wird dann wahrscheinlich mit oben genannter 23 Tage-Website verlinkt.Presseerklärung Hier noch die dazugehörige Presseerklärung von Google:
Google schnürt umfangreiches Fan-Paket zur Euro 2008* Detlev Buck produziert weltweit ersten Kinofilm aus eingeschickten Fan VideosHamburg, 28. Mai 2008 - Zum Start der Fußballeuropameisterschaft 2008 hat Google Deutschland ein umfangreiches EM-Paket für Fussball Fans geschnürt. Dazu gehören eine Fan Map, die alle wichtigen Orte des Geschehens in Google Maps visualisiert, eine personalisierte iGoogle Fan Startseite mit sämtlichen Informationen rund um das Tunier und die teilnehmenden Mannschaften sowie ein YouTube Fan-Tagebuch zum Mitmachen und Mitfiebern.Ergänzt wird das Google EM-Paket durch erstmals veröffentlichte 3D-Modelle sämtlicher EM-Fußballstadien in Google Earth sowie durch einen Mal- und Zeichenwettbewerb namens "Doodle for Google", bei dem Kinder und Jugendliche ein spezielles Google Logo zum Thema Europameisterschaft zeichnen sollen. Das Gewinner-Logo (Doodle) wird am 29. Juni 2008, dem Tag des Finales, auf der Google Startseite in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sehen sein.Ein besonders Highlight des Google EM Pakets ist das innovative YouTube Fan-Tagebuch mit dem Arbeitstitel "23 Tage". In Zusammenarbeit mit dem rennomierten Filmemacher Detlev Buck ruft YouTube seine Nutzer dazu auf, Kurzvideos für das Fan-Tagebuch einzuschicken. Aus den besten Einsendungen soll später der weltweit erste Kinofilm entstehen, der ausschließlich aus Fan-Beiträgen produziert wird. Ein Film von Fans für Fans, der im Spätsommer 2008 auf die Leinwände deutscher Kinos kommen soll.Das Google EM-Fan Paket ist ab sofort über die zentrale Startseite www.google.de/23tage erreichbar.*Das Google Fan-Paket zur Fußball-EM 2008 -- die Highlights im Überblick**YouTube Fan-Tagebuch* Fans können ihre Videos in drei Kategorien eines speziell eingerichteten YouTube Fan-Channel (www.youtube.de/23tage) hochladen und mit der Fan-Gemeinde teilen:· "Fans in Aktion": zeigt die originellsten Outfits, die besten und unterhaltsamsten Fan-Gesänge sowie Videos von Public Viewings · "Rund um den Ball": Nutzer beweisen ihre Fußballerqualitäten, stellen berühmte Tor- oder Spielszenen nach und präsentieren ihre Fußballtricks · "YouTube Reporter": als Hobbyreporter können Fans die Spiele analysieren, Interviews führen und dies als Beitrag vom Ort des Geschehens veröffentlichen · Detlev Buck und YouTube produzieren aus den eingereichten Videos den EM-Kino-Film "23 Tage", der im Spätsommer EM-Emotion auf die Leinwand bringen soll.*iGoogle Fan Gadgets* Die personalisierte Fan iGoogle Startseite hält ihre Nutzer während der 23 Spieltage stets auf dem Laufenden:· Team-Gadget: aktuelle Informationen zur Mannschaftsaufstellung, zu Neuigkeiten und zum Abschneiden der favorisierten Nationalelf · Live-Ticker: die aktuellen Ergebnisse auf einen Blick · Spiele-Gadget: virtuelles Elfmeterschießen, um die spielfreie Zeit zu überbrücken · Wetter Informationen: draußen oder drinnen Fußballgucken? Dieses Gadget zeigt die aktuelle Wettervorhersage -- daheim oder in der Spielregion · Fan Map: wo finden Public Viewings statt, welche Cafés und Bars zeigen die Spiele und wie gelangt der Fan am schnellsten dort hin*Fan Map in Google Maps* Google Maps bietet zur EM eigens eingerichtete Fan-Karten:· Fans finden die besten Plätze zum Fußballgucken, erfahren wo es Fan-Meilen gibt und wie sie auf dem schnellsten Wege in die EM-Stadien gelangen · Die Nutzer können eigene Informationen und Location-Tipps direkt in die Google Fan Map integrieren und mit der Fan-Gemeinde teilen · Brandneue Fotos der EM-Stadien (ab dem 29. Mai 2008)Flankiert wird das Google EM-Paket durch spektakuläre und erstmals veröffentlichte 3D-Modelle sämtlicher EM-Fußballstadien der EM 2008 in Google Earth sowie dem "Doodle for Google" Malwettbewerb um das beste Google Homepage Logo für den Tag des Finales.*Google Earth EM-Stadien in 3D* · 3D-Modelle aller EM-Stadien in Google Earth (Genf, Bern, Basel, Zürich, Insbruck, Salzburg, Klagenfurt und Wien, abrufbar ab dem 4. Juni) · Integrierte Fotos der zur Meisterschaft herausgeputzten EM-Stadien (ab dem 29. Mai 2008)*Google Doodle Fan Championship* Malwettbewerb um das Google Homepage-Logo ("Doodle") am Tag des EM-Finales · Mitmach-Site unter: www.google.de/doodle4google · Ende der Einreichungsphase: 31. Mai · Finalistenwahl durch die YouTube Gemeinde ab dem 11. Juni · Siegerehrung mit prominenter Jury -- Sepp Maier ehrt den Gewinner am 22. Juni 2008 in der Münchner Allianz-Arena
P.S. Schon zur Fußball WM 2006 war Google sehr gut ausgerüstet» 23 Tage[thx to: Stefan Keuchel]
EarthGoogle hat heute eine API für Google Earth veröffentlicht, die es zum Beispiel erlaubt Google Earth im Browser anzuzeigen.Unter code.google.com/apis/earth kann man nun in einem kleinen Fenster Earth verwenden. Bei der ersten Verwendung muss man ein Plugin installieren.Wer möchte kann seine Karten, die die Maps API nutzen auch sehr einfach in einen virtuellen Globus verwandeln.» Google LatLong Blog: Google Earth, meet the browser
DocsTony Ruscoe - den Philipp Lenssen in seinem Buch Google Apps Hacks wie folgt beschreibt: "Wenn andere sich eine Kaffeepause nehmen, findest du Tony, wie er im Google Quellcode nach brauchbaren Teilchen gräbt" - hat mal wieder eine neue Funktion in Google Docs entdeckt, die es so in drei Monaten für alle geben wird: Macros.Laut ihm wird es demnächst eine Menge neuer Funktionen bei Google Docs Spreadsheets geben. Er hat auf die selbe experimentelle Google Docs Seite zugegriffen wie im Januar als er den Offline Modus entdeckte.Die Funktionen im Überblick:* Erstellen, Bearbeiten und Ausführen von Macros * "List mode" * weitere FormelnMacrosEin Macro besteht aus einer Reihe von Anweisungen, die dazu verwendet werden um ein Programm zu automatisieren.So schaut das Macrofenstern momentan aus: Durch das Macro wird eine Spalte hervorgehoben, die Zellen fett und grün hinterlegt.Wer möchte kann dann auch ein eigenes Macro erstellen. Tony konnte zwar das Fenster öffnen, aber die Ausführung scheiterte immer wieder.List mode editingIm Share Tab findet man eine neue Funktion das Teilens List mode. Dieses Feature erlaubt es Googlern derzeit gemeinsam an einer Liste zu arbeiten. Hier kann man auch Filtern und sotieren. Da die meisten Google Docs Tabellen nur eine einfache Liste sind, ist das eine sehr sinnvolle Funktion.Auch dieses Feature ist noch sehr experimentell. Tony hat diese Tabelle veröffentlicht, allerdings kann man sie scheinbar nicht bearbeiten, da kaum einer bzw. keiner den List mode in seinem Google Docs hat.Neue FormelnGleich eine ganze Reihe neue Formeln wird es bald geben. Zum einen gibt es "Engineering"-Formeln, wo von einige in MS Excel enthalten sind. Aber es wird auch weitere Google Formeln wird es geben. GoogleGeocode erlaubt es die Koordinaten von Orten zu ermitteln, zum Beispiel=GoogleGeocode("Hamburg", "Lat") =GoogleGeocode("Berlin", "Long")Testen konnte Tony das nicht, da er immer wieder "Data temporarily unavailable" erhielt.Danke Tony für die Entdeckung![Blogoscoped, Bilder nach Erlaubnis verwendet]
ReaderVor einem Jahr hat Jens über das Addon Better GReader von Lifehacker geschrieben. Gestern wurde nun die Version 0.2.5 veröffentlicht die eine neue Funktion mitbringt: Show Feed Favicons.Show Feed Favicons ist ein Script für den Greasemonkey, das bei den Feeds nicht den Icon vom Reader (Icon Reader) anzeigt, sondern der Favicon der Seite. Wenn die Seite keinen Favicon haben sollte, so wird der Standardicon vom Reader genommen.» Better GReader Gets Favicons » Better GReader installieren » Show Feed Favicons installieren
Nick + MTV vs. YouTube Bereits im März 2007 hat der Medienkonzern Viacom Google auf 1 Milliarden Dollar verklagt und fordert nicht nur diesen stolzen Schadenersatz sondern auch die komplette Löschung aller Inhalte von Googles Videoportal YouTube. Da sich das Verfahren immer noch hinzieht, geht Google jetzt zum Gegenangriff über und wirft Viacom nichts geringeres als die Zerstörung des Internets vor.Sollte Viacom gegen YouTube gewinnen, wäre damit der Weg frei für eine ganze Schar weiterer Klagen die den "legitimen Datenaustausch" im Internet gefährden könnten. Oder anders gesagt, Tauschbörsen und Hosting-Seiten hätten kaum eine Überlebenschance. Laut Google erfüllt YouTube alle Vorgaben des Digital Millennium Copyright Act (DMCA) und entfernt Videos auf Anfrage relativ zügig.Schon seit langer Zeit ist YouTube eifrig dabei Videos von Viacom zu löschen um sich weiteren Klagen zu entziehen und die Vorgaben einzuhalten. Dennoch ist Viacom nicht zum einlenken bereit und wird seine Klage wohl bis aufs letzte durchziehen - wer von den beiden am Ende Recht bekommt ist mE nach völlig offen. Könnte aber auf jeden Fall ein Grundsatzurteil werden - hoffentlich hält Google durch.P.S. Viacom selbst ist aber auch kein Unschuldslamm .p[ZDNet-Blog]