Google-Doodle: Fußball WM 2006

Verfasst von Jens am 09. Juni 2006 | 2 Kommentare

Google-Doodle: Fußball WM 2006
Natürlich hat Google an die Fußball-WM gedacht. Aber anscheinend nur in den europäischen Ländern, zumindest auf der amerikanischen Webseite ist das heutige Doodle nicht zu sehen.

Mehr

Video-Favoriten und Suchhistorie

Verfasst von Jens am 09. Juni 2006 |

Google Video Favoriten

Es scheint als würde Google auf unsere Wunschliste reagieren und integriert die Möglichkeit, Videos als Favoriten zu markieren. Sicherlich ist das Projekt durch die Konkurrenz wie YouTube und video.yahoo.com motiviert, die eine Markierungsmöglichkeit für beliebte Videos und auch Ratings bereits anbieten. Allerdings werden nun auch Suchen in Google Videos in der Suchhistorie mitprotokolliert, womit Google die Mitstreiter sicher abhängen wird.

Leider lassen sich die Favoriten nur in der Suchhistorie setzen, da sie als gleich als Lesezeichen zu den Google Bookmarks werden. So bietet sich die Möglichkeit gleich Labels hinzuzufügen und sie in den Bookmarkszu suchen. Nach demgleichen Prinzip könnten such auch Bilder und andere Links markieren lassen, was Google sicher bals nachholt.

Eine weitere Neuerung ist die Übersicht der populärstern Videos, die nun unter demLink “Movers&Shakers” auch nach Ländern sortiert abrufbar ist. Die vor kurzem eingeführte Liste der Top100 ist auch weiterhin verfügbar.

» Google Video: Movers & Shakers
» SearchHistory
[gOS]

Mehr

Google SMS Deutschland

Verfasst von Jens am 09. Juni 2006 | 2 Kommentare

Die Suche per SMS ist nun zur Fußball Weltmeisterschaft auch in Deutschland verfügbar. Unter der Nummer 31010 lassen sich Suchanfragen wie bei der bisher nur in den USA verfügbaren SMS-Suche absetzen. Testen läßt sich das ganze aber auch erst einmal kostenlos im Webbrowser.

Die Deutschen Google SMS Webseite erklärt den Dienst und es gibt die Möglichkeit das Ausgabeformat zu testen. Eine zusätzliche Hilfe erklärt Schritt für Schritt alle Funktionen und eine FAQ-Seite klärt offene Fragen.

Kosten: Pro SMS werden 29 cent berechnet. Für Vodafone ist von 12 cent für den Leistungsanteil die Rede… Was immer das heißen soll. Wer es verstanden hat,kann uns gern in den Kommentaren aufklären.

» Google SMS Deutschland

[Official Google Blog]

Mehr

Google Finance macht Suchvorschläge

Verfasst von Jens am 08. Juni 2006 |

Und ein weiterer Dienst wird mit Google Suggest ausgestattet. Google Finance schlägt nun während der Eingabe vor nach welcher Aktie oder Firma gesucht werden könnte. Außerdem aktualisieren sich nun die Kurse der aktuell beobachteten Aktien auf der Startseite automatisch.

Finance durchsucht die Eingabe dabei nach 2 Kriterien – nach dem Aktienkürzel (z.B. GOOG) und nach dem Firmennamen (Google Inc.). Ich finde es ist ein nettes Feature, welches von mir aus noch in weiteren Produkten Einzug halten könnte. Erst vor kurzem wurden die Google News mit dem Suggest-Feature ausgestattet, leider noch nicht standardmäßig.

» Google Finance

[ZDNet]

Mehr

Mit Google zur Fußball WM 2006

Verfasst von Jens am 08. Juni 2006 |

Google Fußball WM 2006
(Alle Fußball-Rechte und Bildmarken-Rechte liegen bei der FIFA)
Für alle Fußball-Verrückten, die es bis morgen garnicht mehr abwarten können, habe ich hier mal eine kleine Liste zusammengestellt wo ihr Informationen über das runde Leder und die WM drumherum mit Google finden könnt. Google bietet zwar nichts direkt zur WM an (außer vielleicht Doodles), aber auch die vorhandenen Dienste fördern so einiges interessantes zu Tage.

Google Maps: WM-Stadien
Wer sich für die Lage und die Vogelperspektive der WM-Stadien interessiert ist natürlich bei Google Maps genau richtig. Entweder sucht ihr die Stadien selbst heraus oder nutzt einfach diese Seite hier, welche auch noch einige Details wie die Spieldaten und die Homepage des Stadions anbietett:
» Webbrett zur Fußball WM 2006

Calendar: Spieldaten
Eine Suche nach dem Stichwort “WM” (kann leider nicht verlinkt werden) listet über 100 Kalender mit allen Spieldaten und TV-Übertragungszeiten auf.
» Google Calendar

Websuche – Alle Informationen
Kennt ihr noch nicht alle Teams in- und auswendig oder wollt euer Wissen noch weiter vergrößern? Googles Websuche findet alle Informationen sofort.
» Suche: WM
» Suche: David Beckham
» Suche: FIFA Wahnsinn
» Suche: Brasilien
» Suche: Ronaldhino

Blogsuche: Meinungen & Gefühlsausbrüche
Natürlich will man sich mit anderen Fußball-Begeisterten austauschen, und dafür sind Blogs doch eine nette Gelegenheit, vor allem wenn man seinen Gefühlen mal freien Lauf lassen möchte. Alle Gefühlsausbrüche listet euch Google hier auf:
» Blogsuche: WM

Bildersuche: Mach dir selbst ein Bild
Zu jedem erdenklichen Thema rund um die WM gibt es natürlich auch unendliches Bildmaterial. Eine kurze Suche danach ergibt schon nach 1 Sekunde eine Riesenauswahl.
» Bildersuche: FIFA WM 2006
» Bildersuche: Lukas Podolski
» Bildersuche: Michael Ballack
» Bildersuche: Allianz Arena

News: Immer up to date
Natürlich wird es minütlich (bei einigen Medien auch sekündlich) Spielstände, Endergebnisse, Fouls, Gelbe Karten und Hintergrundberichte rund um die WM geben. All dies könnt ihr schnell und einfach mit dem simplen Stichwort “WM” bei den Google News finden.
» Newssuche: WM

Trends: Googles Prognosen
Diese “Wertung” ist zwar nicht ganz aussagekräftig und dürfte auch häufig daneben liegen, aber vielleicht hat sie ja bei manchen Spielausgängen auch recht. Google Trends weiß alles – und zumindest das Spiel Deutschland gegen Costa Rica hat Google schon entschieden – zum Jubel aller deutschen.
» Trends: Deutschland vs. Costa Rica

Videosuche: Die besten Tore
Ich weiß zwar nicht ob es wirklich einige Szenen bei Google Video zu geben wird (die FIFA wird das wohl zu verhindern wissen), aber einen Versuch ist es ja wert. Die besten Szenen noch einmal zum gemütlichen anschauen.
» Videosuche: FIFA
» Videosuche: Football 2006

Froogle: Alles rund um das runde Leder
Die Wohnung sieht immer noch nicht Fußballmäßig genug aus? Dann schnell noch einrichten und auch den letzten Fanartikel der noch nicht in der Sammlung vorhanden ist bestellen. Ihr findet alles mit Froogle.
» Froogle: WM 2006
» Froogle: FIFA
» Froogle: Fußball

Buchsuche – Lesestoff
Was ist Abseits? Und wann wurde Fußball überhaupt erfunden? All diese Antworten stehen in unendlich vielen Büchern. Und diese findet ihr bei Googles Buchsuche. Aber: Wer will schon lesen wenn im TV Fußball läuft? ;-)
» Buchsuche: Fußball WM 2006

Groups – Diskussion mit anderen
Auch bei den Groups kann man sich mit anderen Usern austauschen, jubeln, diskutieren oder über die Schiris lästern.
» Groups-Suche: WM 2006

Google Mail – Anderen deine Gefühle mitteilen
Eure Mannschaft hat das Spiel gewonnen? Teilt es all euren Mitmenschen per eCard oder Jubel-Mail mit. Oder seid ihr voller Schadenfreude über das Eigentor der Gegner – teilt es ihren Fans mit gemeinen eMails mit ;-)
» Google Mail

An die Fußball-Hasser: Keine Sorge, der Blog wird auch im nächsten Monat nicht zum WM-Blog mutieren ;-)
Alle Fans sind hier besser aufgehoben:
» Fooligan by Spreeblick

» OneBox & Homepage-Modul zur WM

Mehr

Google synchronisiert Firefox(e)

Verfasst von Jens am 08. Juni 2006 | 5 Kommentare

Die Google Labs-Mitarbeiter motzen mal wieder ihren Lieblingsbrowser, den Firefox, auf. Diesmal um eine sehr wichtige und hilfreiche Funktion, welche sich sicherlich sehr schnell bei den Firefoxern etablieren wird: Google Browser Sync lässt den Firefox auf jedem Rechner der Welt gleich aussehen.

Alle Bookmarks, Cookies, Passwortdateien und sogar alle geöffneten Tab-Fenster werden direkt auf einem Google-Server gespeichert und beim späteren öffnen wieder abgefragt und eingestellt. So kann man z.B. ziemlich einfach die geöffneten Webseiten und Zugangsdaten von zu Hause mit auf die Arbeit nehmen, und dass ohne große Umwege.

Genau die gleiche Funktionalität wurde vor einiger Zeit auch in Google Desktop integriert und wird sicherlich ebenfalls rege genutzt – sonst hätte Google das Firefox-Plugin wohl nicht entwickelt. Und sicherlich wird es auch hier wieder Datenschützer auf den Plan rufen und schlaflose Nächte bereiten – aber es wird ja niemand gezwungen dieses Plugin zu installieren.

Google sammelt also mal wieder weitere Daten, diesmal sogar den gesamten Verlauf und alle Bookmarks. Die Passwörter wird Google wohl nicht auswerten (oder doch???), aber mit allen anderen Daten können sie sicherlich so einiges anfangen. Google entickelt also keinen eigenen Browser, sondern strickt sich die vorhandenen selbst zurecht – auch eine gute Methode ;-)

P.S. Und weil alles so schön läuft, hat Google das Label “Beta” bei der Toolbar für den Firefox entfernt.

» Google Sync Plugin
» Ankündigung im Google-Blog

Mehr

NDR Zapp Spezial gestern abend

Verfasst von Jens am 08. Juni 2006 | 4 Kommentare

Hier gibt es mal eine kleine Zusammenfassung vom gestrigen NDR-Zapp Google Spezial. Ich persönlich habe es nicht gesehen, aber Stefan hat mir eine kleine Mitschrift zukommen lassen und so veröffentliche ich sie einfach mal in seinem Namen. Weiter unten ein Bericht zur Sendung aus Spigel Online von Christian Stöcker. Wer es nicht gesehen hat – die Sendung wird am Freitag 15:30 in 3Sat wiederholt.

Kurzzusammenfassung von Stefan:
Franziska Pigulla (Akte X Scully Sprecherin) führte durch die Welt der Google Dienste, wobei aus in 3 verschiedenen im Beitrag ständig wechselnden Perspektiven die verschiedenen Themen beleuchtet wurden.

1. Eine Anwenderin, die Google Dienste für ihr Alltagsleben benutzt, von googlen nach Personen, über Bahnreisen und Shopping zu Satelitenkarten und Google Mail.

2. Journalisten und Techniker, die Suchmaschinen im Internet einordnen und betonen wieviel Daten Google doch sammelt und welche Folgen das haben könnte. Hier wird vor allem auf das Ranking-Entscheidungsproblem eingeangen. D.h. Google-Suchergebis UNGLEICH Alle Inhalte des Internet

3. Der Autor des Buchs “Die Google-Story” der die Firmengeschichte erzählt, die Informationsstrategie und die

Weitere Themen: Die Google Buchsuche und europäische Konkurrenzanstrengungen.

Natürlich wurde auch die China-Story nicht ausgelassen und damit kritisch kommentiert, daß Google der “Do not evil” Philosophie damit nicht treu geblieben ist.

Abschließend wurde noch auf Werbung als Geschäftsbasis eingegangen und auf die Gefahren, die der angeblich inzwischen einfach gewordende Klickbetrug mit sich bringt.


Zum Bericht Christian Stöcker im Spigel Online:
Die Suchmaschine wird darin als allwissender Datenkrake porträtiert, so nützlich wie gefährlich. Die Konkurrenz wird sich freuen – sie kommt kaum vor.

Wenn das Fernsehen vom Internet spricht, hat das oft etwas Rührendes. Einerseits gibt es wohl kaum einen Internetnutzer, der nicht gelegentlich fernsieht – andererseits muss das Fernsehen auch alle jene zumindest theoretisch mitnehmen, die noch nie eine Maus angefasst haben. Was dabei herauskommt, klingt dann gerne so, als ob Mutti versucht, Oma zu erklären, was das Enkelchen da macht am PC.

Google-Hauptquartier: Größte Erfindung seit dem Buchdruck?
Wenn sich das NDR-Medienmagazin “Zapp” mit Google beschäftigt (heute, 23.00 Uhr, N3), lauern natürlich die gleichen Probleme: In 27 Minuten erklären zu müssen, was eine Suchmaschine ist, was sie tut, was sie inzwischen noch alles kann und welche Gefahren für die Welt damit verbunden sind, ist keine leichte Aufgabe. Und doch gelingt sie Julia Salden in ihrem Beitrag “Google – die Macht einer Suchmaschine” erstaunlich gut – nur dass es am Ende für den unbedarften Zuschauer so aussehen könnte, als sei Google das ganze Internet, und das Internet nichts außer Google.

Wie im Fernsehen üblich, wird das Netz erstmal als grüne Computergrafik-Science-Fiction-Stadt dargestellt, in der – sicherheitshalber mit der erläuternden Unterschrift “Animation” – Datenpäckchen auf Autobahnen herumfahren. Die Off-Stimme erklärt dazu, was man eigentlich sehen soll: dass jeder Daten hineintun und anderswo wieder herausholen kann und dass man diese Daten irgendwie wiederfinden muss. Und dann kam Google.


Die Weltkultur nicht den USA überlassen

Gut, es gab durchaus auch vorher schon Suchmaschinen, und deren Algorithmen funktionieren auch irgendwie, aber das würde jetzt zu weit führen. Der Google-Buchautor und Pulitzer-Preisträger David A. Vise erklärt die Suchmaschine aus Kalifornien dann auch gleich zur größten Erfindung seit dem Buchdruck. Dafür darf Jean-Noël Jeanneney, Präsident der französischen Nationalbibliothek, zu Recht mal wieder darauf pochen, dass auch die Europäer Bücher digitalisieren müssen, weil man die Katalogisierung der Weltkultur nicht den USA überlassen darf.

Anhand des Alltags einer jungen Frau wird Google/das Internet vorgeführt – da kann man Lebensläufe von Gesprächspartnern nachschauen, Bahntickets buchen, das Haus der Tante in den USA von oben anschauen und gleich mal ein schönes Restaurant in der Nähe aussuchen. Oma müsste sich an dieser Stelle denken: “Toll, was dieses Googledings alles kann, auch wenn ich nicht verstehe, wie das geht.”

Experten verraten zwischendurch Dinge, die Leser von SPIEGEL ONLINE längst wissen – dass Google wie wild private Daten sammelt, dass man in China beim Zensieren hilft (auch wenn Mitbegründer Sergey Brin im Moment laut darüber nachdenkt, ob das vielleicht ein Fehler ist), dass ein unvorsichtiger Google-Nutzer eine Unmenge an Privatem und Privatestem von sich preisgibt, Stichworte wie Toolbar, MySearchHistory, Googlemail und so weiter.

Die neuesten Datensammler sind noch gar nicht dabei

Die neuesten Datensammeltechnologien aus der Google-Zentrale in Mountain View, der Kalender und die Tabellenkalkulationsanwendung, die auch noch das Taschengeld des Sohnes nachprüfbar machen könnte, kommen bei “Zapp” noch gar nicht vor.

In einem Aufwasch werden indes die Vertreter der Konkurrenz durchgereicht, MSN, Lycos und Yahoo, jeder darf einmal sagen, dass man hofft, demnächst die Nummer eins zu sein, und dass das bestimmt auch bald klappt. Damit ist den Wettbewerbern ein echter Gefallen getan – denn Themen wie Yahoos dubiose Rolle bei Verhaftungen chinesischer Dissidenten oder die MSN-Selbstzensur in China kommen so gar nicht erst zur Sprache. Google ist laut “Zapp” das Internet, und damit auch alles, was gefährlich sein könnte.

In einem kurzen Schlenker erklärt der Beitrag dann auch noch das Google-Geschäftsmodell, streift das Thema Klickbetrug und endet mit der drohenden Feststellung, “noch” sei Google nichts anderes als eine Suchmaschine.

Der Beitrag ist eine hübsche Zusammenfassung des Themas für Unkundige. Fernsehberichterstattung über das Internet eben. Dass die Konkurrenz genau das gleiche tut, dass auch Angebote wie die von Windows Live, MySpace oder Yahoo Datenkraken sind, denen man mit größter Vorsicht begegnen sollte – darüber wird beim NDR hinweggesehen. Aber das wäre Oma vielleicht auch zu kompliziert geworden.

Falls jemand die Sendung gestern noch mitverfolgt hat, ihr könnt den Inhalt gerne in den Comments ergänzen ;-)

[spiegel online und thx an Joerg]

Nachtrag:
» Tagessschau-Dossier über Google

Mehr

Google Maps Mashup: Immobiliensuche

Verfasst von Jens am 08. Juni 2006 | 1 Kommentar

In Zusammenarbeit mit ImmobilienScout24 und mit Hilfe von Google Maps hat die Website mymaps24.de eine Immobiliensuche auf der Deutschlandkarte online gestellt. Nach der Eingabe der Straße und der Stadt erscheinen in einer Liste die verschiedensten Immobilienangebote und werden gleichzeitig auf der Karte dargestellt.

Einige Testsuchen von mir haben recht gute Ergebnisse geliefert. Das einstellen von neuen Immobilien in die Liste ist kostenlos und erscheint innerhalb von 48 Stunden in der Karte.

Hier die Pressemitteilung die uns mymaps24.de geschickt hat:

Mit Google Maps Jetzt Immobilen Suchen.

Seit dem heute ist mit www.mymaps24.de Deutschlands erste Immobiliensuchmaschine auf Basis von Google-Maps Online.

Mymaps24.de ermöglichst es Immobiliensuchenden durch eine einfache Suche die genaue Position der gewünschten Immobilie zu ermitteln. Die Darstellung erfolgt durch die grafische Darstellung eines Hauses auf dem Kartedienst von Google-Maps

Somit werden Entfernungen zur nächsten U-Bahn oder zum nächsten Park auf einen Blick ersichtlich.

Zurzeit können Immobilen suchende nach privater und gewerblicher Vermietung suchen. Verkaufsangebote sind für die Zukunft geplant.

Zum Start vom Mymaps24.de sind bereist über 100.000 Immobilien in allen deutschen Städten zur Verfügung. Das Angebot wird täglich um circa 10.000 Angebote ergänzt.

Die Basis der Karten bezieht mymaps24.de von Google-Maps.

Die ersten Immobilenangebote wurden von dem Partner Immobilenscout24 eingebaut. Verhandlungen mit weiteren Immobilienportalen laufen. Ziel ist es einen Grossteil der verfügbaren Immobilenangebote im deutsprachigen Internet abzubilden.

Was bereits in den USA/UK durch Angebote wie www.housingmaps.com oder www.ononemap.com sehr erfolgreich ist auch in Deutschland über www.mymaps24.de verfügbar.

Die Idee finde ich sehr gut, und es ist auch gut umgesetzt, aber wirklich professionell designt finde ich die Website nicht. Und sie müssen aufpassen, denn auch Google selbst hat so ein Angebot in der Pipeline und bietet es auch teilweise (dank Google Base) auch jetzt schon an.

» mymaps24.de


GWB-Dossier Google Maps Mashups

Mehr

Vote-Ergebnis: 1 Monat danach – nutzt ihr das Google Notebook noch?

Verfasst von Jens am 08. Juni 2006 | 3 Kommentare

Aus aktuellem Anlass wird der Vote schon nach 4 Tagen beendet. Aber auch bis jetzt haben schon 85 Leute abgestimmt, so dass die Umfrage wieder relativ repräsentativ ausgefallen ist. Dabei kam heraus das mehr als die Hälfte aller User mit dem Google Notebook nichts anfangen können. Da muss Google wohl nochmal ran und einige Killer-Features hinzufügen.

1 Monat danach – nutzt ihr das Google Notebook noch?
Für alle Notizen: 19% (16 Stimmen)
Eher selten: 22% (19 Stimmen)
Ich habe es nie getestet 36% (31 Stimmen)
Nie: 22% (19 Stimmen)

Neuer Vote: Google-Wunschliste: Was ist euch am wichtigsten?

Mehr

Weitere Klagen gegen Google Print

Verfasst von Jens am 08. Juni 2006 |

Nachdem in den USA und Deutschland Proteste gegen Teile des Google Print Projekts laut wurden, klagt nun auch die französische Verlagsgruppe La Martiniere, da Google die Werke ohne Nachfrage der Urheber digitalisiert. Dem Unternehmen ging lediglich ein Informationsschreiben zu, in dem es über die Pläne des Suchgiganten informiert wurde, mit Fragen zu Vorbehalten und welche Titel unter Umständen zurückgezogen werden sollen.

Google wendet dabei den aus Großbritannien stammenden Ansatz “Fair Use” an, bei dem die Werke in Auszügen maximal zu 20% veröffentlicht werden, solange die Verlage keine explizite Untersagung aussprechen. Jeder Autor sollte also mal in Google Print Ausschau halten, dort nach seinen Werken Googlen, oder gleich vorab unaufgefordert die Unterlassung der Digitalisierung für eigene Werke fordern. Ist der Urherberrechtsschutzt erst einmal abgelaufen frißt die Scanmaschinerie der Suchmaschine inzwischen jedoch schon was sie kriegen kann. Auch Verträge mit eropäischen Universitäten sind bereits geplant, jedoch hinken diese Pläne zur amerikanischen Umsetzung noch weit zurück.

[ZDNet]

Mehr

Weitere Hinweise für Google Accountdienst

Verfasst von Jens am 08. Juni 2006 |

Lighthouse
Bereits im Frühjahr geisterte das Wort Lighthouse auf offizellen Veranstaltungen und Blogs herum und inzwischen scheinen sich die Gerüchte um einen neuen Dienst, der dem Microsoft Passport Dienst ähneln wird, zu erhärten. Es ist von Drittanbietern die Rede, die vermutlich die Accountdaten der Google Accounts mitverwenden können, soweit der Benutzer dem in einer “Zugriffsliste” zustimmt.

Ein Link mit dem Titel “Change authorized websites” inmitten von deutschen Menüpunkten deutet an, daß Google da etwas inoffiziell ankündigen möchte. Ein Klick darauf leitet momentan lediglich zu einer Meldung, in der angegeben wird daß noch keine Drittanbieter authorisiert wurden auf den Account zuzugreifen. (“Currently there are no third party sites authorized to access your account.”)

Was Google intern zum Austausch der Accountdaten zwischen den Diensten genutzt wird könnte also schon bald vielen Anbietern und Webentwicklern zur Verfügung stehen. Solchen Webseiten könnten damit unter umständen durch leichtere Anmeldeprozeduren und einer Schnittstelle zum Datenaustausch mit Google zu nie dagewesenem Erfolg führen. Wir dürfen also gespannt sein, denn Microsoft zeigte mit dem Passport Dienst und dem inzwischen notwendigen Update auf die Windows Live ID, daß sowas auch saneben gehen kann. Dieser Dienst wird viel seltener benutzt, als es zum Anfang prognostiziert wurde.

» Google Accounts

[Google Blogscoped, ZDNet, Diskussionen auf Google Blogscoped]

Mehr

Einführungskurs zu Google Spreadsheets

Verfasst von Jens am 07. Juni 2006 | 1 Kommentar

Google Spreadsheets
Kaum ist Google Spreadsheets einen Tag lang veröffentlicht, schon gibt es eine ausführliche Flashvideo-Anleitung über diesen Dienst welche kein Thema auslässt. Vom einloggen, über das ausfüllen der Tabellen bis zu den Formeln und dem Tabellen-Sharing ist alles dabei.

Das Video, oder besser gesagt der Kurs, ist in einzelne Kapitel aufgeteilt welche sofort angewählt werden können. Leider ist der Kurs in englisch gehalten, aber in einem relativ leichtem und gut verständlichem. Und außerdem sollten die Bilder selbsterklärend sein. Vorallem für alle die noch keinen Zugang zu Spreadsheets erhalten haben, ist dieser Kurs äußerst interessant, schließlich zeigt er die Funktionsvielfalt dieses Dienstes.

Screenshots und weitere Informationen über Google Spreadsheets gibt es hier:
» Tabellenkalkulation – Gooogle Spreadsheets
» Google Spreadsheets Screenshots

» Google Spreadsheet-Kurs


GWB-Dossier Tutorials

Mehr

Foto-Upload von Google Picasa?

Verfasst von Jens am 07. Juni 2006 | 3 Kommentare

Picasa
Eine Google-Konkurrenz zu Yahoo!s Foto-Upload flickr scheint sich anzubahnen, und dies in Verbindung mit Googles Fotoorganisationssoftware Picasa. Ein entsprechender Hinweis darauf erschien vor wenigen Stunden noch auf der Picasa-Homepage.

Mittlerweile ist der Hinweis New! Picasa Web Albums, welcher auf die URL picasaweb.google.com verwiesen hat, wieder verschwunden, könnte aber bald wieder auftauchen. Das auftauchen dieses Links beweist dass Google einen entsprechenden Dienst in der Leitung hat und derzeit wohl schon in der letzten Testphase steht.

Auch damit könnte sich mal wieder ein Wunsch aus der Wunschliste erfüllen, in der ein Foto-Upload ebenfalls gefordert wurde. Auch die Möglichkeit zur einfachen Bearbeitung der Bilder (und das online und im Browser) könnte integriert werden. Das ganze würde natürlich Prima zu Google Office passen, nachdem eine Textverarbeitung, eine Tabellenkalkulation, ein Kalender und eine eMail-Verwaltung bereits verfügbar sind.

Mal schauen was sich in der Richtung in den nächsten Tagen noch tun wird. Einen Screenshot von dem Link gibt es bei Philipp Lenssen.

» Screenshot
» Picasa Web Album

Mehr
Seite 703 von 772« Erste...1020...702703704705...710720...Letzte »