Nach fast einem Monat Wartezeit haben die Besitzer eines Nexus 6-Smartphones in der vergangenen Woche endlich das Update auf Android 7.1.1 Nougat bekommen, und nun beginnen die Probleme: Eine ganze Reihe von Benutzern berichten über Audio-Probleme beim Telefonieren, in denen es zu starken Echo-Geräuschen kommt, die das Telefonieren mit der Freisprech-Einrichtung praktisch unmöglich macht.
Normalerweise sind Pixel- und Nexus-Smartphones die ersten Geräte, die das Update auf die neueste Android-Version bekommen - doch im Fall von Android 7.1.1 Nougat mussten sich zumindest die Besitzer des schon etwas betagten Nexus 6 etwas länger gedulden. Doch die Wartezeit ist nun endlich, wie versprochen, vorbei: Das Update auf die aktuelle Android-Version kann ab sofort heruntergeladen werden und wird in den nächsten Tagen per OTA verteilt.
Das hatten sich die Nexus-Nutzer wohl anders vorgestellt: Der Rollout von Android Nougat 7.1.1 verläuft sehr holprig und gelingt längst nicht mehr so glatt wie man es aus der Vergangenheit gewohnt war. Nach gut einem Monat Wartezeit werden Anfang Januar 2017 endlich auch die schon leicht betagten Nexus 6 Smartphones mit dem aktuellen Betriebssystem versorgt. Das hat Google nun offiziell versprochen.
Wenn man die Nutzer nach ihrem Lieblingsgerät aus der Nexus-Reihe fragt, dürften die Antworten recht unterschiedlich ausfallen und einige Smartphones der letzten drei Jahre genannt werden. Bei der Frage nach dem unbeliebtesten Smartphone aus der Reihe hingegen dürfte die Antwort wohl bei vielen Nutzern "Nexus 6" lauten. Zwar ist das Smartphone gar nicht mehr im Verkauf, doch das hindert sowohl Google als auch Hersteller Motorola nicht daran, sich gegenseitig die Schuld zuzuschieben.
Vor wenigen Tagen hat Google ein Nexus Studio Event in New York veranstaltet, bei dem einige Mitglieder aus dem Nexus-Team für ganze drei Tage viele interessante Fakten preisgegeben haben und Rede und Antwort für alle Fragen der Besucher standen. Sie haben unter anderem über die Herausforderungen bei der Entwicklung der aktuellen Nexus-Flaggschiffe gesprochen und auch einige technische Einblicke gegeben, haben in die Zukunft geblickt und haben unter anderem auch preisgegeben, dass das Nexus 6 selbst Google-intern als Fehlschlag gesehen wird.
Vor etwas mehr als einem Jahr hat Google das Motorola Nexus 6 vorgestellt und hat damit die Nexus-Linie in eine ganz neue Richtung geschoben: Erstmals gab es ein Smartphone aus dem Hause Google mit einer Display-Diagonalen von 6 Zoll und der Anfangspreis von 649 Euro war ebenfalls sehr stolz gewählt. Genau ein Jahr später hatte man mit dem Nexus 5X und dem Nexus 6P dann gleich zwei Nachfolger vorgestellt, so dass es nur eine Frage der Zeit war, bis das 6 nicht mehr erhältlich ist. Jetzt wurde der Verkauf im Google Store offiziell beendet.
Morgen Abend findet in Googles Hauptquartier in Mountain View das Google Event statt, das bereits lange vor der Ankündigung erwartet wurde. Worum es bei diesem Event genau geht, hat Google wie üblich nicht bekannt gegeben, doch in den letzten Wochen und Monaten haben wir viele Hinweise auf die zu erwartenden Ankündigungen bekommen. Neben neuen Smartphones sollten auch neue Chromecast-Sticks präsentiert werden und natürlich wird auch die Software-Seite nicht zu kurz kommen. Ein kleiner Überblick über die erwarteten Hardware-Ankündigungen.
Eigentlich hatten wir gedacht, dass nach dem Leak der Pressefotos des Nexus 6P nicht mehr viel kommen kann, doch da haben wir uns wohl geirrt: Jetzt ist eine komplette Präsentation aufgetaucht, die das Smartphone in allen Details und mit allen technischen Daten und Besonderheiten genauestens vorstellt. Diese ist eigentlich für US-Handelsangestellte gedacht, kam nun aber an die Öffentlichkeit, und zeigt und bestätigt noch einmal alles bereits bekannte. Neue Informationen gibt es zwar nicht, dafür haben wir nun auch eine endgültige Bestätigung für die technischen Daten und einige Vermutungen.
Erst heute früh ist ein offizielles Pressefoto des Nexus 6P aufgetaucht, das das bisher bekannte Design des Smartphones und erwartete Details wie den Fingerabdruckscanner bestätigt hat. Auch von den Verpackungen sind im gleichen Zuge Bilder aufgetaucht, die zwar nicht viele Details verraten, aber dennoch eine interessante Form haben - vor allem das 6P kommt dabei sogar mit abgerundeten Ecken. Jetzt ist ein weiteres Foto von dem großen Huawei-Modell aufgetaucht, das uns nun auch noch die verfügbaren Farben des Smartphones zeigt.