Pixel 3 Leak: Foto zeigt die Frontseite des kommenden Google-Smatphones – mit Notch

pixel 

In gut vier Monaten wird Google die Nachfolger der aktuellen Generation der Pixel-Smartphones vorstellen, die aller Voraussicht nach unter der Bezeichnung Pixel 3 auf den Markt kommen werden. Mittlerweile befinden wir uns nun in einer Phase, in der die ersten Leaks rund um die Geräte zu erwarten sind – und nun gibt es etwas erstes Handfestes. Und das wird nicht allen Nutzern gefallen. Stichwort: Notch.


Es hat wohl kaum jemand daran gezweifelt, dass Google auch in diesem Jahr wieder Smartphones aus der Pixel-Serie auf den Markt bringen wird. Vor wenigen Wochen gab es dann die „Bestätigung“ von Berufs-Leaker Evan Blass, der sowohl die Pixel 3-Smartphones als auch andere Pixel-Geräte aus seiner Sicht bestätigt hat. Aber erst jetzt gibt es den ersten echten Leak, der einen Teil der Geräte zeigt – nämlich die Frontseite, über die seit einiger Zeit stark diskutiert wird.

pixel 3 display notch

Vor wenigen Stunden wurde obiges Foto von der Schutzabdeckung des Displays des Pixel 3 und Pixel 3 XL (wenn sie denn so heißen sollten) geleakt. Normalerweise sind von solchen Bauteilen keine großen Leaks zu erwarten, doch dieses mal sieht die Sache etwas anders aus. Seit einiger Zeit wird darüber gerätselt, ob Google sich ebenfalls auf den Notch-Zug aufschwingen wird. Und man kann sagen: Jein.

Das kleinere der beiden Modelle wird aller Voraussicht nach mit einer klassischen Optik auf den Markt kommen, während die XL-Variante auf eine Notch setzt. Wie man sieht, setzt Google auf eine abgerundete Notch, die etwa ein Vierteil der Oberseite einnimmt und die nötigen Elemente dazwischen quetscht. Optisch ansprechend sieht das nicht aus, ist aber nachher normalerweise kaum noch zu sehen. Auffällig ist, dass die „Löcher“ kleiner sind als bei der normalen Variante. Muss nichts heißen, zeigt für mich aber wieder einmal den Unsinn der Notch.

Nicht wenige Interessierte hatten darauf gehofft, dass Google den Wahnsinn nicht mitmacht und ein Zeichen dagegen setzt. So ganz schlüssig scheint man sich auch selbst nicht zu sein, da nur eines der beiden Smartphones über dieses Feature verfügt. Doch da Android gerade erst umfangreich angepasst wurde, ist das eigentlich keine große Überraschung.



So würden die Smartphones aussehen

pixel 3 render

Aber nicht nur die Oberseite ist interessant, sondern natürlich auch der untere Rand. Wie dort sehr gut zu sehen ist, bleiben die Frontlautsprecher auch bei der 2018er-Version und der dritten Ausgabe der Pixel-Smartphones erhalten. Die von Google übernommene Technologie, die das Display in einen Lautsprecher verwandelt kommt also zumindest in diesem Jahr noch nicht zum Einsatz. Und auch andere Technologien für ein alternatives Design scheinen noch nicht den Weg in die eigenen Flaggschiffe zu finden.

Bleibt eigentlich nur darauf zu hoffen, dass das von Lenovo angeteaserte Smartphone mit Voll-Display und ohne Lücke am oberen Rand sich bald zeigen und dann eventuell die Entwicklungen für das kommende Jahr beeinflussen wird. Im Jahr 2018 und daraus folgend auch im Jahr 2019 wird aber wohl kein Weg darum herumführen. Die von Google vorgenommenen Anpassungen an Android sind allerdings ebenfalls eher suboptimal und nicht unbedingt für die Ewigkeit konzipiert.

Der Erfinder dieses Designelements hat übrigens gerade erst beschlossen, vorerst keine Smartphones mehr zu bauen. Karma?

Mehr zur Notch

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel: