Das schnelle Ende der Notch? Lenovo teasert erstes Smartphone mit vollflächigem Display an

android 

Smartphone-Displays wurden im Laufe der vergangenen Jahre immer größer und haben eine immer größere Fläche auf der Frontseite eingenommen – ohne dass die Geräte selbst gewachsen sind. Den Höhepunkt dieser Entwicklung haben wir im vergangenen Jahr mit den ersten Notch-Smartphones erlebt – das dachten wir zumindest bisher. Doch das Thema könnte sich schneller erledigen als gedacht, denn jetzt verspricht Lenovo das erste Smartphone mit einem vollflächigen Display ohne umstrittene Notch.


Vor knapp einem Jahr wurde mit dem Essential Smartphone das erste Gerät mit einer Notch vorgestellt, doch erst mit der Präsentation des iPhone X einige Monate später wurde dieses Design salonreif und wird noch in vielen kommenden Geräten zu finden sein. Wirklich populär ist die Notch nicht, aber derzeit führt wohl kaum ein Weg daran vorbei – außer eben eine verbesserte Technologie. Und die erwartet uns wohl schon in diesem Jahr.

lenovo smartphone teaser

Der chinesische Smartphone-Hersteller und Motorola-Mutter hat nun ein neues Gerät unter der Bezeichnung Lenovo Z5 angeteasert, das endlich so aussieht, wie sich die Designer ein modernes Smartphone seit Jahren vorstellen: Ein über die ganze Front laufendes Display mit einem sehr dünnen Rahmen. Laut Lenovo bedeckt das Display 95 Prozent der Front und lässt die restlichen 5 Prozent wohl vor allem aus Usability-Gründen frei, damit man das Smartphone überhaupt noch vernünftig halten kann.

Erreicht werden soll dieses neue Design durch gleich „vier technologische Durchbrüche“, die mit 18 patentierten Technologien abgesichert sind. Es könnte also wohl nicht ganz so leicht für die Konkurrenz werden, ein solches Smartphone nachzubauen. Wann genau das Lenovo-Smartphone vorgestellt werden oder auf den Markt kommen soll, ist noch nicht bekannt. Noch handelt es sich um ein Konzept, um das die Ingenieure nun wohl ein Smartphone drumherum stricken. Ein Start in diesem Jahr ist aber durchaus denkbar.

Unklar ist, wie Lenovo das erreicht haben will und worum es sich bei den vier Durchbrüchen der Technologie handelt. Ohne Frage geht es natürlich darum, wo die bisher in der Notch versteckten Elemente untergebracht werden.



vivo apex camera

Normalerweise befinden sich auf der Front vor allem die Frontkamera bzw. Selfie-Kamera, der Lautsprecher sowie eine Reihe von Sensoren zur Messung der Helligkeit, des Abstands und je nach Modell einigen anderen Dingen. Ob es den Ingenieuren tatsächlich bereits gelungen ist, diese Komponenten im Display zu verbauen, darf aber bezweifelt werden. Technologien sind zwar vorhanden, aber noch längst nicht in der Qualität, um es in ein modernes Smartphone zu schaffen.

Erst Anfang des Jahres hatte Google ein Unternehmen übernommen, dass das gesamte Display in einen Lautsprecher verwandeln kann und somit einen wichtigen Platz einspart. Die Sensoren könnte man möglicherweise irgendwo in den 5 Prozent an den Rand quetschen. Das große Problem ist die Kamera, die aber eventuell auch einfach aus dem Gerät herausgeklappt werden könnte, so wie es der Hersteller Vivo mit dem Apex vorgemacht hat.

Bleibt zu hoffen, dass das Jahr 2019 dann auch schon wieder als das Ende der Notch in die junge Smartphone-Geschichte eingeht…

UPDATE
» Lenovo Z5: Das revolutionäre Smartphone ohne Notch entpuppt sich als riesiger Marketing-Gag 🤥

Siehe auch
» Alle Artikel rund um die Notch

[futurezone]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.