Was Emojis und Sticker für Social Networks und Sticker sind, werden in Zukunft wohl AR Sticker für Videos und Animationen sein. Google ist erst seit kurzer Zeit in diesem Markt aktiv und hat mit ARCore eine Augmented Reality-Plattform geschaffen, in der sich solche Sticker relativ leicht einfügen lassen. Die Auswahl der Sticker ist aktuell noch sehr klein, wird nun aber wieder um zwei Packs erweitert.
Mitte des vergangenen Jahres hatte Google die App Motion Stills für Android gestartet, die bis zu diesem Zeitpunkt nur exklusiv für iOS zur Verfügung stand. Seitdem hat sich bei der App nicht ganz so viel getan, aber das hat sich nun geändert: Seit gestern wird die Version 2.0 ausgerollt, die nicht nur eine völlig neue Oberfläche mitbringt, sondern auch interessante Neuerungen wie die Augmented Reality-Sticker einführt.
Google investiert seit Jahren sehr viel Geld in die Weiterentwicklung der Virtual Reality bzw. auch der Augmented Reality und ist mittlerweile auch bei der Mixed Reality angekommen. Um immer mehr Menschen Zugang zu diesen Technologien zu geben, zeigen die Entwickler nun eine neue Technologie mit dem nicht ganz so vorteilhaften Arbeitstitel "Article".
Das Startups etwas Zeit benötigen um ein marktreifes Produkt vorzustellen ist normal und dürfte niemanden überraschen. Einige reizen diesen Zeitraum allerdings enorm aus und sammeln trotz Stealth-Modus ein Haufen Kapital ein - so auch das zu großen Teilen von Google finanzierte Startup Magic Leap. Nach sieben Jahren und mehr als einer Milliarde Dollar Kapital hat man nun endlich den Schleier des Schweigens gelüftet und erlaubt erstmals einen Blick auf die Hardware.
Da sich die großen Zukunftshoffnungen Virtual Reality und Augmented Reality noch immer nicht so richtig durchsetzen wollen und nur mit angezogener Handbremse vorankommen, hat Google für beide Bereiche mehrere Ansätze. Für die Augmented Reality hatte Google mit dem Project Tango bereits vielversprechende Ansätze, die sich aber mittlerweile überlebt haben. Folgerichtig wird dieses Projekt nun eingestellt.
Niantic dürfte nur wenigen Menschen bekannt sein, die Produkte aus dem Hause des Spiele-Entwicklers hingegen sind schon eher den meisten ein Begriff: Im Jahr 2016 hatte Niantic mit Pokemon Go DEN Sommerhit des Jahres, der einige Wochen lang auf keinem Smartphone fehlen durfte. Der Grundstein dafür wurde aber mit Ingress gelegt, mit dem ein solches Spielprinzip erprobt und perfektioniert wurde. Im kommenden Jahr wird Ingress ein großes Update bekommen und dem erfolgreichen Titel etwas näher kommen.
Google steckt sehr viel Energie in die Bereiche Virtual Reality und Augmented Reality und hat eine ganze Reihe von Produkten in diesen Kategorien im Angebot. Jetzt kommt wieder ein weiteres Angebot dazu, mit dem man sich wieder einmal als Plattform platzieren möchte: In der neuen Plattform Poly können 3D-Objekte von jedem Nutzer hochgeladen, durchsucht und heruntergeladen werden.
Vor zwei Wochen hat Google überraschend das sofortige Ende des Project Tango und gleichzeitig auch den Start von ARCore als neue Plattform für Augmented Reality verkündet. Mit ARCore möchte man diesen neuen Bereich aus der Experimentier-Phase holen und mit viel Energie als ernsthaftes Produkt platzieren. Jetzt haben Googles Daydream Labs eine Reihe von beeindruckenden Videos veröffentlicht, die die Möglichkeiten dieser Plattform zeigen.
Nach einer langen Phase der Experimente und verschiedenen Projekte hat Google in der vergangenen Woche die neue ARCore-Plattform vorgestellt, mit der man ganz groß in den Markt der Augmented Reality einsteigen möchte. Jetzt wurde eine erste App im Play Store veröffentlicht, die die Möglichkeiten dieser Plattform zeigt und schon jetzt Lust auf mehr macht.
Google investiert sehr viel Geld und Ressourcen in die Entwicklung von Technologien rund um die Virtual Reality und die Augmented Reality und hat sich in diesen Bereichen mehrmals neu aufgestellt. Beim von Google finanzierten Start-Up Magic Leap hingegen geht es eher gemütlich zur Sache, wie nun auch wieder ein neues Patent beweist. Es zeigt eine recht simple Brille mit an der Außenseite montierten Kameras und Sensoren.