Android TV: Neues Design, Google Assistant & mehr – das hat sich 2019 bei Googles Smart TV-Plattform getan

android 

Android TV flog trotz einer gewissen Verbreitung lange Zeit eher unter dem Radar und wurde von Google kaum nennenswert weiterentwickelt – obwohl der Fernseher als großes Display, das in praktisch jedem Haushalt zur Verfügung steht, eine große Bedeutung haben kann. In diesem Jahr scheint diese Botschaft auch bei Google angekommen zu sein, denn bei der Plattform für den Smart TV hat sich einiges getan und wird auch in den kommenden Monaten einiges passieren.


android tv ambient photos

YouTube: Urheberrechtsverletzungen können jetzt auch automatisiert herausgeschnitten werden (Video)

Android TV gehört, wenn man die Vorgeschichte von Google TV dazu betrachtet, zu den älteren Google-Betriebssystemen und hat sich trotz einiger Konkurrenz auf dem TV-Markt etabliert. Dennoch steht immer wieder ein Zusammenwachsen mit dem Chromecast-Ökosystem im Raum, die Spieleplattform Stadia wird einige Veränderungen zu Android TV bringen und auch der Google Assistant könnte möglicherweise eines Tages mit dem Ambient Mode einige Aufgaben dieser Plattform übernehmen.

In diesem Artikel blicken wir nun erst einmal auf das Jahr 2019 mit Android TV zurück und wollen noch einmal alle größeren und kleineren Änderungen und Verbesserungen an der Plattform beleuchten.

Android 10
Android TV wurde erst vor wenigen Wochen auf einen modernisierten Untergrund gestellt und basiert nun auf dem aktuellen Android 10. Der Rollout wird zwar noch lange Zeit auf sich warten lassen und für viele Nutzer möglicherweise niemals kommen, aber es bringt auch keinerlei neue Funktionen mit sich. Stattdessen ist es eine Weichenstellung für mehr Stabilität, Sicherheit und späterer Flexibilität.

» Mehr Informationen zur Android 10-Umstellung

Neues Android TV-Logo
Alle Android-Versionen haben vor einigen Monaten ein neues Logo erhalten, darunter auch Android TV. Die Produkte rücken dadurch nun auch visuell näher zusammen und setzen vor allem den Kopf des bekannten Bugdroid noch stärker in Szene. Viele Versionen und Vergleiche mit dem vorherigen Logo findet ihr unter folgendem Link.

» Die neuen Android-Logos



Neues Android TV-Design

Cinematic Design
Das Design von Android TV wird aktuell modernisiert und erhält eine neue Oberfläche im ‚cinematic Design‘ bzw. ‚Ambient Design‘. Grundsätzlich sind die Änderungen nicht gravierend, fallen aber durch deutlich größere Grafiken und stark zurückgefahrener Textlastigkeit auf. Die gesamte Oberfläche hat sich etwa in Richtung der Streaming-Konkurrenz entwickelt und sorgt vor allem für eine Vereinheitlichung von Apps und dem Betriebssystem.

» Das neue Android TV cinematic Design

Google Play Store
Der Google Play Store war die erste App, die das neue Design erhalten hat. Der Play Store auf dem Smart TV unterscheidet sich damit nun grundsätzlich von dem auf dem Smartphone oder im Web und stellt auch an dieser Stelle vor allem Bilder und Grafiken in den Vordergrund.

» Das neue Design des Android TV Play Store

YouTube
Die zweite wichtige App neben dem Play Store ist YouTube, die seit einigen Wochen ebenfalls im neuen Design erstrahlt und wenig überraschend auch auf sehr großflächige Thumbnails, Farben und Elemente setzt. Ohne Text geht es natürlich nicht, aber dieser wurde soweit wie möglich zurückgefahren, was auch für die Suchfunktion gilt.

» Das neue YouTube-Design unter Android TV

Google Assistant
Android TV hatte schon von Beginn an eine sehr rudimentäre Sprachsteuerung, die nun durch den Google Assistant ergänzt wurde. Dieser bietet Möglichkeiten zur Steuerung der Oberfläche, vieler Apps, kann Fragen beantworten, Informationen einholen und einiges mehr. Seit dem Frühjahr gibt es den Google Assistant für Android TV auch in deutscher Sprache. Einige Monate später kam die neue Showtime-Funktion dazu, die dabei helfen kann, den passenden Film zu finden.

» Der neue Google Assistant für Android TV

» Die neue Showtime-Funktion des Google Assistant



Werbung in Android TV
Android TV steht wie jeder andere Android-Ableger kostenlos zur Verfügung und bringt Google zumindest auf dem direkten Wege kein Geld – denn das wird mit der Infrastruktur und den Apps verdient. Android TV war für Google bisher ein Fass ohne Boden, sollte aber natürlich die Verbreitung von YouTube und anderen Medien-Apps aus dem eigenen Hause unterstützen. Dieser Plan scheint anhand der aktuellen Verbreitung nicht vollständig aufzugehen, also müssen neue Mittel und Wege gefunden werden.

In diesem Jahr haben einige Nutzer immer mal wieder Werbung auf dem Homescreen von Android TV gesehen und die YouTube-App wird durch den neuen Masthead-Banner gleich vollständig zu einer Werbe-Startseite ausgebaut – was von Google als kleine Innovation verkauft wird.

» Werbung auf dem Android TV-Homescreen

» Neue Masthead-Werbung bei YouTube

Neue Hardware & Partner
Bei Android TV gab es in diesem Jahr vor allem viele Ankündigungen und Weichenstellungen, die erst im kommenden Jahr fruchten werden. Es wurde gleich mehrfach neue Hardware gezeigt und mit OnePlus hat man einen Partner gefunden, dessen Rolle im Detail zwar nicht bekannt ist, der aber eine große Rolle bei zukünftiger Google-Hardware im TV-Bereich spielen könnte.

» Die neue Android TV-Hardware

» OnePlus TV

Stadia-Integration
Natürlich darf Googles Spieleplattform Stadia bei Android TV nicht fehlen – und wird zukünftig auch eine wichtige Rolle spielen. Eine native Stadia-Integration ist angedacht, was das genau bedeutet, wurde bisher aber noch nicht verraten.

» Stadia auf Android TV

Roadmap für 2021
Google hat nicht nur neue Hardware angekündigt und eine Stadia-Integration in Aussicht gestellt, sondern gleich eine ganze Roadmap mit geplanten Neuerungen für die Jahre 2020 und 2021 vorgestellt. Ein sehr interessanter Einblick, der aber auch Fragezeichen einwirft.

» Android TV Roadmap bis 2021



youtube android tv easteregg dog

Easteregg in der YouTube-App
Google integriert immer wieder Eastereggs in die Produkte und auch bei Android TV hat man sich in Zusammenarbeit mit dem YouTube-Team einen kleinen Spaß erlaubt. Wer den Fortschrittsbalken des Videoplayers herausfordert, wird einen kleinen Hund zu Gesicht bekommen, der über diesen Balken läuft.

» So aktiviert ihr das YouTube-Easteregg

Ein Bug, der für Diskussionen sorgte
Zum Beginn des Jahres gab es einen Bug im Zusammenspiel von Google Fotos und Android TV, der in diesem kleinen Rückblick nicht fehlen soll. Dieser hat dafür gesorgt, dass die Smart TVs vieler Nutzer als das exakt selbe Gerät erkannt wurde, sodass auch Fotos für die Ambient-Funktion miteinander vermischt worden sind. Google hatte schnell reagiert und den Bug behoben, dennoch sorgte es für Diskussionen rund um die Privatsphäre und Datensicherheit.

» Alle Informationen zum Android TV Foto-Bug


Die Roboter kommen: Google-Mutter Alphabet wagt einen Neuanfang mit den Everyday Robots

Zahlreiche Google-Dienste wurden eingestellt: Diese Produkte kamen 2019 auf den Google-Friedhof

google friedhof halloween


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.