Android TV: Google testet erstmals Werbung auf dem Homescreen des Smart TV-Betriebssystems

android 

Android TV mag mit weitem Abstand nicht das verbreitetste TV-Betriebssystem sein, ist aber dennoch auf Millionen von Geräten installiert und bietet dementsprechend eine attraktive Oberfläche um viele Nutzer zu erreichen. Diesen Umstand dürfte Google nun sehr bald dafür nutzen, Werbung direkt auf der Startseite des TV-Betriebssystems anzuzeigen. Erste Nutzer haben mit diesen Videoanzeigen bereits Bekanntschaft gemacht.


android tv ambient photos

Der Homescreen von Android TV besteht zu großen Teilen aus horizontal angeordneten Streams aus den verschiedensten Quellen, die von YouTube, Netflix und vielen weiteren installierten Apps stammen können. Dem Nutzer werden dort Inhalte vorgeschlagen, was man zwar als Werbung bezeichnen könnte, aber in Wirklichkeit keine ist. Eher ist es in die Kategorie der Empfehlungen auf Basis der bisherigen Gewohnheiten einzuordnen.

android tv werbung

Einige Nutzer sehen nun eine zusätzliche Reihe mit dem unmissverständlichen Titel „Sponsored“, in dem ebenfalls Inhalte vorgeschlagen werden – aktuell wohl hauptsächlich von YouTube sowie beworbene Android TV-Apps. Dabei handelt es sich um beworbene Videos von der Videoplattform, für die die Werbepartner bezahlt haben. Auch diese dürften wohl zukünftig auf die Interessen des Nutzers abgestimmt sein, so wie alle Google-Werbungen, aber dennoch ist es natürlich ein Unterschied, ob es sich um Werbung oder echte Empfehlungen handelt.

Google hat den Test mittlerweile bestätigt, hat aber betont, dass es sich derzeit noch nicht um einen Rollout handelt. Durch einen Umweg lässt sich das wohl abschalten. Wohl eine gute Möglichkeit, Android TV zu monetarisieren. Wäre das in abgewandelter Form wohl auch etwas für das Smartphone-Android?

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Android TV: Google testet erstmals Werbung auf dem Homescreen des Smart TV-Betriebssystems"

  • Äußerst schade, ehrliche TV Geräte OHNE Werbung, OHNE Usertracking, OHNE eingebaute Obsoleszenz scheinen nicht mehr angeboten zu werden. Ein solches Produkt müßte sich doch zum Premiumpreis vermarkten lassen.

    Die Wirtschaft scheint Endkunden für absolut verdummt zu halten. Was für TV Geräte gilt, läßt sich natürlich auf viele andere Produkte übertragen.

    Beispielsweise die Situation bei den Autos stellt sich ebenfalls haarsträubend dar. Ich werde meinen in den 90ern gekauften Mercedes G Benziner (und den Reserve G Benziner) nicht durch ein Fahrzeug aus aktueller Produktion ersetzen. Dann bin ich halt ein Umweltvermutzer. Wenn Tesla etc keine die Privatsphäre der Käufer wahrenden Fahrzeuge liefern wollen, dann mögen sie ihre Fahrzeuge behalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.