Pixel 4: Die neuen Smartphones wurden erstmals offiziell von Google erwähnt – so könnten sie aussehen

pixel 

Es wird wohl kaum jemanden überraschen, dass Google aktuell an den Pixel 4-Smartphones arbeitet und diese in ziemlich genau sechs Monaten vorstellen wird. Eine offizielle Bestätigung dafür braucht es nicht, aber dennoch ist es immer wieder ein „besonderer“ Moment, wenn ein Google-Mitarbeiter das Gerät erstmals erwähnt – und jetzt war es soweit. Im Android-Quellcode wird das Pixel 4 sogar gleich zweimal erwähnt.


Die Pixel-Smartphones sind für Google ein lohnendes Geschäft und gelten als die am schnellsten wachsende Smartphone-Marke. Laut CEO Sundar Pichai ist das Pixel-Geschäft profitabel – ob er das rein auf den Verkaufspreis bezieht oder auch den Folgeumsatz mit den vielen vorinstallierten Apps mit einrechnet, ist allerdings nicht bekannt. Es ist also nicht verwunderlich, dass es auch in diesem Jahr einen Nachfolger der Pixel 3-Smartphones geben wird.

pixel 4 mockup

Im Android Open Sourc-Projet wurde die Bezeichnung „Pixel 4“ nun erstmals von einem Google-Mitarbeiter erwähnt und somit praktisch offiziell bestätigt. Das ist wenig aufregend, aber eben doch ein gutes Zeichen, dass die populäre Serie fortgeführt und wohl auch keinen neuen Namen bekommen wird – was bei einem Google-Produkt innerhalb von vier Jahren schon fast eine Besonderheit ist. Das ist gerade auch wieder am mysteriösen Nest Smart Hub Display sehr gut zu sehen.

The plan was to first deploy this on Pixel 3 and make sure that everything actually works. Then move on to Pixel 4 and so on. If I had a Pixel 4 device, I probably wouldn’t have bothered with 4.9 in the first place.

Bei der Erwähnung geht es lediglich um einen Patch, wenig interessant, aber offenbar existiert das Smartphone – oder zumindest ein baugleicher Prototyp – schon Google-intern und kann von den ersten Mitarbeitern genutzt werden. Wie weit das fortgeschritten ist, ist freilich noch nicht bekannt.



pixel 4 mockup 4

In den letzten Wochen gab es bereits eine Reihe von Informationen inklusive Renderbildern zu den Pixel 4-Smartphones. Die ganze Galerie de Renderbilder mit vielen Details findet ihr unten verlinkt. Die positive Nachricht: Google soll in diesem Jahr wohl auf die Notch verzichten und stattdessen die Kamera in das Display integrieren, so wie beim Galaxy S10.

Erst vor wenigen Tagen wurde der Verkauf der Pixel 2-Smartphones gestoppt, die nun Platz für die zwischen den Generationen erscheinenden Pixel 3a-Smartphones machen müssen.

» Pixel 4: Google soll in diesem Jahr auf gelochte Displays setzen – so könnten sie aussehen (Renderbilder)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.