Die meisten Smartphone-Besitzer dürften das Problem kennen, dass am Ende des Datenkontingents noch zu viel Monat übrig ist und man seinen Verbrauch stark drosseln und sich einschränken muss. Zwar kann man sich damit behelfen, nur noch im heimischen WLAN-Netzwerk zu surfen, aber das kann natürlich keine Dauerlösung sein. Besitzer von Nexus-Smartphones könnten dieses Problem nun schon bald durch eine einfache neue Option umgehen, die automatisch offene WLAN-Netzwerke verwendet.
Gestern Abend hat Google mit dem Rollout von Android Nougat begonnen und die ersten Nexus-Geräte dürften mittlerweile mit dem Betriebssystem versorgt worden sein, aber das gilt eben längst noch nicht für alle. Wer das OTA-Update nicht mehr abwarten kann, das durchaus noch bis zu zwei Wochen dauern kann, kann sich Android Nougat nun direkt für alle kompatiblen Nexus-Gerät herunterladen.
Es ist eigentlich kaum zu glauben, dass wir trotz all der geleakten Informationen rund um die neuen Nexus-Smartphones noch immer keine hundertprozentige Bestätigung haben, welcher Hersteller die Geräte produzieren wird. Da die Nexus-Smartphones in diesem Jahr erstmals kein Hersteller-Branding mehr haben werden, war selbst auf den geleakten Fotos des Nexus Sailfish nicht ersichtlich wer dafür verantwortlich zeichnet. Ein Eintrag bei der FCC bestätigt nun aber die bisherigen Gerüchte.
Das ging schnell: Nachdem gestern das erste Foto eines Nexus-Smartphones geleakt worden ist, hat AndroidPolice schon wenige Stunden später wieder nachgelegt und hat noch eine Reihe von sehr viel besseren und deutlicheren Fotos des Smartphones veröffentlicht. Genauer gesagt vom HTC Nexus Sailfish in metallischer Optik. Außerdem räumt man auch mit der gestern "geleakten" Information auf, dass es zwei völlig verschiedene Nexus-Smartphones geben soll.
Es gibt nicht mehr viel dass wir noch nicht über die beiden neuen Nexus-Smartphones wissen oder gesehen haben, aber tatsächlich gibt es bis jetzt noch kein echtes Fotos von den beiden Geräten - bis jetzt. Auf Twitter hat ein unbekannter Nutzer nun ein - wie sollte es anders sein - relativ schlechtes Foto von einem der beiden Smartphone gepostet. Tatsächlich könnte es sich bei dem Smartphone auf dem Bild um eines der beiden Nexus-Modelle handeln.
Glaubt man der aktuellen Gerüchteküche werden die kommenden Nexus-Smartphones erst im Oktober vorgestellt und sind somit noch deutlich weiter entfernt als wir bisher dachten. Wer sich dennoch schon auf die beiden neuen Flaggschiffe aus dem Hause HTC und Google einstimmen möchte, kann sich nun auch die neuen Klingeltöne der Smartphones herunterladen. Das Archiv besteht aus 10 Klingeltönen und 8 Benachrichtigungen.
Es geht weiter mit den Leaks rund um die neuen Nexus-Smartphones, und auch dieses mal bekommen wir einen Einblick in die Besonderheiten der Android-Oberfläche auf Googles hauseigener Smartphone-Serie: Wieder geht es um eine Funktion, die bereits seit längerem erwartet worden ist, und nun wohl endlich ihren Weg auf die Smartphones finden wird: Der Night Light-Modus soll die Augen des Nutzers schonen und der neue Quick Screen Check soll einen schnellen Überblick über die Benachrichtigungen geben.
Die täglichen und kleckerweisen Leaks rund um die Nexus-Smartphones und deren Oberfläche gehen weiter, und heute bekommen wir einen etwas genaueren Einblick in die neuen Navigations-Buttons des Betriebssystems. Diese haben sich schon vor einigen Wochen in einem verändern Design gezeigt und waren auch schon auf vielen weiteren Screenshots der vergangenen Tage zu sehen. Eine Animation zeigt jetzt, wie diese aussehen.
So langsam geht es für die 2016er Nexus-Smartphones in die heiße Phase und nach und nach zeichnen die Leaks ein immer deutlicheres Bild von den beiden HTC-Smartphones und deren Software. AndroidPolice hat nun von einem weiteren praktischen Feature erfahren, bei dem der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite zum Einsatz kommt: Mit einer bestimmten Geste lassen sich direkt die Benachrichtigungen Öffnen und so Zeit sparen.
Die einzelnen Nexus-Smartphones der verschiedenen Generationen heben sich nicht nur durch ihre Hardware voneinander ab, sondern auch durch ihre Identität in Form der voreingestellten und mit ausgelieferten Hintergrundbilder. Nachdem wir bereits alle Details zu den kommenden Nexus-Smartphones haben und vor kurzem erst einen Blick in den neuen Nexus Launcher bekommen haben, sind nun auch alle Hintergrundbilder "geleakt" worden und können direkt hier heruntergeladen werden.