Pixel 6 Pro: Googles neues Smartphone taucht in ersten Benchmarks auf – Tensor-Chip bringt Octa Core-Power

pixel 

Die neuen Pixel 6-Smartphones könnten gefühlt schon morgen vorgestellt werden, denn es sickern immer mehr Details zu den Geräten durch, mit denen Google den großen Neustart der Reihe schaffen will. Schon seit längerer Zeit ist bekannt, dass der Tensor-Chip dafür eine zentrale Rolle spielen wird und nun zeigen Benchmarks, dass dieser tatsächlich einen echten Turbo einlegen könnte.


google whitechapel soc chip

Google hat vor gut einem Monat nicht nur die Pixel 6-Smartphones angekündigt, sondern auch den neuen Tensor-Chip voller Stolz präsentiert. Über diesen war zuvor unter dem Codenamen “Whitechapel” einiges bekannt und die Ankündigung bestätigte, dass es sich dabei um ein sehr großes Projekt handelt. In den folgenden Tagen kamen Informationen ans Licht, dass es sich “nur” um einen bisher nicht veröffentlichten Samsung Exynos-SoC handelt. Doch sollte Google diesen tatsächlich vier Jahre lang bearbeiten und als großes neues Produkt ankündigen, wenn sich kaum etwas ändert? Eher nicht.

pixel 6 tensor soc daten

Nun ist das Pixel 6 und im Speziellen der Tensor-Chip bei Geekbench aufgetaucht und kann zumindest laut den Benchmarks ordentlich auftrumpfen. Glaubt man den veröffentlichten Daten, verbaut Google bzw. Samsung für den Tensor-Chip ganze 8 Kerne in 3 Clustern – eine wohl recht ungewöhnliche Anordnung. Der Basis-Speed soll bei 1,8 Gigahertz liegen, denen von weiteren Kernen sprichwörtlich Beine gemacht werden.

Im ersten Cluster kommen 4 Kerne mit 1,8 Gigahertz und im zweiten sowie dritten Cluster jeweils zwei weitere Kerne mit 2,25 Gigahertz und 2,8 Gigahertz zum Einsatz. Zusätzlich spendiert Google gut 12 Gigabyte RAM.




google tensor

Der Tensor-Chip scheint laut diesen Daten ein echtes Arbeitspferd zu sein, das für die Power des Smartphones und der mit Sicherheit zu erwartenden zahlreichen smarten Funktionen notwendig sein wird. Im Alltag wird man es vielleicht nicht brauchen, aber immerhin muss Tensor auch bisherige Bausteine wie den Pixel Visual Core für die Kamera, den Pixel Neural Core für die KI und den Titan-Chip für die Sicherheit ersetzen. Das scheint Google mit Blick auf diese Zahlen hoffentlich gelungen zu sein.

Die Zahlen stammen von einem Pixel 6 Pro (raven), aber es ist davon auszugehen, dass im kleineren Pixel 6 der gleiche Chip verbaut ist, der ähnliche Leistungen liefern kann. Insgesamt kommt der Chip bei Geekbench auf einen Single-Score von 414 sowie einen Multi-Core Score von 2074. Viele weitere Details zu den einzelnen Messwerten mit Einzelkernen und Mehrkernen findet ihr bei Geekbench.

Bis zur Präsentation der Pixel 6-Smartphones wird es laut mehreren Berichten wohl noch bis zum 19. Oktober dauern.

» Pixel 6 Pro: So schlägt sich Googles neues Smartphone gegen die Konkurrenz – Benchmarks vom Tensor-SoC

» Pixel 6: Bringt Google die Active Edge zurück? Hinweise auf Comeback der Quetschgeste für Google Assistant


Smart Home: Neuer Speedtest in der Google Home-App wird ausgerollt – zur Optimierung der Mesh-Router


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 4 Kommentare zum Thema "Pixel 6 Pro: Googles neues Smartphone taucht in ersten Benchmarks auf – Tensor-Chip bringt Octa Core-Power"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.