Chrome

Google hat pünktlich zur WM 2010 verschiedene Themes für iGoogle und Google Chrome veröffentlicht. So kann man seinen Chrome bzw. iGoogle in den Farben seines Landes einfärben. Außerdem erhält man Informationen.

Für Google Chrome gibt es zudem noch eine Erweiterung. Diese verfügt über einen Ticker, Spielplan, Nachrichten sowie Tabellen. Außerdem kann man von hieraus Ergebnisse an Facebook, Twitter und/oder Google Buzz weiterleiten.

Google Chrome Deutschland

iGoogle Theme 
Google Chrome Themes
iGoogle

Nach GoogleOS-Informationen gibt es jetzt Kontaktvorschläge für Google Chat. Diese lassen sich über eine Option ausschalten. Außerdem kann man Übersetzungs-Bots in die Kontaktliste hinzufügen, die einem per Instant Message Übersetzungen geben können.

Wer jetzt bei iGoogle im Chat online ist, bekommt direkt ein kleines Fenster angezeigt, welches einem neue Kontakte aus der Kontaktliste von Google empfiehlt. Außerdem bekommt man Vorschläge, wenn man neue Kontakte hinzufügen möchte. 

Kontaktvorschläge

Außerdem wurden Übersetzungsbots eingeführt. In der Google-Hilfe findet man dazu mehr. Will man bspw. einen Deutsch zu Englisch-Übersetzer haben, fügt man [email protected] hinzu und schreibt den Bot ganz normal an, mit dem Satz oder dem Wort, welches man übersetzt haben will.

Andere Beispiele:
Englisch - Deutsch : [email protected]
Spanisch - Englisch : [email protected]
Italienisch - Englisch : [email protected]
Talk

Google hat Verbesserungen am Chat-System unter iGoogle und Orkut vorgenommen. Erst vor wenigen Wochen wurde eine vereinfachte Symbol-Ansicht für Audio- und Videochats hinzugefügt, jetzt ist das Senden von Dateien über Google Chat möglich. Für Google Mail sollen diese Features auch bald folgen. 

Chat IconsWirklich schön hat man die neuen Symbole für das Telefonieren, Videochatten und Gruppenchat in das Google Chat-Interface - vorerst unter iGoogle und Orkut - platziert. Dezente blaue Buttons, die je nach Funktion des Gegenüber, auch wirklich Sinn machen.

Doch auch damit soll es nicht genug sein, denn erst heute stellte Google die Funktion zum Dateiaustausch vor. Damit lassen sich - sofern auch hier die Gegenseite den File Transfer unterstützt - Dateien austauschen. Dateien austauschenGoogle hatte dazu schon einen Plan auf ihrer Google Talk Developer Website veröffentlicht, der darstellt, wie ihr XMPP-Server den Austausch von Dateien bewerkstelligt. XMPP hat auch schon 2004 dazu eine RFC herausgegeben, die genau Dies beschreibt. Google scheint aber lieber eigene Wege zu gehen: Im Test stellte sich heraus, dass Google Talk <-> Pidgin nicht funktionierte.

iGoogle

Nachdem es ruhig um den Dienst iGoogle geworden ist, gibt es nun Neuigkeiten, die sich für jeden Google-als-Startseite-Freund sehen lassen können. 

Die erste Neuerung ist das iGoogle Dashboard, mit dem sich Statistiken zu einem Gadget darstellen lassen. Das ist besonders für die Entwickler interessant, da diese mitverfolgen können, wie ihr Gadget genutzt wird. Auswerten lässt sich die Zahl der Aufrufe allgemein, die Zahl der Aufrufe pro Ansicht, sowie eine geografische Ansicht der Benutzer.

Die zweite Neuerung sollte auch eher für Entwickler für Relevanz sein, wenn auch alle Benutzer etwas davon haben. Mit der Einführung der "Social Gadgets" soll iGoogle noch sozialer werden. Mit den sozialen Gadgets soll man in Zukunft Gadgets nach dem "Hast du schon gesehen?"-Prinzip austauschen und weiterverbreiten können. So wurde im angehangenen Video zum Beispiel von einem Multiplayer-Spiel geredet oder eine Notiz-Applikation als Widget, die sich gleichzeitig mit anderen Live teilen lässt (wie bei Google Wave).



» iGoogle Dashboard
» Launching Google Dashboard, TOB
» Social Gadgets, TOB
Google Mail

Was Google einst als Experiment in Google Mail gestartet habe, gibt es auch als iGoogle Gadget, es gibt eine Integration in Google Calendar sowie angepassten Versionen für das iPhone und Android. Nun unterstützt das Gadget für iGoogle auch den Vollbildmodus von iGoogle 2.0.

Dieses ist allerdings auch ohne iGoogle nutzen. Man muss lediglich mail.google.com/tasks/canvas aufrufen und schon hat man seine Aufgabenliste in groß.

 Tasks

Hier eine Überblick der verschiedenen Versionen:
https://mail.google.com/tasks/m - Mobile Version
https://mail.google.com/tasks/android - Android Version
https://mail.google.com/tasks/iphone - iPhone Version
https://mail.google.com/tasks/ig - iGoogle Gadget
https://mail.google.com/tasks/canvas - iGoogle Gadget in Canvas view
(Wer Google Apps hat, ersetzt /tasks/ durch /tasks/a/deine_domain/) 
iGoogleVideochat

Mit dem neuen iGoogle-Design, das es seit einigen Tagen auch auf Deutsch gibt, wurde in iGoogle Google Talk integriert. Heute Nacht wurde ein neues Feature beim Chat hinzugefügt, das man bereits aus dem Google Mail-Chat kennt: Video- und Voice-Chat

Video Chat iGoogle 

Alles was man braucht ist das Video-Chat Plugin, das in allen modernen Browsern auf Windows und Mac läuft. In der Ankündigung heißt es, dass man so den Videochat auch für Nutzer anbieten möchte, die nur einen Google Account haben, aber kein Google Mail.
iGoogle

Google hat die Benutzerfreundlichkeit bei iGoogle etwas verbessert. Wenn man bisher deine andere Theme auswählen wollte, musste man zuerst auf den Link klicken und die Themessite wurde geladen. Klickt man jetzt auf den Link erscheinen je nach Bildschirmgröße einige Themes angezeigt. Wahlweise kann man sich auch nur Themes zu einigen Themen auswählen.

Wenn man auf Hinzufügen klickt, wird iGoogle angepasst. Gefällt es einem nicht, kann man ein anderes auswählen.

iGoogle

Vor einigen Tagen stellte Google Social Gadgets für iGoogle vor. Mit diesen kann man bspw. gemeinsam eine ToDo-List erstellen, sich Fotos oder Videos empfehlen oder zusammen ein Spiel spielen. Getestet wurde das Ganze mit Nutzern in Australien. Gestern Abend kündigte Google nun an, dass am die Features in der kommenden Woche für alle Nutzer in den USA freischalten wird.



Google hat jetzt insgesamt 19 sogenannte Social Gadgets. Als es letzte Woche in Australien getestet wurde waren es lediglich 9. 
iGoogle
Google testet in Australien eine neue Version von Gadgets für iGoogle. Diese Gadgets sind sogenannte Social Gadgets, das heißt man kann zum Beispiel mit Freunden spielen. Derzeit stellt Google für die Nutzer in Australien 12 verschiedene Gadgets zur Verfügung.
Eines der Gadgets ist eine ToDo-Liste, ein anderes hilft beim Empfehlen von YouTube Videos oder Fotos aus Picasa Web oder Flickr. Jenachdem wie erfolgreich der Test in Australien verläuft, werden die Social Gadgets auch in anderen Ländern angeboten. 
Man muss nicht in Australien sein um die neuen Features zu testen. Man ruft einfach google.com.au/ig auf und fügt dann eines der Gadgets hinzu. 
» Ankündigung