Die Objekterkennung Google Lens ist seit einigen Jahren fester Bestandteil des Google Assistant und entsprechend weit verbreitet, dürfte aber wohl nicht ganz so häufig verwendet werden wie der Sprachassistent. Das wird durch die in den letzten Wochen immer stärker forcierte Integration in populäre Produkte deutlich und nun ist die Verknüpfung zu den smarten Augen erneut in der Bildersuche für Android aufgetaucht.
Der Google Assistant besitzt seit einigen Jahren die visuelle Objekterkennung Google Lens, deren Funktionsumfang immer weiter ausgebaut wurde, aber noch einen weiten Weg vor sich hat. Seit einigen Wochen ist bekannt, dass dieses Tool schon bald Mathematikaufgaben erkennen und lösen können soll. Jetzt gibt es erste Screenshots von diesem neuen Bereich, der neben der Lösung auch zusätzliche Informationen anbieten soll.
Mit Google Lens hat der Google Assisant vor knapp drei Jahren endlich "Augen" bekommen und eine starke Objekterkennung erhalten, die aber eigentlich sehr viel mehr sein möchte als ein reiner Bildvergleich. Noch vor dem offiziellen Start des Produkts wurden auf der großen Bühne einige Demo-Funktionen gezeigt, die bis heute nicht einmal annähernd möglich sind und vielleicht schon längst wieder verworfen wurden.
Gerade erst hat Google Lens neue Features erhalten und jetzt geht es an die weitere Verbreitung der App. Google Lens ist durch die tiefe Integration in die Google-Apps auf nahezu jedem Android-Smartphone verfügbar, wird nun aber in noch mehr Apps zu finden sein. OnePlus hat nun damit begonnen, Google Lens direkt in die Galerie-App zu integrieren und liefert ein entsprechendes Update für alle Nutzer aus.
Google Lens ist seit langer Zeit ein fester Bestandteil des Google Assistant und steht allen Smartphone-Nutzern in nur wenigen Schritten zur Verfügung, um Objekte, Texte und viele weitere Dinge zu scannen. Nachdem erst kürzlich die neuen Mathematik-Fähigkeiten bekannt geworden sind, hat das Lens-Team nun einige Neuerungen rund um das Thema Text angekündigt, die vielen Nutzern im Alltag einiges an Zeit ersparen können.
Es ist ruhig geworden um die 'Augen des Google Assistant', besser bekannt als Google Lens. Vor über drei Jahren hatte Google die potenziellen Möglichkeiten von Lens gezeigt, die in der Form bis heute nicht möglich sind und vielleicht auch nicht mehr umgesetzt werden. Jetzt gibt es innerhalb der Android-App interessante Hinweise, die auf ein zukünftiges Feature zur Lösung von Mathematik-Aufgaben hindeuten.
Google Fotos bietet allen Android-Nutzern schon seit längerer Zeit die Möglichkeit, nach Inhalten und Objekten auf Bildern zu suchen und weitere Informationen darüber zu erhalten. Zu diesem Zweck steht bei jedem Foto der Google Lens-Button zur Verfügung, mit dem das Bild an die 'Augen des Google Assistant' weitergeleitet wird. Jetzt erhält dieser Prozess ein kleines Update und verkürzt den Weg zur Auswahl von Text in Bildern.
Google Maps enthält unglaublich viele Informationen zu nahezu jedem Ort dieser Welt, sowohl in Text- als auch in Bildform. Aber Maps soll nicht nur Informationen bereithalten, sondern diese auch zum passenden Zeitpunkt anbieten. Jetzt wird die schon vor längerer Zeit angekündigte Integration von Google Lens in Google Maps ausgerollt, die im ersten Schritt die Auswahl im Restaurant erleichtern soll. Die Augen des Google Assistant wereden damit auch zum Speisekarten-Assistenten.
Weihnachten steht vor der Tür und viele Menschen verschlägt es über die vielen Feiertage, wenn die Familienfeiern überstanden sind, in das Ausland. Google hat in den letzten Wochen einige neue Funktionen eingeführt, um die Sprachbarriere zu senken und den Nutzern dabei zu helfen, sich im Ausland zurechtzufinden, zu kommunizieren, aber auch einfach mal abzuschalten. Vom Google Assistant bis zu Google Maps können viele Produkte helfen.
Google Maps enthält sehr viele Informationen und hat sich längst weit über das Kerngebiet hinaus entwickelt. Und so kommt es, dass die Kartenplattform mittlerweile auch Speisekarten von Restaurants kennt, über dazugehörige Bilder, Bewertungen und Beschreibungen verfügt und dem Nutzer somit auch beliebte Speisen empfehlen kann. Diese Funktion lässt sich auch im Zusammenspiel mit Google Lens verwenden, sodass die Augen des Google Assistant nun zum ganz persönlichen Speisekarten-Assistenten werden.