Vor wenigen Tagen wurde der Messenger Allo in der Version 21 veröffentlicht, und jetzt zieht auch der Video-Messenger Duo nach. Bei Duo fallen die Änderungen traditionell nicht ganz so groß aus und beziehen sich in diesem Fall nur auf ein sehr kleines Update der Oberfläche. Viel interessanter ist aber ein Blick unter die Haube, der eine große neue Funktion ankündigt: In Zukunft sollen auch Sprach- und Video-Mails versendet werden können.
Als Betreiber der weltweit größten Suchmaschine kann man eigentlich davon ausgehen, dass Google auch bei den zahlreichen anderen Angeboten umfangreiche Suchfunktionen integriert. Das ist zwar nicht immer der Fall, aber der E-Mail Dienst GMail geht mit einem guten Beispiel voran, und hat neben den über die Oberfläche zugänglichen Optionen noch eine ganze Reihe von undokumentierten Filtern, die wir hier nun einmal kurz vorstellen möchten.
Per Definition ist ein Smartphone ein "Mobiltelefon", dessen Hauptfunktion eigentlich das Telefonieren ist - aber genau dafür wird es im Alltag von vielen Menschen eigentlich am seltensten genutzt. Wohl auch deswegen gibt es in diesem Bereich wenige Innovationen und Verbesserungen. Jetzt hat Google die Telefon-App wieder einmal aktualisiert und ermöglicht es, Sprachnachrichten aus der Mailbox herunterzuladen oder weiter zu verschicken. Außerdem gibt es erste Hinweise auf eine RCS-Integration.
In den letzten Jahren ist es sehr ruhig um Google Voice geworden, und eigentlich hat man nur noch darauf gewartet bis das Produkt seinen Weg auf den Google-Friedhof findet. Doch vor zwei Wochen gab es dann plötzlich einen Lichtblick, der auf einen Neustart von Voice hingewiesen hat. Nun ist die neue Version bereit und wurde offiziell angekündigt.
Es ist noch gar nicht so lange her dass Google die finale Version von Android 7.0 Nougat vorgestellt und mit dem Rollout begonnen hat, und schon steht die nächste Version vor der Tür: Die Version 7.1 wird eine ganze Reihe von Verbesserungen und Bugfixes enthalten und auch aus der Beta bekannte Funktionen nun nachreichen, die es nicht mehr in die erste Version geschafft haben. Allerdings wird Google die Version aufspalten und viele Funktionen nur exklusiv für die Pixel-Smartphones anbieten.
Die kommende Android-Version M wird eine Reihe von Verbesserungen an der Oberfläche mit sich bringen, aber auch an der Funktionsweise von klassischen Handy-Funktionen hat man nun Hand angelegt: In der Preview-Version gibt es nun endlich Unterstützung für eine direkt in die Messaging-App integrierte Mailbox-Funktion. Dort können alle hinterlassenen Nachrichten direkt in der Oberfläche abgehört und verwaltet werden.
Um bei den mehreren tausend Mails einen Überblick zu behalten, hat GMail eine mehr oder weniger mächtige Suchfunktion und bietet zusätzlich die Möglichkeit die einzelnen Mail-Konversationen bestimmte Labels zur Sortierung zuzuweisen. Neben den von Nutzern angelegten Labels gibt es aber auch eine ganze Reihe von System-Labels die von GMail automatisch zugewiesen und in der Suchfunktion genutzt werden können.
Voice

Google Voice steht nun in einer offiziellen App auf dem iPhone zur Verfügung. Fast eineinhalb Jahre nachdem bekannt wurde, dass Apple die native App offiziell noch überprüft, gibt es für Amerikaner nun eine richtige App. Seit einigen Monaten bietet Google eine HTML5 App an.

Apple sagte im Sommer 2009, dass man die App weder abgelehnt noch akzeptiert habe, sie sei noch im Review. Die Google Voice App steht wie alle anderen Google Apps kostenlos im Market zur Verfügung. Die Google Voice App hat diese Features:
  • Kostenlose SMS innerhalb der USA
  • günstige Telefonate
  • Übermittlung der Voice-Nummer
  • Voicemail transcription
Google hat aber auch einige weitere Features eingeführt. Eines davon ist Push Notifications. Google Voice funktioniert nur in den USA.
Google Mail Google Mail verfügt über viele Features, die wenig bekannt sind. Eines davon ist der integrierte MP3-Player. Doch Nutzer, die eine @googlemail.com Adresse haben, schauen leider in die Röhre. Hier ist der Player zwar vorhanden, aber aber das Abspielen scheitert. Ganz anderes ist es bei Nutzern einer @Google Mail.com Adresse hier gibt es keine Probleme. Wer den Google Talk Client auf Englisch nutzt, kann seinen Kontakten Voicemails senden. Diese werden als MP3 gespeichert und können von @googlemail.com-Nutzern leider nicht abgespielt werden. Google Mail MP3 Eine Blockade mithilfe der Ortung der IP kann man ausschließen, da wie uns mehrere Leser mitgeteilt haben am selben PC die @Google Mail.com-Adresse das mp3 abspielt. Dies bestätigt auch unsere Test. Bereits vor rund zwei Jahren gab es im Google Mail-Forum (damals noch eine Google Group) eine Diskussion darüber, wenn ich mich recht entsinne. Damals hieß es, dass man das Problem an das zuständige Team weitergeleitet hätte. Google bietet zwar auch den Download an, aber dann muss man schon wieder ein externes Programm starten. Da die meisten Browser inzwischen auch das Abspielen von mp3s ohne Plugins beherrschen wäre es wünschenswert diese Option anstelle des Flash-Players zu nutzen.
voice

Google hat heute die Beta-Phase von Google Voice für beendet erklärt und hat den Dienst für alle Nutzer geöffnet. Ab sofort ist keine Einladung für den Dienst mehr nötig. Für Deutschland steht der Service nicht bereit.

Zwar gibt es zahlreiche Anleitungen wie man Voice auch aus Deutschland einrichten und nutzen kann, doch dies ist einigen Nutzer zu aufwendig und kompliziert. Lebt man in den USA ist nun keine Einladung mehr nötig.

Google Voice hat viele verschiedene Features und wurde in den letzten 12 Monaten auch immer wieder erwartet.
zum Beispiel.
- Web-App für iPhone und WebOS (Apple wollte native App nicht zulassen, da es zu Verwechslungen kommen könnte, hieß es im Juli/August 2009)
- Voicemail-Player in Google Mail
-Erweiterung für Chrome

Eine Einführung zu Voice liefert das Video: