Apple gibt Google Voice endlich frei

Voice

Google Voice steht nun in einer offiziellen App auf dem iPhone zur Verfügung. Fast eineinhalb Jahre nachdem bekannt wurde, dass Apple die native App offiziell noch überprüft, gibt es für Amerikaner nun eine richtige App. Seit einigen Monaten bietet Google eine HTML5 App an.

Apple sagte im Sommer 2009, dass man die App weder abgelehnt noch akzeptiert habe, sie sei noch im Review. Die Google Voice App steht wie alle anderen Google Apps kostenlos im Market zur Verfügung. Die Google Voice App hat diese Features:

  • Kostenlose SMS innerhalb der USA
  • günstige Telefonate
  • Übermittlung der Voice-Nummer
  • Voicemail transcription

Google hat aber auch einige weitere Features eingeführt. Eines davon ist Push Notifications. Google Voice funktioniert nur in den USA.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Apple gibt Google Voice endlich frei

  • Das ist eine erfreuliche Meldung. Gibt es schon irgendeine Vermutung, wann Google Voice in Deutschland funktionieren wird?

  • @81040:

    In Deutschland in der aktuellen Form wohl gar nicht, da es einfach zu kostenintensiv wäre einen Schufa-Adresscheck (für ortsbezogene Rufnummern) für Millionen Menschen zu machen.

    Dann, was soll Voice in Deutschland bieten?
    Free SMS -> ausgeschlossen aufgrund der hohen Betreiberentgelte
    Nummern -> nützen eh nichts, da VoIP fast bei allen Mobilfunkanbieter verboten ist

    usw.

    Also weiterhin Sipgate und Co. nutzen

  • Das kommt drauf an wie gut Google mit unseren Anbietern verhandelt.
    Generell ist es so, dass in den USA kein Terminierungsentgelt bezahlt werden muss. In Deutschland, Schweiz, Österreich und vielen anderen Ländern jedoch schon. Daher muss für jeden Anruf bzw. SMS an den Provider bezahlt werden falls nicht anderes ausgehandelt wurde.

Kommentare sind geschlossen.