Versehentlich geleakt: Google Voice steht offenbar kurz vor einem kompletten Neustart

voice 

Wir haben schon seit Jahren nichts mehr von Google Voice gehört, das eigentlich schon längst ein Auslaufmodell ist und wohl nur weiter betrieben wird, weil es noch von so vielen Menschen genutzt wird. Doch jetzt scheint Google die Marke wiederbeleben zu wollen und hat versehentlich auf der Webseite eine neue Version angekündigt, die von Grundauf neu entwickelt worden sein soll. Worum es sich dabei handelt ist noch völlig unklar.


Google Voice richtet sich vor allem auf den US-Markt und hat es dort schon vor über sieben Jahren ermöglicht, die eigene Telefonnummer weiterzuleiten und alle Anrufe sowie SMS zu verwalten und direkt aus dem Angebot heraus auch zu telefonieren. Mit Voice konnte man oftmals kostenlos telefonieren, hatte unbegrenzt SMS, konnte Telefonkonferenzen starten und vor allem auch mehrere Telefonnumern zusammen legen, so dass selbst bei einem Nummer-Wechsel alles gleich geblieben ist.

Google Voice

Schon seit langer Zeit setzt Google für die Telefonie eigentlich auf Hangouts, hat Voice aber niemals in Hangouts integriert oder die Nutzer migrieren wollen. Da nun auch Hangouts vor einer ungewissen Zukunft steht scheint man nun die Marke „Voice“ wieder reaktivieren zu wollen. Auf der Webseite von Voice fand sich für einige Stunden der Hinweis The new Google Voice is here. TRY NOW!. Allerdings hat der dahinter stehende Link ins Nirvana geführt.

Vermutlich ist das neue Voice gestern für interne Tester freigeschaltet worden, die mit diesem Link das neue Angebot testen können. Wohl versehentlich hat man den Banner dann für alle Nutzer angezeigt, so dass nun auch der Rest der Welt weiß dass Voice vor einem Neustart steht. Mit einem lustigen Statement hat Google mittlerweile auf die Anfragen reagiert:

Sorry, it looks like we must have dialed the wrong number! But don’t worry, this wasn’t a prank call. We’re working on some updates to Google Voice right now. We have you on speed dial and we’ll be sure to share what we’ve been up to just as soon as we can.



Nun ist es natürlich sehr interessant, woraus das „neue Google Voice“ besteht und ob es sich nur um eine neue Oberfläche für das alte Angebot oder um ein komplett neues Produkt handelt. Ein umfangreiches Produkt zur Verwaltung von Telefonnummern und weltweite Telefonie wären sicherlich auch heute noch ein interessantes Produkt und könnte auch hierzulande viele Nutzer finden.

Nachdem man den Messenger-Markt erfolgreich ins Chaos gestürzt hat, ist nun wohl endlich auch der Telefonie-Markt dran. Da man sowohl mit Hangouts als auch mit Voice und mit Allo telefonieren kann, wäre eine neue Plattform ein guter Schritt. Erst vor wenigen Tagen hatte Google ein Start-Up zur Verbesserung der Sprachqualität übernommen, das sicherlich auch am neuen Voice-Angebot mitarbeiten dürfte.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel: