Verbesserung der Sprachqualität: Google übernimmt Audio-Spezialisten Limes Audio

google 

Es gibt einige Dienste in denen Google die Übertragung von Sprache bzw. die Telefonie von zwei oder mehr Benutzern anbietet. Um die Qualität der Übertragungen weiter zu stärken hat man nun die Übernahme des Spezialisten Limes Audio angekündigt. Außerdem soll mit dem Know-How des Unternehmens auch die Übertragungsqualität bei schlechten Verbindungen weiter gesteigert werden.


Sowohl in den Messengern Allo als auch Duo bietet Google die Übertragung von Sprache an, aber auch bei der Telefonie mit Hangouts oder eine Videokonferenz mit der Chromebox ist man auf eine gute Qualität der Übertragung angewiesen. Laut Googles Blogbeitrag entscheiden sich immer mehr Unternehmen für die Chromebox-Lösung und statten ihre Konferenzräume mit dieser Technologie aus.

Limes Audio TrueVoice

Limes Audio hat vor allem beim herausfiltern von Störgeräuschen großes Know-How angesammelt und eigene Technologien zum Entfernen von Rauschen, Hintergrundgeräuschen und auch Echo entwickelt. Vor allem beim Einsatz in Konferenzräumen kann es ganz unterschiedliche Schall-Bedingungen geben und viel Echo vorkommen, das beim Zuhören sehr störend sein kann. Aber auch die einzelnen Stimmen sollen verstärkt und hervorgehoben werden und den Menschen so etwas näher bringen und weniger blechern klingen lassen.

Außerdem hat Limes auch bei einer sehr schlechten Internetverbindung gute Qualitäten erzielen können, in dem aus der wenigen Bandbreite das Beste herausgeholt wird. Ein Kaufpreis für das Unternehmen wurde nicht bekannt gegeben. Limes wurde im Jahr 2007 gegründet und hat zusätzlich zu der Software auch Hardware für Konferenzräume im Angebot gehabt.

» Ankündigung im Keyword-Blog

[heise]


Teile diesen Artikel: