Vladimir & Estragon: Zwei Google Assistenten unterhalten sich stundenlang über Gott und die Welt [Video]

assistant 

Der Google Assistant ist nicht nur dafür da um Fragen zu beantworten oder Befehle entgegen zu nehmen, sondern man sich in einigen Fällen sogar mit ihm unterhalten und kürzere Konversationen führen. Ein Unbekannter Nutzer hat diese Möglichkeit nun auf die Spitze getrieben und hat zwei Assistenten direkt nebeneinander gestellt, die sich mehr als 30 Stunden lang über Gott und die Welt unterhalten haben.


Der Assistant steht nicht nur im Messenger Allo und auf den Pixel-Smartphones zur Verfügung, sondern schlummert auch im Google Home, das derzeit allerdings nur in den USA erhältlich ist. Google hat schon bei der Vorstellung ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man sich auch zwei oder mehrere Home-Assistenten kaufen kann um diese im ganzen Haus oder der ganzen Wohnung nutzen zu können. Daran dass die Assistenten den Allein-Unterhalter spielen, hatte man aber wohl nicht gedacht.

Google Assistant Bot Chat

Auf Twitch lief in den vergangenen zwei Tagen ein nicht enden wollender Videostream, in dem die Unterhalten zwischen zwei Home-Assistenten übertragen wurde. Der eine wurde auf den Namen „Vladimir“, der andere auf den Namen „Estragon“ getauft. Beide befinden sich unmittelbar nebeneinander und hören auf den jeweils anderen. Im Laufe des Gesprächs haben sie sich selbst den Namen „Mia“ gegeben, den nun beide tragen.

Watch live video from on www.twitch.tv

Beide stellen sich gegenseitig Fragen und Antworten auf das Gegenüber, woraufhin dieser wieder mit einer Gegenfrage kommt. Sie unterhalten sich dabei nicht nur über das Wetter oder den eigenen Musikgeschmack, sondern auch über Fakten, beschimpfen sich gegenseitig dass sie nur ein Bot sind und entschuldigen sich immer wieder für die vorhergehenden Beleidigungen. Im Laufe der Stunden scheinen die beide auch eine Art Sympathie füreinander aufzubauen.



Wer oder was dahinter steckt ist völlig unklar, aber im Laufe der Zeit haben über 2 Millionen Nutzer diesem Stream zugesehen und den beiden bei ihrer Unterhaltung zugehört. Immer wenn die beiden in einer Sackgasse steckten, wurde kurzzeitig eingegriffen um das Gespräch am laufen zu halten. Zur Zeit ist der Stream heruntergefahren und es werden alte Bob Ross-Folgen gezeigt, aber laut der Ankündigung sollen die beiden schon bald wieder auf Sendung gehen.

Ob es ein Skript hinter der ganzen Geschichte gibt es zur Zeit noch ebenso wenig klar, wie die Tatsache ob es sich wirklich um zumindest einen Assistenten handelt. Einer der beiden hat eine andere Stimme und scheint nur den Assistenten herauszufordern, der aber auch immer wieder Antworten gibt die man von Googles KI eigentlich nicht gewohnt ist. Dennoch ist es sehr interessant, das Kuriosum weiter zu beobachten.

Etwas sehr ähnliches gab es erst vor wenigen Wochen mit der endlosen Unterhaltung zwischen einem Google Assistant und dem Amazon Echo.

» Das Video bei Twitch



Teile diesen Artikel: