Und es rumpelt schon wieder bei Google: Derzeit kommt es im Netzwerk Google+ zu einem kleinen, aber vielleicht nicht ganz unbedeutendem Problem. Die Vergabe von +1 ist zwar wie gewohnt möglich, wird aber entweder nicht gezählt oder gar nicht erst angezeigt. Das Problem besteht mindestens seit heute morgen und könnte möglicherweise auch dafür sorgen, dass interessante Beiträge nicht zu allen Nutzern vordringen.
Das letzte größere Update an Google+ ist schon eine Weile her und die Oberfläche hat sich schon seit langer Zeit nicht mehr verändert. Jetzt haben die Designer wieder einmal Hand an die Browser-Version gelegt und ändern die Darstellung der Beiträge und vor allem der Kommentare im Stream. Letzte sollen nun deutlich sichtbarer werden und so vermutlich zu mehr Engagement führen.
Es gibt mal wieder Umbauarbeiten bei Google+: Gestern Abend wurde ein neuer Bereich für das Netzwerk angekündigt, in dem man einen guten Überblick über die aktuellen Themen und Schwerpunkte in den Streams bekommen soll. Der neue Abschnitt nennt sich "Discover" oder "Entdecken" und sollte eigentlich ab sofort für alle Nutzer zur Verfügung stehen. Doch vor wenigen Stunden wurde dieser Bereich nun aus unbekannten Gründen wieder zurückgezogen.
Ausgerechnet die Suchfunktionen von einigen Google-Produkten bereiten immer wieder Kopfschmerzen und sind teilweise ziemlich schlecht umgesetzt - aber nun ist man drauf und dran, das zu ändern. Das Netzwerk Google+ hat nun über Nacht eine völlig neue Suchfunktion bekommen, die die alte so ziemlich in den Schatten stellt und endlich auch die Kategorisierung der vielen Ergebnisse erlaubt. Jetzt hat man auch tatsächlich eine Chance, etwas mit der Suche zu finden.
Es geht wieder was voran bei Google+: Nachdem die Phase der großen Updates wieder einmal vorbei ist, scheint man intern nun wieder einige weitere Features im Köcher zu haben, die nur darauf warten getestet und schon bald ausgerollt zu werden. Für erstes ist das Google+-Team nun wieder auf der Suche nach Beta-Testern, die neue Funktionen noch vor allen anderen testen möchten. Dazu muss lediglich ein kurzer Fragebogen ausgefüllt werden.
Googles Netzwerk Google+ ist eine feine Sache und gehört für die vielen treuen Nutzer zu den besten sozialen Netzwerken überhaupt - noch vor dem blauen Riesen. Doch seit einiger Zeit nimmt ein Problem überhand, das die Plattform vor eine große Herausforderung stellt: Der übermäßige Spam in den Kommentaren und den Communities. Jetzt nimmt sich Google diesem Problem endlich an, und gibt den Moderatoren ein etwas stärkeres Werkzeug als bisher in die Hand.
Für jedes in Google+ veröffentlichte Posting hat man als Mitglied des Netzwerks drei mögliche Optionen zur Interaktion: Entweder man zeigt sein Gefallen bzw. seine Zustimmung lässt ein +1 da, man hinterlässt einen Kommentar oder aber man teilt das Posting weiter. Letzte Option hat nun ein kleines aber vielleicht sehr wichtiges und richtungsweisendes Update bekommen: Ab sofort sind die Optionen zum Teilen der Beiträge auf anderen Sozialen Netzwerken verschwunden.
Googles Netzwerk Google+ hat in den gut sechs Jahren seines Bestehens schon eine sehr wechselhafte Geschichte hinter sich und ist nun mittlerweile auf der Suche nach einer eigenen Identität im Web und auch innerhalb des Unternehmens. Das Entwickler-Team rund um das Social Network ist zwar stark zusammengeschrumpft, aber nicht weniger ambitioniert. Jetzt hat sich ein Entwickler zu Wort gemeldet und hat für die Zukunft eine ganze Reihe von Verbesserungen angekündigt.
Googles Netzwerk Google+ besteht nicht nur aus dem Stream mit den Beiträgen der gefolgten Nutzer, sondern bietet auch noch einige weitere interessensbasierte Bereiche wie die Communitys oder seit einiger Zeit auch die Collections. Um diese etwas weiter in den Vordergrund zu stellen haben die Entwickler nun die Topics angekündigt, in denen vor allem die beiden letzten gesammelt und nach Interessen aufgeschlüsselt werden sollen.
Seit gestern wird wieder ein Update für Google Photos ausgerollt, dass die App auf Version 2.12 bringt. Mit diesem Update wird endlich eine Funktion ausgerollt, die schon seit über einem halben Jahr immer wieder mal in Teardowns entdeckt worden ist: Die automatische Stabilisierung von Videos. Außerdem befinden sich in der App Hinweise darauf, dass es schon bald wieder eine Google+ Integration geben könnte.