Schon seit langer Zeit kursiert immer wieder mal das Gerücht, dass Google das eigene Netzwerk Google+ einstellen und das Thema "Social Network" in Zukunft mit anderen Produkten und Strategien bedienen wird. In den letzten Monaten haben sich diese Gerüchte zwar wieder beruhigt, aber dennoch bleiben diese natürlich im Hinterkopf. Doch jetzt setzt Google ein sehr deutliches Zeichen, dass das Netzwerk noch eine lange Zukunft haben wird: Es ist ab sofort ein Kernservice von Google for Work.
Vor etwas mehr als zwei Wochen gab es eine Reihe von Änderungen bei Google+, bei denen unter anderem die Web Preview-Version zum Standard erklärt wurde und endlich auch die Möglichkeit integriert wurde, Kommentare mit Bildern zu versehen. Jetzt gibt es ein erneutes Update für die Android-App von Google+ in der die Bilder-Kommentare einen deutlich größeren Funktionsumfang bekommen und die Schwachstellen der ersten Tage ausmerzen.
In der heutigen Zeit wird praktisch jeder von uns ständig über irgendwelche Dinge aus dutzenden von Apps informiert - sei es von Facebook, Google Photos, WhatsApp oder vielen anderen täglichen Beispielen. Wer sich dieser Benachrichtigungsflut auch auf dem Desktop nicht entziehen möchte, der kann sich für diverse Webseiten die Push Notifications für den Chrome-Browser einrichten. Jetzt geht auch Google selbst mit gutem Beispiel voran und ermöglicht Push Benachrichtigungen für Google+.
Es gibt wieder eine Reihe von Updates bei Google+: Als erstes ist die schon im vergangenen Jahr eingeführte Preview-Version des Netzwerks nun zum Standard erhoben worden und wird die bisherige Classic-Oberfläche ab sofort ersetzen. Außerdem bringt man eine Reihe von Updates für die Plattform und ermöglicht es nun unter anderem endlich Bilder oder Links in Kommentare einzufügen, so dass diese nicht mehr nur rein aus Text bestehen müssen.
Es scheint endgültig besiegelt zu sein dass Google Play das nächste Angebot ist, das keinen Google+-Account mehr voraussetzt und das Netzwerk komplett aus der App entfernt. Nachdem vor einigen Tagen schon die Integration von Google+ verschwunden ist, scheint nun auch die Voraussetzung gefallen zu sein, einen solchen Account besitzen zu müssen um Apps zu bewerten und Reviews abzugeben.
Während der damaligen Google+-Welle wurde das Netzwerk in viele Google-Dienste integriert, unter anderem auch in den Play Store: Bis heute finden sich Spuren der tiefen Integration im Play Store in Form des "Personen"-Bereichs im Store und der Anzeige von +1 für einzelne Apps. Doch jetzt scheint auch an dieser Stelle der Stecker gezogen worden zu sein, denn bei vielen Nutzern sind diese beiden Inhalte nun wieder verschwunden.
Über den Play Store wird seit gestern mal wieder ein Update für Google+ ausgerollt, das nur sehr kleine Änderungen an der Oberfläche mit sich bringt und die Vorschau der Kommentare im Stream etwas verbessert. Unter der Haube gibt es aber noch eine Reihe weiterer Vorbereitungen auf künftige Funktionen: Interessant ist dabei vor allem die "Flair"-Funktion, mit der man ausgewählte Communitys und Collections direkt an das eigene Profil anheften kann.
Seit gestern wird ein Update für die Google+ App für Android ausgerollt, das auf den ersten Blick keine Änderungen mit sich bringt und nur einige nicht näher benannte Bugs behebt. AndroidPolice hat sich die APK-Datei dennoch vorgenommen und ist wieder einmal fündig geworden: So soll es schon bald möglich sein, auch in Kommentaren Bilder einzufügen oder auch nur mit einem Bild zu antworten.
Totgesagte leben länger - dieses Sprichwort bestätigt sich heute wieder einmal: Heute vor genau 5 Jahren ging Googles Netzwerk Google+ an den Start und löste anfangs einen großen Hype aus, bei dem jeder dabei sein wollte. Doch den heutigen 5. Geburtstag feiert man entweder ganz bewusst nicht oder hat ihn einfach vergessen. Zumindest ist von Google kein Wort zu dem Jubiläum zu hören und auch einen Hinweis in dem Netzwerk sucht man vergeblich.
Die Google+ App hat im Rahmen der wöchentlichen Updates mal wieder eine Reihe von Verbesserungen bekommen. Mit dem seit gestern ausgerollten Update wird die App auf die nächste Major-Version 8.0 gebracht, von der man eigentlich größere Änderungen erwarten sollte - aber dem ist erst einmal nicht so. Die aufregendste Neuerung ist es, dass man nun auch direkt aus dem Stream heraus einen Beitrag erstellen kann.