Wer auf der Suche nach einem empfehlenswerten (und auch belebten!) Sozialem Netzwerk mit einer guten Diskussionskultur ist, kommt um Google+ nicht herum. Leider hat das Netzwerk aber zunehmend mit einem großen Spam-Problem zu kämpfen, das wohl nicht so leicht in den Griff zu bekommen ist. Jetzt gibt Google auch den Nutzern der Android-App ein etwas stärkeres Werkzeug in die Hand und ermöglicht eine direkte Sperre von bestimmten Profilen.
Googles Designer leisten derzeit wieder Schwerstarbeit: Auch wenn es noch gar nicht angekündigt ist, scheint das Material Design 2.0 als etwas abgeschwächte Version der ersten Version nun seinen Weg in alle Produkte zu finden. Jetzt hat auch die Google+ App ein kleines Update bekommen, mit dem das Social Network ebenfalls optisch an die neue Designsprache angepasst wird. Ob es den Nutzer gefällt, ist wieder eine andere Frage.
In dieser Woche hat Google eine brandneue Version von Google+ angekündigt, die die Grundlage für zukünftige Features legen soll. Das lässt sehr eindeutig darauf schließen, dass das Unternehmen noch große Pläne mit dem Netzwerk hat und es noch eine lange Zukunft haben wird. Allerdings muss man sich dann fragen, warum das Netzwerk Google-intern kaum noch verwendet wird - das geht zumindest aus einer kleinen Bestandsaufnahme hervor.
Das Netzwerk Google+ musste in den vergangenen Jahren sehr viele einstecken und gehört wohl zu den gleichzeitig populärsten und dennoch verkanntesten Produkten des Unternehmens. Jetzt hat ein Entwickler eine "brandneue Version der Google+ App" für Android angekündigt, die an vielen Stellen optimiert wurde und nun auch Fit für die Zukunft und kommende Funktionen ist. Viele Details gibt es aber leider nicht.
Das Jahr neigt sich dem Ende zu, und es sieht ganz so aus, als wenn das Google+ Team alle Versäumnisse des Jahres nun auf einen Schlag nachholen möchte. In dieser Woche gab es gleich zwei große Updates, die längst überfällige Funktionen in das Netzwerk gebracht haben, und auch eine der letzten Wochen des Jahres möchte man mit einem weiteren neuen Feature beschließen: Ab sofort lassen sich Spammer leicht vom eigenen Profil oder von der eigenen Seite entfernen.
Bei Googles Netzwerk Google+ hat sich schon seit längerer Zeit nichts mehr getan, doch jetzt steht ein kleines aber vielleicht sehr wichtiges Update vor der Tür: Die Suchfunktion wird in den nächsten Tagen zusätzliche Parameter bekommen, mit denen sich das gesamte Netzwerk leichter durchsuchen und die Ergebnisse einschränken lassen. Dazu kommen die von anderen Google-Diensten bekannten Parameter zum Einsatz.
Und es rumpelt schon wieder bei Google: Derzeit kommt es im Netzwerk Google+ zu einem kleinen, aber vielleicht nicht ganz unbedeutendem Problem. Die Vergabe von +1 ist zwar wie gewohnt möglich, wird aber entweder nicht gezählt oder gar nicht erst angezeigt. Das Problem besteht mindestens seit heute morgen und könnte möglicherweise auch dafür sorgen, dass interessante Beiträge nicht zu allen Nutzern vordringen.
Das letzte größere Update an Google+ ist schon eine Weile her und die Oberfläche hat sich schon seit langer Zeit nicht mehr verändert. Jetzt haben die Designer wieder einmal Hand an die Browser-Version gelegt und ändern die Darstellung der Beiträge und vor allem der Kommentare im Stream. Letzte sollen nun deutlich sichtbarer werden und so vermutlich zu mehr Engagement führen.
Es gibt mal wieder Umbauarbeiten bei Google+: Gestern Abend wurde ein neuer Bereich für das Netzwerk angekündigt, in dem man einen guten Überblick über die aktuellen Themen und Schwerpunkte in den Streams bekommen soll. Der neue Abschnitt nennt sich "Discover" oder "Entdecken" und sollte eigentlich ab sofort für alle Nutzer zur Verfügung stehen. Doch vor wenigen Stunden wurde dieser Bereich nun aus unbekannten Gründen wieder zurückgezogen.