Ein Neuanfang für das Social Network: ‚Google+‘ verschwindet endgültig und heißt jetzt Google Currents

+ 

Vor wenigen Tagen wurde Google+ endgültig eingestellt und die Geschichte von Googles Social Networks erst einmal beendet. Doch das ist nur die halbe Wahrheit, denn schon seit langer war bekannt, dass das Produkt als Business-Angebot weiterleben wird und in diesem Umfeld auch weiterentwickelt werden soll. Anlässlich dessen hat das Produkt nun einen neuen Namen bekommen und nennt sich ab sofort Google Currents


Man kann darüber diskutieren, ob die komplette Einstellung von Google+ und die Löschung aller Daten wirklich notwendig gewesen ist, aber nun ist es geschehen. Im Rahmen des G Suite-Angebots wird das Produkt aber auch weiterhin angeboten und sogar weiterentwickelt, denn auch bei Google hat man erkannt, dass ein solcher Stream innerhalb von Organisationen vieler Personen benötigt wird.

rip google plus

Spätestens seit den Kontroversen rund um die Einstellung des Social Networks war die Marke Google+ endgültig verbrannt – und diese wollte man den zahlenden Kunden wohl nicht weiter zumuten. Heute wurde nun verkündet, dass das Netzwerk ab sofort Google Currents heißt. Ansonsten ändert sich nix. Die Oberfläche und die grundlegende Funktionalität wird erst einmal beibehalten, nur eben unter neuer Fahne. Zukünftig soll es dann weitere, auf Unternehmen ausgerichtete Funktionen, geben.

google currents

Auch Currents ist vorbelastet
Wem die Bezeichnung Google Currents bekannt vorkommt, der kann einen Blick in unser Archiv werfen. Der Google Play Kiosk hieß vor seiner Umbenennung Ende 2013 Currents. Ganz branchenfremd ist die Bezeichnung also nicht, aber dennoch hielt man es wohl für eine gute Idee, den seit fünfeinhalb Jahren brachliegenden Namen wieder zu verwenden. Man darf natürlich nicht zuviel in einen simplen Namen interpretieren, aber für mich persönlich klingt „Google Currents“ nach einem Allerweltsprodukt ohne lange Zukunft. Google+ war da schon sehr viel griffiger.

» Google Currents

Mehr zur Google+ Einstellung
» RIP Google+: Das Netzwerk wurde eingestellt – ein trauriger Nachruf auf das besondere Social Network

» Google+ wurde eingestellt: Die wichtigsten Fragen & Antworten nach dem Aus des Social Networks

Amazon Frühling


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Ein Neuanfang für das Social Network: ‚Google+‘ verschwindet endgültig und heißt jetzt Google Currents"

  • Zur Einstellung von Google+ habe ich eine gewisse Vermutung… Bei Google+ war es möglich sich fast anonym in einem Netzwerk zu bewegen und neue Leute kennen zu lernen. Man konnte sich mit der ganzen Welt (relativ anonym) vernetzen und über Truther-Themen austauschen. Vermutlich wurden dabei sehr heikle Themen diskutiert, welche nicht dem heutigen politischen Narativ entsprechen. Dies würde auch die sehr schnelle Einstellung von Google+ und die komplette Löschung aller Daten erklären. Vermutlich will eine gewisse (politische) Elite nicht, dass zu gewissen Themen dauerhaft interessante Infos oder sonstige Erwähnungen im Netz zu finden sind.

    Allgemein beobachte ich schon seit Jahren, dass sämtliche Dienste abgeschafft werden, bei denen es möglich ist anonym mit fremden Menschen auf der ganzen Welt in Kontakt treten zu können. Oder es werden die Funktionen zum anonymen kennenlernen aus den jeweiligen Diensten entfernt. Eine weitere Maßnahme ist zu erzwingen, dass der Nutzer eine Handynummer angibt. SOmit währe ein nutzer schneller zu ermitteln, was abschrecken soll, sich über politisch unkorrekte Themen im Netz zu äußern oder gar auszutauschen.

    Mein Fazit: Google+ wurde eingestellt, um unbequeme Themen aus der Öffentlichkeit zu entfernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.