Googles Designer sind fleißig und haben die nächste App vollständig auf den neuesten Stand gebracht: In diesen Tagen erhält die Google Kontakte App ein größeres Update, das das neue Material You-Design auf die Profilseiten der einzelnen Einträge bringt. Dort verabschiedet man sich von den klassischen Trennlinien und setzt stattdessen auf abgegrenzte Bereiche. Auch der FAB verschwindet.
Googles Designer sind derzeit fleißig und haben der Google Kontakte-App erst kürzlich eine neue Oberfläche auf Wear OS-Smartwatches spendiert. Jetzt hat man sich auch die Android-App vorgenommen und bringt ein neues Design für die Detaildarstellung eines Kontakts. Dort verabschiedet man sich von den klassischen Trennlinien und setzt stattdessen auf abgegrenzte Bereiche.
Die Kontaktverwaltung Google Kontakte bietet viele einfache Möglichkeiten zur Verwaltung von Personen und Nutzern aus dem Telefonbuch, die mit zahlreichen Details versehen und über viele Geräte hinweg synchronisiert werden können. Problematisch wird es allerdings, wenn versehentlich Kontakte oder Einträge gelöscht werden. Doch dafür bietet Google Kontakte gleich zwei Funktionen an, die völlig unterschiedlich funktionieren.
Für den seit langer Zeit erwartete breiten Neustart der Smartwatch-Plattform Wear OS hat Google in den letzten Monaten einigen Apps eine neue Oberfläche spendiert - und jetzt ist die nächste an der Reihe. Die Kontaktverwaltung Google Kontakte erhält ein visuelles Update, das ein freundlicheres Design mitbringt und für die kreisrunden Displays angepasst ist.
Bei der Kontaktverwaltung Google Kontakte hat sich in den letzten Wochen eine neue Navigationsleiste gezeigt, die zusätzlich zum Hamburger-Menü besteht und auf zukünftige Erweiterungen hindeutet. Jetzt wird sowohl die Navigationsleiste als auch eine weitere Neuerung ausgerollt, über die bisher noch gar nichts bekannt gewesen ist: Die Information über das Anlege-Datum eines Kontakts.
Die Kontaktverwaltung Google Kontakte gehört zu den Apps und Plattformen, die eher im Hintergrund agieren, aber dennoch sehr wichtig sind und dementsprechend zuverlässig sein sollten. Jetzt steht ein Update für die Android-App vor der Tür, das eine neue Navigation im Gepäck hat und sich wohl endgültig vom Hamburger-Menü verabschiedet. Stattdessen gibt es eine neue Navigationsleiste am unteren Rand.
Mit der Kontaktverwaltung Google Kontakte hat jeder Nutzer Zugriff auf ein praktisches digitales Adressbuch, das bei vielen gut gefüllt sein dürfte. Unter anderem durch die Anbindung von GMail und dem Android-Telefonbuch kann die Kontaktliste sehr lang werden - aber das sollte man nicht zu weit ausreizen. Tatsächlich gibt es auch bei Google Kontakte eine ganze Reihe von Limits, die nicht überschritten werden können.
In der Kontaktverwaltung Google Kontakte können sich im Laufe der Jahre sehr viele Einträge ansammeln, die aus den unterschiedlichsten Apps und auch Gründen dort hinzugefügt werden. Regelmäßiges Aufräumen der Kontaktliste kann sich als sehr gute Idee erweisen, aber auch zum Problem werden. Mit Google Kontakte habt ihr die Möglichkeit, einzelne Personen nicht nur zu löschen, sondern auch zu archivieren.
Es gibt wieder Zuwachs im Billionaires Club: Diesmal konnte eine Google-App die magische Marke von einer Milliarde Installationen im Google Play Store knacken, die man vielleicht schon länger in dieser Liste vermutet hätte: Die Kontaktverwaltung Google Kontakte. Zwar sind die Kontakte eine sehr grundlegende Anwendung, aber viele Smartphone-Hersteller liefern ihre eigene Version aus, die sich aber in den meisten Fällen mit Googles Kontakte-Datenbank synchronisiert.
Google wird in Kürze mit dem Start von Android 12 das Material You-Design einführen, das größere Änderungen mit sich bringt und sowohl neue Formen als auch Farben bereithält. Nun zeigt sich eine Umsetzung dieses neuen Designs bei Google Kontakte, das mit dem jüngsten Update eine an vielen Stellen überarbeitete Oberfläche erhält. Eine große Umstellung ist das aber nicht.