Google Messages: Großes Update für den Messenger bringt Direktantworten, Reaktionen, Erinnerungen & mehr

google 

Der Messenger Google Messages dürfte für viele Android-Nutzer nicht unbedingt die erste Wahl sein, hat aber in den letzten Monaten vor allem aufgrund des RCS-Streits mit Apple auf sich aufmerksam gemacht. Jetzt geht Google endlich auch mal wieder funktionell in die Offensive und hat nicht weniger als zehn Neuerungen für den Messenger im Gepäck, die in Kürze oder in den nächsten Monaten ausgerollt werden.


google messages phone icons

Google Messages ist auf sehr vielen Android-Smartphones vorinstalliert und macht vor allem dadurch auf sich aufmerksam, dass es für den SMS-Empfang verwendet wird. Aber es soll wohl auch Nutzer geben, die ernsthaft darüber kommunizieren oder RCS verwenden, denn laut Google wird RCS immer populärer. Dementsprechend bringt man nun einige neue Features in den Messenger, die sich auf RCS-Möglichkeiten stützen, wie etwa den direkten Antworten, Reaktionen und mehr. Hier findet ihr eine schnelle Auflistung der Neuerungen.

  • Einzelantworten: Schon bald ist es möglich, dass ihr auf einzelne Nachrichten antworten könnt, die dann zitiert werden. Kennt man unter anderem aus WhatsApp.
  • Emoji-Reaktionen auf iPhone-SMS: Von iPhone-Nutzern empfangene SMS unterstützen in Kürze die Reaktionen. Diese Reaktionen werden wie bei allen anderen Nachrichten funktionieren. Es muss sich zeigen, wie diese auf dem iPhone ankommen und ob Google da vielleicht nicht Apple ein Ei ins Nest legt und kryptische Nachrichten an die iPhone-Nutzer versendet.
  • Transkriptionen für Sprachnachrichten: Sprachnachrichten werden auf Wunsch automatisch transkribiert und können somit nicht nur angehört, sondern auch direkt gelesen werden. Das macht nicht nur das Verständnis einfacher, sondern dürfte auch vielen Menschen gut gefallen, die keine Sprachnachrichten mögen. Vorerst nur Verfügbar auf Pixel 7, Pixel 6, Pixel 6a, Galaxy S22 und Galaxy Fold 4.
  • Erinnerungen: Erinnerungen sind jetzt direkt in Messages integriert und erinnern euch an Geburtstage oder wichtige Termine.
  • YouTube-Videos im Chat: YouTube-Videos, die verlinkt wurden, lassen sich jetzt direkt in der Konversation ansehen, ohne diese verlassen zu müssen.




  • Nachrichten mit Sternchen versehen: Wichtige Nachrichten lassen sich jetzt mit einem Sternchen versehen und so sehr schnell wieder finden.
  • Aktionen: Einige Nachrichten werden automatisch ausgewertet und mit Aktionen versehen. Fragt etwa jemand nach einem Telefonat, erscheint direkt daneben das Telefon- oder Videochat-Icon mit Verknüpfung. Auch das Hinzufügen von genannten Terminen zum Kalender gehört dazu.
  • Konversationen mit Businesses: In einigen Ländern experimentiert man damit, dass Nutzer direkt mit Unternehmen chatten können, die sie über die Websuche oder Google Maps finden. Details dazu dürften etwas später folgen.
  • Google Messages ist überall nutzbar: Messages ist vom Smartphone über die Smartwatch bis zm Chromebook nutzbar und lässt sich auch per Google Assistant nutzen.
  • Von der Cloud über die Cloud: Auf US-Flügen lässt sich Messages jetzt auch im Flugzeug nutzen. Vorerst allerdings nur bei United Airlines.

P.S. Neue Icons gibt es auch (siehe oben), aber dazu später mehr.

» Android 13 & Google Telefon: Neue Chip-Darstellung für aktive Telefonate kommt in die Benachrichtigungsleiste

» Material Design: Googles völlig neu gestaltete Material-Richtlinien sind da; Linktipp für alle Design-Interessierten

[Google-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket