Wie wird das Wetter? Google Assistant vermeldet derzeit frostige Temperaturen und fehlerhafte Vorhersagen

google 

Viele Nutzer dürften sich mithilfe von Google-Produkten über das Wetter informieren, denn von der Websuche über den Assistant bis zum Widget oder Smart Display kann es an vielen Stellen angezeigt werden. Über die Zuverlässigkeit der Vorhersagen kann man geteilter Meinung sagen, aber derzeit liegt sie wohl völlig daneben. Der Google Assistant sieht die Temperaturen am Gefrierpunkt und in vielen Apps kann das Wetter nicht geladen werden.


smart display wetterfrosch 2

Google hat derzeit einige Indexierungsprobleme, die neuen Content betroffen und offenbar auch das Wetter umfassen. Sowohl das aktuelle Wetter als auch die Vorhersage kann nicht abgerufen werden und listet demnach entweder falsche Ergebnisse oder – in den meisten Fällen – einfach eine Fehlermeldung. Weil Google die Temperaturen intern wohl in Grad Celsius nicht Grad Fahrenheit speichert (was bei einem US-Unternehmen schon überraschend ist), wird der Wert „0“ dort wohl einfach als Null Grad interpretiert. Zumindest liefert der Assistant dies als aktuelle Temperatur zurück.

google wetter problem

Wie weit das Problem verbreitet ist, lässt sich schwer sagen. Bei mir persönlich funktioniert alles wie gewohnt. Bei einigen Nutzern ist wohl auch nur die eigene Vorhersage, die an einen vorher festgelegten Ort gebunden ist, betroffen. Temperaturen und Vorhersagen an anderer Stelle sollen sich hingegen abrufen lassen. Ohnehin ist zu erwarten, dass Google das Problem schnell in den Griff bekommt.

» Google Websuche: Neues Design für die Fakten über den Suchergebnissen kommt (Screenshots)

» Google Maps & Websuche: Google sieht jetzt TikTok und Instagram als die größten Konkurrenten

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket