Google Maps & Websuche: Google sieht jetzt TikTok und Instagram als die größten Konkurrenten

google 

Google ist sehr breit aufgestellt, bietet Produkten in zahlreichen Bereichen und hat daher nicht nur eine große Nutzerbasis, sondern auch eine lange Liste von Konkurrenten. Allerdings gestaltet sich die Konkurrenzsituation offenbar nicht mehr so, wie man es von außen erwarten würde. In einem Interview hat Googles Vize-Chef jetzt beiläufig erwähnt, dass Plattformen wie Instagram und TikTok längst nicht nur mit YouTube, sondern auch anderen wichtigen Produkten konkurrieren.


google-logo-broken-more

Wenn man an Google-Konkurrenten denkt, dann muss man das je nach Produktkategorie abwägen. Natürlich sind darunter große Namen wie Apple, Microsoft, Facebook und Amazon in ihren jeweiligen Schwerpunktbereichen. Auch Instagram und TikTok sind seit langer Zeit große Konkurrenten, die man eigentlich YouTube zuordnen würde – aber weit gefehlt. Googles Vize-Chef Prabhakar Raghavan hat sich nun in einem Interview fast beiläufig folgendermaßen geäußert:

Wir lernen immer wieder, dass neue Internetnutzer nicht die Erwartungen und die Denkweise haben, an die wir uns gewöhnt haben. Die Fragen, die sie stellen, sind völlig unterschiedlich.

In unseren Studien gehen etwa 40 % der jungen Menschen nicht zu Google Maps oder der Google-Suche, wenn sie nach einem Ort zum Mittagessen suchen. Sie gehen zu TikTok oder Instagram.

TikTok und Instagram sind also tatsächlich eine große Konkurrenz für so wichtige Plattformen wie Google Maps und die Websuche. Die Höhe der Zahlen würde ich zwar anzweifeln, aber grundsätzlich scheint es nachvollziehbar. Die Preisfrage wird sein, wie Google mit diesen Erkenntnissen umgehen wird, denn Produkte wie Maps und die Websuche sind zwei extrem wichtige Säulen – sowohl finanziell als auch strategisch.

Während man auf YouTube erfolgreich YouTube Shorts etabliert hat, wird das bei den anderen Plattformen wohl nur schwer möglich sein. Hoffen wir, im Sinne der einfachen Nutzung, dass man nicht versucht die beiden Produkte mit TikTok-artigen Oberflächen zu versehen…

» Google in der Krise? Die sonnigen Tage sind vorbei; CEO Pichai schwört auf schwere Zeiten & mehr Effizienz ein

» Google will Werbegeschäft abspalten: Umstrukturierung soll vor drohenden Kartellverfahren schützen (Bericht)

[TechCrunch]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Maps & Websuche: Google sieht jetzt TikTok und Instagram als die größten Konkurrenten"

  • Einfach Instagram und Tiktok aus der Google Suche entfernen und deren Mitarbeitern das Google Konto sperren und löschen. Die positive Erwähnung dieser Dienste bestrafen.

Kommentare sind geschlossen.