Vor gut vier Jahren wurde die Alphabet Holding als Muttergesellschaft der Google Inc. gegründet und hat vor allem das Ziel, in zukünftige Technologien zu investieren und zu entwickeln, ohne die Cash-Cow Google zu gefährden. Aus diesem Konstrukt sind bisher einige Unternehmen hervorgegangen, die in Zukunft eine große Rolle spielen könnten. Insbesondere die X-Abteilung tut sich hervor, aus der erst vor wenigen Tagen die neue Google Glass-Version vorgestellt wurde.
Erinnert sich noch jemand an Google Glass? Die Datenbrille wurde vor gut sieben Jahren vorgestellt und ging mit sehr großen Ambitionen in die öffentliche Testphase - die das Produkt dann nach längerer Zeit nicht überstanden hat. Glass gilt bis heute als einer der größten Google-Flops, aber dennoch hat das Unternehmen stets daran festgehalten und hat nun eine brandneue Version vorgestellt. Außerdem wandert die Glass-Abteilung nun von Alphabet zu Google.
Vor einigen Jahren wurde Google mit den vielen Projekten und Tochterunternehmen in die Alphabet-Holding umgewandelt, in der sich Google als Tochterunternehmen wiederfand sowie die zahlreichen weiteren Projekte organisiert sind. Natürlich haben aber alle Projekte das Ziel, irgendwann ein fertiges Produkt auf den Markt zu bringen und Gewinn zu erwirtschaften. Zum Ende des Jahres hat nun wieder ein Unternehmen den Schritt vom Alphabet-Projekt hin zu einem echten Unternehmen geschafft.
Vor einigen Jahren wurde Google mit den vielen Projekten und Tochterunternehmen in die Alphabet-Holding umgewandelt, in der sich wieder Google als Tochterunternehmen sowie die zahlreichen weiteren Projekte befinden. Natürlich haben aber alle Projekte das Ziel, irgendwann ein fertiges Produkt auf den Markt zu bringen und zu erwirtschaften. Jetzt haben zwei weitere Alphabet-Projekte einen großen Schritt in diese Richtung getan und wurden als eigenständige Unternehmen ausgelagert.
In den letzten Jahren hat Google viele spektakuläre Projekte gestartet, die in den meisten Fällen direkt aus den Google X-Laboren kamen: Die sogenannten Moonshot-Projekte. Doch mit der Umstrukturierung unter Alphabet war die Zukunft dieser Abteilung unklar - und ist es von offizieller Seite auch bis jetzt. Laut einem Bericht von Re/Code wurde die gesamte Abteilung nun neu aufgestellt und hat auch einen neuen Namen bekommen: Das Unternehmen nennt sich nun einfach nur noch X und belegt damit den nächsten Buchstaben im Alphabet.