In dem Project Wing bündelt Google einige Aktivitäten rund um die Entwicklung und den Betrieb von Drohnen und konnte damit schon einige kleine Erfolge erzielen. Aber man konzentriert sich nicht nur auf die reine Entwicklung der Fluggeräte, sondern auch auf die Überwachung des Luftraums, um in Zukunft Drohnen-Unfälle zu verhindern. Jetzt haben die Entwickler das System erstmals erfolgreich getestet und konnten provozierte Kollisionen verhindern.
Vor mittlerweile über zwei Jahren hat Google erstmals das eigene Drohnen-Projekt Wing vorgestellt, mit dem man sich für die Zukunft sehr viel vorgenommen hat und vor allem den Warentransport revolutionieren möchte. Jetzt scheint das Projekt so weit fortgeschritten zu sein, dass man es auf die Öffentlichkeit loslässt und die ersten Transporte durchführt. In einem Testlauf liefern die Drohnen jetzt Burritos aus.
Mit der zunehmenden Verbreitung von Drohnen im privaten Bereich häufen sich auch die Meldungen von Unfällen mit den kleinen Fluggeräten. Schon jetzt gibt es viele Berichte über Zwischenfälle mit Drohnen die mit anderen Objekten oder Menschen zusammen stoßen - und in Zukunft stehen wir hier vor einem großen Problem. Jetzt möchte Google gemeinsam mit der NASA und vielen anderen Unternehmen ein Flugkontrollsystem entwickeln, dass die Flugbahnen der Drohnen koordiniert und so in Zukunft Unfälle verhindern soll.
In der ersten Hälfte des Jahres hat sich bei den Technologie-Unternehmen alles um Drohnen gedreht und sowohl amazon als auch Facebook haben Unternehmen übernommen und erste Prototypen demonstriert. Auch Google will dabei natürlich in nichts nachstehen und arbeitet ebenfalls in den Geheimlaboren von Google X an Drohnen. Vor wenigen Stunden wurde nun das Project Wing offiziell vorgestellt.