Blogsearch Im August wurden Google Books in Webhistory integriert. Seit heute werden dort auch Blogsearch-Suchen gesichert. Hinweis Die Daten werden nicht automatisch gespeichert. Man muss den Dienst Web History erst aktivieren. Um alle aufgerufenen Seiten in der Web History zu haben, muss man die Google Toolbar installieren und sich dort einloggen.Die Vorschläge zur Verbesserung wurden leider noch nicht umgesetzt.[GoogleOS]
Google Web History Book Search
Und wieder einmal wird ein weiterer Suchdienst in der Google Web History getrackt: Ab sofort werden alle Suchen bei Google Book Search protokolliert und sind später wieder nachvollziehbar. Leider werden nur ab jetzt getätigte Suchen angezeigt - frühere Suchen, die in der Web History via Toolbar gespeichert worden sind, erscheinen in der Liste nicht.
Google
Datenschützer aufgepasst! Euer größte Albtraum ist nun wahr geworden! Hat Google bisher nur alle Suchen und die Klicks auf die Suchergebnisse per Search History getrackt, geht das ganze jetzt noch einen sehr viel größeren Schritt weiter. Mit der Web History trackt Google ab sofort per Google Toolbar ALLE aufgerufenen Webseiten.Google Web History Natürlich werden die besuchten Webseiten nicht automatisch nur durch Installation der Toolbar getrackt - noch nicht (!) - aber nach einem Aktivierungsklick, der Link dazu findet sich oben rechts in der Web History, geht das fröhliche Tracking los. Die Toolbar ist zwar schon länger dazu in der Lage alle besuchten Webseiten - durch die PageRank-Funktion - zu tracken, aber bisher wurden diese Daten nicht verwendet.Web History
Die besuchten Webseiten erscheinen mitten im Suchverlauf und werden nach Domains sortiert. Besucht man, so wie ich zu Testzwecken, z.B. heise.de und klickt sich durch die Webseite wird das ganze unter der Überschrift heise.de geführt und erst bei einem Klick auf "View more" der Rest der Webeiten angezeigt.Der Clou an der ganzen Sache ist, dass nicht nur die Titel der besuchten Webseite durchsucht werden können, sondern die komplette Webseite im Volltext - so findet man alles was man jemals im Web angesehen hat ohne größere Probleme wieder. Ganz nebenbei wird die Toolbar so auch zur privaten Spyware, da man nun ganz einfach sehen kann ob jemand mit dem eigenen Konto im Web gesurft hat - und vorallem wo und wann.Ich persönlich habe schon länger erwartet dass Google irgendwann auch diese Daten tracken möchte und wird. Auch wenn andere es vielleicht für Leichtsinnig halten - ich habe den Webverlauf aktiviert und werde ihn sicherlich auch das eine oder andere mal nutzen. Dass man den eigenen Verlauf nicht überall zugänglich hat oder irgendwann aus dem Browser gelöscht wird hat mich schon länger gestört - das hat nun ein Ende :-DOb man Google diese Daten zugänglich machen will muss man natürlich für sich selbst entscheiden... auf jeden Fall wird jeder User so wieder sehr viel gläserner für Google...Redesign des Suchverlaufs Redesign des Suchverlaufs
Ganz nebenbei hat Google auch noch den Suchverlauf - sorry, Webverlauf - ein wenig umgestaltet.» Bookmark-Labels werden nicht mehr direkt angezeigt, es muss erst die Bookmarks-Seite aufgerufen werden - SCHLECHT! » Redesign des eigentlichen Verlaufs, farbliche Anpassung und verbesserte Anzeige der Uhrzeit » Die einzelnen angeklickten Ergebnisse können jetzt eingeklappt werden » Und natürlich der Link zur Web HistoryDie Veränderungen sind doch ganz nett - vorallem die verbesserte Anzeige der Uhrzeit und die Auflistung der Suchen ohne angeklickte Ergebnisse. Vorher wurden diese einfach unten nacheinander aufgelistet, das hat mir noch nie so wirklich gefallen. Gelungenes Mini-Redesign :-)» Google Web History » Ankündigung im Google-Blog
Google Toolbar
Basierend auf dem persönlichen Suchverlauf trägt ein neuer Button für die Google Toolbar den Nutzer auf eine zufällige Seite, die für den Benutzer relevant zu sein scheint. So wird die Google-Suche ohne Suchanfrage möglich. Sicher für manche ein gutes Mittel gegen Langeweile.Toolbar-Button
Ein Klick auf den Button listet eine riesige Liste von Webseiten auf die für den eingeloggten User, anhand des Suchverlaufs, interessant sein könnten. Zumindest bei mir funktioniert das ganze sehr gut, zwar interessieren mich nur ca. 1/3 der Seiten - aber das ist ja für einen Algorithmus schonmal eine gute Trefferquote ;-)Benötigt wird dazu die neueste Version des Google Toolbars. Eine ähnliche Funktion gibt es auch schon bereits auf den Tabs in der personalisierten Startseite, mit dem für den Benutzer relevante Gadgets nach dem Zufallsprinzip ein neues leeres Tab auffüllen.» Hier kann man den Button hinzufügen » Ankündigung auf dem offiziellen Google Blog[Googlified, gOS, Google Blogscoped, Inside Google]
Google Video
Schon lange verspricht Google anhand des Suchverlaufs eine personalisierte Suche anzubieten, aber passiert ist bisher noch nichts. Bei Google Video wird diese Funktion allerdings zur Zeit offensichtlich getestet. Über jeder Videosuche erscheint der Link "Turn ON Personalized Search for these results" - und das hat sehr große Auswirkungen auf die Ergebnisse.Vergleich - NORMAL - PERSONAL
Wer jetzt erwartet dass das einschalten dieser Funktion keine Auswirkungen hat, der irrt sich gewaltig. Es gibt Suchanfragen bei denen sich tatsächlich nichts ändert und wiederum gibt es Suchanfragen bei denen komplette andere Videos erscheinen. Die Suche nach Knut liefet bei mir jedesmal exakt die gleichen 10 Videos, die Suche nach Jackass - siehe Screenshot - aber ist komplett unterschiedlich.Aus welchen Daten die Suche hier ermittelt welche Videos interessant sein könnten und welche nicht wird leider nicht bekannt gegeben, aber ich glaube nicht dass das gut funktioniert. Irgendwie wird es wohl auf der Interessante-Videos-Funktion aufbauen - aber so etwas kann natürlich nur bei reger Benutzung von Google Video funktionieren.Ich persönlich schaue nur selten Videos bei GVideo an, und wenn dann werde ich meist durch einen Link dort hin geführt. Das bedeutet natürlich nicht dass ich die Videos unbedingt interessant finde, und trotzdem werden sie natürlich mit für den Aufbau meines Profils herangezogen. Und genau das ist nämlich der Haken - Google kann niemals wissen ob ein Video jetzt absichtlich angeklickt wurde oder man nur schauen wollte was sich hinter einem Link verbirgt.Unbedingt behaupten dass die Suchergebnisse bei mir mit der Personalisierung besser sind würde ich nämlich nicht sagen...[Google OS]
Google Searchhistory + Google AdWords
Googles Suchverlauf ist eine wunderbare Möglichkeit um früher gefundene Informationen schnell wieder aufzufinden. Meistens erinnert man sich noch an die damalige Suchanfrage, aber weiß natürlich nicht mehr auf welches Ergebnis man geklickthat - hier greift der Suchverlauf ein und zeigt genau dieses an. Seit Samstag werden jetzt auch Klicks auf AdWords-Anzeigen mitgeloggt.Wenn man die gesuchte Information hinter einer Anzeige gefunden hat, ist es beinahe unmöglich diese Website wieder zu finden, da die meisten Kampagnen nur eine sehr kurze Laufzeit haben, oder die Anzeigen nur selten erscheinen weil der Werber zu wenig Geld bietet. Ich hatte mich schon lange gefragt warum Google nicht auch diese Klicks mitgeloggt hat - zumindest nicht offiziell - aber diese Lücke wurde jetzt gestopft.Suchverlauf mit Sponsored Links
Die Darstellung der Suchen und der geklickten Ergebnisse präsentiert sich genauso wie der Verlauf der normalen Websuche, es wird jeweils der Suchstring und darunter der Titel und die URL der Webseite angezeigt - natürlich können auch diese wieder mit einem Klick in die Favoriten aufgenommen werden.Inserenten müssen aber keine Sorgen haben, die User die vom Suchverlauf aus auf die eigene Webseite gelockt werden kosten garnichts. Ich klicke zwar so gut wie nie auf die Ads in den Suchergebnissen, aber trotzdem finde ich es sehr gut dass auch diese teilweise wertvollen Links jetzt nicht mehr verloren gehen.Was jetzt noch ganz schön wäre, wenn auch die Klicks auf die AdSense-Anzeigen auf anderen Webseiten mitgeloggt werden - dank Google-Cookie ist das kein Problem. Und auch die Links auf die Co-op-Anzeigen oberhalb der Suchergebnisse wird - soweit ich weiß - noch nicht mitgeloggt, das könnte auch noch behoben werden ;-)[Google OS]
Google Maps + Google Searchhistory
Schon oft habe ich mich darüber geärgert dass die Suchanfragen der Google Maps nicht mitgeloggt werden. Die Saved Locations waren dann ein erster Schritt dazu, die eigenen Placemarks online abszuspeichern - leider hat dies nicht zuverlässig funktioniert. Und seit heute Nacht werden alle Suchanfragen bei den Maps auch im Suchverlauf mitprotokolliert.Die Suchen in den Maps werden genauso behandelt wie eben jene im Web, nur dass es hier zu jeder Suchanfrage fast immer nur ein einziges Ergebnis gibt das angeklickt wurde. Auch diese Ergebnisse können wieder ganz normal mit einem Klick auf den Stern in die Bookmarks aufgenommen werden. Besser wäre es, wenn man jetzt noch eine Vorschau der Karte bekommen würde - genauso wie bei der Bildersuche auch.Jetzt bleibt natürlich die Frage wozu man noch die Saved Locations verwenden sollte. Eine Integration des Suchverlaufs wäre hier sehr wünschenswert - alle gebookmarkten Orte im Suchverlauf können jetzt hier auftauchen und direkt neben der Karte erscheinen. Ich denke dass dies demnächst auch dahingehend geändert wird, aber bis dahin hat das ganze keine Daseinsberechtigung mehr.P.S. Überraschenderweise funktioniert das ganze auch in der deutschen Version» Suchverlauf Maps » Ankündigung im Google Blog
Google hat wieder ein neues Modul für seine Personal Homepage veröffentlicht welche mal wieder zeigt wieviel man mittlerweile über seine User weiß. Auf der Datenbasis des Suchverlaufs schlägt dieses Modul interessante Suchanfragen, Webseiten und Gadgets vor die für den Benutzer interessant sein könnten.Die ersten beiden Reiter kommen uns natürlich bekannt vor und dürften ziemlich sicher direkt von der Trend-Funktion des Suchverlaufs eingebunden werden. Eine Vorschlagsfunktion für die Module ist aber etwas neues, dies konnte bisher nur Google Desktop bieten. Anhand der eingebundenen Module auf der Startseite wird ermittelt welche Module den Benutzer noch interessieren könnten.Jetzt müsste Google seine 3 offiziellen Module die sehr ähnliche Aufgaben haben zu einem zusammen fassen. Es gibt das Modul dass den Suchverlauf auf der Startseite anzeigt, dann das Trends-Modul welches die Suchanfragen graphisch darstellt, und jetzt das neue mit der Vorschlagsfunktion. Ein Modul mit mehreren Reitern und allen integrierten Funktionen steht jetzt auf jeden Fall aus und würde auch gleich wieder etwas mehr Platz auf der Homepage schaffen.» Modul einbinden
Music
Seit gestern abend habe ich in meinem Suchverlauf zusätzlich die Kategorie Music. Diese ist bei mir aber komplett leer. Um sie zu füllen habe ich schon einiges probiert: - Websuche nach Songs und Künstlern - Musiksuche nach Songs und Künstlern - Mit Google Talk Songs gehört - Music Trends angesehen und angeklickt Aber: Leer...Hat jemand eine Idee was darin gespeichert werden soll? Und habt ihr das auch?
Suchverlauf Trends
Google hat ein neues Homepage-Modul erstellt, welches die Trends des Suchverlauf sehr schön darstellt und viele Informationen kompakt auf ein kleines Feld bündelt. Hier gibt es zwar keine anderen Informationen als im großen Suchverlauf, aber dafür hat man eine Menge Daten auf einen Blick - und das Diagramm sieht schöner aus als das vom anderen Sucherlauf.Nach der Integration stehen die 3 Reiter "Top", "Movers" und "Charts" bereit. Top zeigt die Top10 der am meisten abgefragten Suchen an. Sortiert nach den einzelnen Suchen, der Webseiten oder nach der Anzahl der Klicks auf das Suchergebnis. Movers zeigt die Suchen anderer User an, die anscheinend die gleichen Interessen haben wie ich. Und die Charts zeigen ein einfaches Diagramm mit der Anzahl der Suchanfragen.In den Optionen kann dann noch eingestellt werden auf welchem Zeitraum diese Daten basieren sollen. Entweder auf den letzten 7 Tagen, den letzten 30 Tagen, dem ganzen letzten Jahr oder für alle Zeit.» Modul integrieren