Webmaster Tools Google hat das Design der Webmaster Tools überarbeitet. Derzeit sind beide Designs noch online. Dies ist nicht das erste Mal, dass Google das alte und das neue online lässt. Bereits bei Analytics konnte man einige Monate beide Designs nutzen. Als wichtigsten Änderungen beschreibt der Webmaster Zentrale Blog folgendes: -Konsolidiertes Dashboard: Wir haben das Dashboard umgestaltet, um alle häufig verwendeten Daten zusammenzufassen: Links zu eurer Site, die häufigsten Suchanfragen, Sitemaps und Crawling-Fehler. -Größere Anzahl an Suchanfragen: Ihr könnt jetzt die Impressions und Click-Through-Rate für bis zu 100 Suchanfragen verfolgen! Außerdem haben wir die Qualität der angezeigten Daten deutlich verbessert. -Tracking der Sitemaps von verschiedenen Usern: Bisher war es nicht möglich, die Sitemaps zu überwachen, die von anderen Usern oder durch Mechanismen wie die robots.txt-Datei hinzugefügt wurden. Jetzt könnt ihr den Status von Sitemaps verfolgen, die ihr oder andere User hinzugefügt haben. -Nachrichten-Abonnement: Damit ihr keine wichtigen Benachrichtigungen mehr verpasst, könnt ihr euch alle Nachrichten per E-Mail schicken lassen. Bleibt auf dem Laufenden, ohne euch ständig einloggen zu müssen. -Verbesserte Menü- und Navigationsstruktur: Wir haben unsere Features jetzt in sinnvolleren Gruppen zusammengefasst, so dass sie leichter gefunden und erreicht werden können. Weitere Details dazu. -Intelligentere Hilfe: Auf jeder Seite werden jetzt Links zu relevanten Seiten aus der Hilfe für Webmaster, die übrigens auch überarbeitet wurde, angezeigt. -Für detaillierte Ansichten ist die Verifizierung der Sites erforderlich: Da wir jetzt so viele Daten anzeigen, müssen eure Sites zukünftig verifiziert sein, bevor ihr jegliche Features der Webmaster-Tools nutzen könnt (z. B. Sitemaps, Test der robots.txt oder die Erstellung der robots.txt - was bisher ohne Verifizierung möglich war). Um Sitemaps bei unverifizierten Sites einzureichen, könnt ihr weiterhin Sitemap-Pings oder eine entsprechende Angabe in der robots.txt nutzen. -Entfernung der Option für die erweitere Bildsuche: Wir versuchen unsere Services schrittweise zu verbessern - sowohl durch Hinzufügen neuer Features, aber gelegentlich auch durch die Entfernung alter Features. In dieser Version wird die Option für die erweiterte Bildsuche nicht mehr verfügbar sein. Der Google Image-Labeler wird aber weiterhin auf Bilder zugreifen, unabhängig von der alten Option. Hier das alte Design fürs Archiv: Und das neue: » Neues Design
Webmaster Tools Im Laufe der Zeit sind aus den Google Sitemaps die Google Webmaster Tools geworden und es wurden nach und nach immer mehr Funktionen, Statistiken und Einstellungsmöglichkeiten mit eingebaut. Mittlerweile ist das ganze so unübersichtlich geworden, dass man jetzt damit begonnen hat die Oberfläche ein wenig zu sortieren und aufzuräumen - den Anfang machen die Einstellungen. Settings
In der Oberfläche gibt es jetzt den neuen Menüpunkt "Settings" in dem sich auf einer Seite alle Einstellungsmöglichkeiten die die Webmaster Tools bieten befinden. Dort kann jetzt das Land, die Darstellung der URL, das einbinden der Fotos in den Google Image Labeler und die Crawling-Rate der Webseite eingestellt werden. In all den anderen Menüpunkten sind diese Einstellungen jetzt verschwunden. Obwohl die Änderungen mittlerweile seit 2 Tagen abgeschlossen sein sollten, funktioniert das ganze zumindest bei mir noch überhaupt nicht. Die Settings-Page ist bei mir bis auf die Landeseinstellung komplett leer, ich kann also keine Einstellungen mehr für den GWB vornehmen. Auch in den anderen Seiten sind die Einstellungen verschwunden. Daher kann ich leider keine eigenen Screenshots liefern und das Crawling-Update testen: Crawling-Einstellungen verbessert Crawling
Bisher hatte man 3 Einstellungsmöglichkeiten um die Crawling-Geschwindigkeit des GoogleBots anzupassen: Low (Wenige Besuche), Max (Viele Besuche) und das automatische anpassen - was immer noch die Standardauswahl ist und auf einer Reihe von Parametern basiert wie z.B. Aktualität der Seite und Ladegeschwindigkeit. Jetzt kann man die Crawling-Rate stufenlos über einen Regler einstellen. Außerdem kann die Anzahl der maximalen Server-Anfragen pro Sekunde und die Zeit die zwischen 2 Abfragen liegen muss eingestellt werden. Durch ausprobieren bekommt man im Laufe der Zeit sicherlich einen guten Wert hin mit dem die Seite im Index Aktuell bleibt und den Server dennoch nicht in die Knie zwingt. -- Bisher hat man es zwar noch nicht angekündigt, aber demnächst dürfte dann wohl auch das aufräumen der Statistiken und deren verbesserte Darstellung anstehen. Im Grunde bräuchte man ja auch nur die beiden Menüpunkte "Settings" und "Statistics". Bin gespannt was da noch so kommt. Eine Integration in Analytics wäre wohl am besten, obwohl das sicherlich einige Probleme mit sich bringt... » One place for changing your site's settings » More control of Googlebot's crawl rate [Blogoscoped-Forum]
Google Bisher waren die Seiten von Google Profile nur eher sporadisch von Suchmaschinen indiziert worden - einfach aus dem Grund das sie nirgendwo öffentlich verlinkt sind, es sei denn der User verlinkt sich selbst irgendwo. In einigen Stunden wird sich das allerdings ändern, denn Google teilt allen Suchmaschinen nun per Sitemap die URLs von 150.000 öffentlichen Profilen mit. Seit wenigen Stunden findet sich in Googles robots.txt ein Link zu einer Profiles Sitemap in dem wiederum 30 Textdateien verlinkt sind. Jeder dieser Textdateien enthält 5.000 URLs die allesamt auf gut gefüllte Profile verlinken. Es ist also nur noch eine Frage von Stunden bis die großen Suchmaschinen die Profile indiziert und gelistet haben. Hervorgegangen ist das Google Profile damals aus Google Shared Stuff und wurde seitdem kontinuierlich erweitert und in verschiedene Dienste wie Maps, Reader und Knol integriert. Wirklich selbstständig war der Dienst bisher aber nicht, das wird sich nun ändern und das Profile wird quasi die Web-Visitenkarte hosted by Google. Da die Visitenkarten direkt auf google.com gehostet werden, dürfte diese bei sehr vielen Namen jetzt direkt auf Platz 1 in den Suchergebnissen stehen. Ich denke Google hätte einige Wochen vor dieser Öffnung eine Möglichkeit anbieten sollen das Profil aus Suchmaschinen entfernen zu dürfen bzw. gar nicht erst listen lassen zu dürfen. Was haltet ihr von dieser direkten Verlinkung der Profile? P.S. Es scheinen 150.000 Profile verlinkt zu sein. Hat jemand eine Ahnung ob diese Zahl realistisch ist oder ob es noch mehr Profile gibt? Ist eure Seite gelistet? » Profile-Sitemaps [ZDNet-Blog]
Webmaster Tools Die Google Webmaster Tools beschränken sich nicht mehr nur auf die Analyse der Platzierung der eigenen Seite im Google-Index, sondern hilft dem Webmaster mittlerweile auch dabei Fehler zu finden. Das neueste Feature der Sitemaps ist eine Content Analyse mit der man bspw. doppelte Seiten-Titel, Seiten ohne Titel, zu lange oder auch zu kurze Titel finden kann. Webmaster Tools
Der Titel und die Beschreibung einer Seite sind zwar heute für das Crawling und Ranking einer Seite vollkommen unwichtig geworden, aber zumindest werden diese Angaben auch heute noch in den meisten Suchmaschinen genutzt - der Titel auf jeden Fall und die Meta-Description in einigen Ausnahmefällen. Doppelte Titel sollten deswegen vermieden werden, da eine Seite mit komplett anderem Inhalt so in den Suchergebnisse vom User als gleiche Seite erkannt und womöglich garnicht angeklickt wird. Wie man auf dem Screenshot sieht strotzt der GWB _theoretisch_ nur so vor Fehlern. Zwar wird hier bei der Anzeige eines Tags oder einer Kategorie der Titel "GoogleWatchBlog - Tag: update" verwendet, aber auch auf den folgenden Seite der Tag-Anzeige wird dieser verwendet - obwohl es sich um eine völlig andere Seite handelt. Korrekt wäre jetzt also "GoogleWatchBlog - Tag: update - Seite X". Für mich sinnlos, von daher können diese Fehler ignoriert werden. Der nächste Fehler ist merkwürdig: Google kreidet es als eventuellen Fehler an dass 4229 Seiten die gleiche META-Description beinhalten. In den meisten Fällen wird in dieser Description aber nicht der Inhalt der gerade angezeigten Seite sondern eine allgemein Beschreibung der kompletten Homepage gegeben. Von daher ist es völlig normal dass sich diese Angabe nie ändert und sollte nicht als Fehler angekreidet werden. -- Ich konnte mit diesen Fehlern jetzt zwar nichts anfangen, aber anderen Webmaster kann dies vielleicht helfen auf einen Blick zu sehen welche Seiten noch keinen Aussagekräftigen Titel besitzen - SEO ist eben alles. Was mir jetzt immer noch fehlt ist ein Angebot dass die Sitemaps und Google Analytics verbindet. Auf diese Weise könnten eigentlich unendlich viele Analysen aufgestellt werden die dem Webmaster wirklich weiterhelfen. » Ankündigung im Webmaster Central Blog [Google Blogoscoped]
Geburtstagskuchen
Googles Niederlassung in Kirkland hat gestern ihren 3. Geburtstag gefeiert und aus Mountain View einen - hmm, ja doch recht "interessanten" - Kuchen spendiert bekommen :-D Die Googler in Kirkland sind unter anderem für Google Talk, Google Pack, Sitemaps, Site Optimizer, Toolbar for Firefox, die Google Maps und auch für die Werbung in den Suchergebnissen sowie die Videosuche verantwortlich. Jede Menge Arbeit also... Und da es gerade so gut zu laufen scheint wird Kirkland zur Zeit kräftig erweitert. » Geburtstagsfeier im Google-Blog
Webmaster Tools Nachdem in der letzten Woche die Webmaster Central redesignt worden ist, hat das frühere Mutter- und heute Tochter-Produkt heute nachgezogen. Die ehemals Google Sitemaps heißen jetzt endgültig Google Webmaster Tools, haben ihr eigenes Logo bekommen, die Seite wurde neu designt und seit heute werden auch Statistiken über Feeds gesammelt und angezeigt. Webmaster Tools Google Webmaster Tools neu
Die Navigation der Seite hat einen komplett neuen Anstrich bekommen und ist an die linke Seite gewandert, hat sich aber ansonsten in seiner Anordnung nicht verändert. Meiner Meinung nach ist das neue Design schlechter als das alte, zumindest mir kommt das ganze jetzt unübersichtlich vor. Ein Design ala Google Analytics wäre wünschenswert gewesen - da werden die Googler hoffentlich bald noch einmal den Pinsel schwingen. Feed-Statistiken Als bisher einzige Neuerung sind die Feed-Statistiken dazu gekommen, und auch diese sagen nur sehr wenig aus. Es wird einfach eine Liste mit allen verfügbaren Feeds und deren Abonnenten-Zahl angezeigt. Leider zählt hierbei nur die Zahl der Abonnenten die Google Services benutzen, genauer gesagt iGoogle, Google Reader und Orkut. Die Integration der Daten von FeedBurner wäre wirklich interessant. Eine Verbindung des Google Accounts mit FeedBurner steht ja noch an, und ab diesem Zeitpunkt könnten die beiden Dienst untereinander Daten austauschen und bei erfolgter FeedBurner-Installation für einen Feed auch an diesem Punkt eine komplette Statistik anzeigen. Noch steht das zwar in weiter Ferne, aber immerhin der Anfang ist getan ;-) P.S. Irgendwas kann bei den Daten übrigens nicht stimmen. Laut FeedBurner haben wir 2134 Google-Abonnenten für den Hauptfeed, aber laut obigem Screenshot gerade einmal 175. Hm? Das Feedburner falsche Daten liefert wissen wir ja schon lange, aber soo falsch? Hat jemand eine Idee? P.S.S. Darf ich die 20 feed.php-Nutzer bitten ihre Feed-URL auf googlewatchblog.de/feed zu ändern? :-D » Google webmaster Tools [thx to: Dennis & Tino Teuber]