Webmaster Tools jetzt auch mit Content Analyse

Webmaster Tools
Die Google Webmaster Tools beschränken sich nicht mehr nur auf die Analyse der Platzierung der eigenen Seite im Google-Index, sondern hilft dem Webmaster mittlerweile auch dabei Fehler zu finden. Das neueste Feature der Sitemaps ist eine Content Analyse mit der man bspw. doppelte Seiten-Titel, Seiten ohne Titel, zu lange oder auch zu kurze Titel finden kann.

Webmaster Tools
Der Titel und die Beschreibung einer Seite sind zwar heute für das Crawling und Ranking einer Seite vollkommen unwichtig geworden, aber zumindest werden diese Angaben auch heute noch in den meisten Suchmaschinen genutzt – der Titel auf jeden Fall und die Meta-Description in einigen Ausnahmefällen. Doppelte Titel sollten deswegen vermieden werden, da eine Seite mit komplett anderem Inhalt so in den Suchergebnisse vom User als gleiche Seite erkannt und womöglich garnicht angeklickt wird.

Wie man auf dem Screenshot sieht strotzt der GWB _theoretisch_ nur so vor Fehlern. Zwar wird hier bei der Anzeige eines Tags oder einer Kategorie der Titel „GoogleWatchBlog – Tag: update“ verwendet, aber auch auf den folgenden Seite der Tag-Anzeige wird dieser verwendet – obwohl es sich um eine völlig andere Seite handelt. Korrekt wäre jetzt also „GoogleWatchBlog – Tag: update – Seite X“. Für mich sinnlos, von daher können diese Fehler ignoriert werden.

Der nächste Fehler ist merkwürdig: Google kreidet es als eventuellen Fehler an dass 4229 Seiten die gleiche META-Description beinhalten. In den meisten Fällen wird in dieser Description aber nicht der Inhalt der gerade angezeigten Seite sondern eine allgemein Beschreibung der kompletten Homepage gegeben. Von daher ist es völlig normal dass sich diese Angabe nie ändert und sollte nicht als Fehler angekreidet werden.


Ich konnte mit diesen Fehlern jetzt zwar nichts anfangen, aber anderen Webmaster kann dies vielleicht helfen auf einen Blick zu sehen welche Seiten noch keinen Aussagekräftigen Titel besitzen – SEO ist eben alles. Was mir jetzt immer noch fehlt ist ein Angebot dass die Sitemaps und Google Analytics verbindet. Auf diese Weise könnten eigentlich unendlich viele Analysen aufgestellt werden die dem Webmaster wirklich weiterhelfen.

» Ankündigung im Webmaster Central Blog

[Google Blogoscoped]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Webmaster Tools jetzt auch mit Content Analyse

  • Zitat:
    In den meisten Fällen wird in dieser Description aber nicht der Inhalt der gerade angezeigten Seite sondern eine allgemein Beschreibung der kompletten Homepage gegeben.

    Aber genau das ist meiner Meinung nach falsch. Der Description-Tag sollte die Seite und nicht die komplette Website beschreiben. Für mich ist die Fehlermeldung völlig korrekt.

    Gruß
    Tino

  • Denke auch, dass es ein Fehler ist. Mehr als ein CMS erstellt für jede Seite Meta-Tags. Von daher……..

    just my 2 cents

  • Stimme da Tino zu. Die Description, im Zusammenspiel mit dem Titel, stellt ja schonmal 330 Zeichen Text dar, welcher deiner Seite beim Status Unique Content, behilflich ist. Daher ist es nicht unwichtig, auf jeder Seite eine eigenene Description zu nehmen.

    @ Jens … da Du SEO technisch dich eigentlich um sowas nicht kümmern bräuchtest, das was Du schreibst, wird ja auch ohne diese Description, täglich ein vielfaches verlinkt. Diese eingehenden Links sind weitesgehenst thematisch korrekt bei Dir, bestimmen also deinen Inhalt ebenso mit. Wenn Du das automatisiert lösen willst, dann füge doch immer die ersten 200 Zeichen eines Beitrages + GoogleWatchBlog.de am Ende, als Description ein und dann sollte das auch erledigt sein.

  • Hm, ist eine Überlegung wert die Description zu ändern. Aber zählt Google dass dann nicht am Ende noch als doppelten Content und straft mich ab? Bin da skeptisch und habe diese META-Tags eigentlich noch nie ernst genommen…

Kommentare sind geschlossen.