Neuer Look für die Google Webmaster Tools

webmastertools 

Google hat in diesen Tagen ein neues Design für die Webmaster Tools ausgerollt und auch einige, weniger genutzte Features entfernt. Der neue Aufbau soll zudem für eine leichtere Navigation zwischen den Inhalten sorgen.

Die Navigation in der linken Seitenleiste ist nun in fünf Bereiche unterteilt: Konfiguration, Optimierung, Zugriffe und Status. Wie schon vorher ist dort auch weiterhin Google Labs zu finden, welches einige experimentelle Features enthält.

Jeder Bereich ist logisch strukturiert und soll etwa Funktionen des jeweiligen Titels enthalten. Alle Einstellungsmöglichkeiten wie Nutzer, Sitelinks usw. findet man im Bereich Konfiguration. Status bzw. Health listet auf, wo es gerade Probleme mit der Webseite gibt und ob Malware auf der Webseite gefunden wurde.

Google Webmaster Tools Mai 2012
Google Webmaster Tools Mai 2012

Optimierung enthält die Vorschläge für weitere Anpassungen sowie Sitemaps und das Feature URL entfernen. Zugriffe listet die Statistiken von Suchanfragen und Klicks sowie die +1 auf eine Seite auf.

Weiterhin hat Google ein kompaktes Design für die Startseite geschaffen. Dies ist besonders für die Webmaster nützlich, die viele Webseiten betreuen und in den Webmaster Tools darauf zugreifen können. Mit der Ansicht Kompakt werden die Bilder der Webseite ausgeblendet.

Bei einer der Aufräumaktionen von Google sind auch einige Features aus den Webmaster Tools entfernt worden. Darunter findet man etwa den Generator für die robots.txt oder die Anzahl der Abonnenten auf einen Feed.

Wie gefällt Euch das neue Design?

[via, via]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Neuer Look für die Google Webmaster Tools

  • Also ich finde die neuen Webmaster-Tools sehr gelungen, die Änderungen kündigten sich ja schon seit etwa März mit der besseren Darstellung der Crawling-Fehler an. Die Daten laden jetzt auch wesentlich schneller, so mein Empfinden.

    Doch was ich dringend vermisse sind die Autorenstatistiken.
    Sind sie bei einem von Euch in den WMT zu sehen?

  • Wenn man das Dashboard nun auch zusammenstellen könnte, wie bei Analytics, wäre es wirklich klasse und sehr gelungen! 🙂

Kommentare sind geschlossen.