Android TV & Chromecast: Googles Neustart hinter dem Fernseher – Sabrina-Dongle, Xiaomi Mi TV Stick & mehr

android 

Googles Smart TV-Plattform Android TV steht vor dem großen Neustart, der eine ganz neue Oberfläche für das Betriebssystem bringen wird, das erstmals in einem Gerät in Dongle-Form werkelt. Durch die Flut an Leaks zum Xiaomi Mi TV Stick und den bisherigen Informationen zum Google-Dongle zeigt sich, dass die Plattform hinter dem Fernseher noch einmal ganz von vorne anfangen will. Die Premiere dürfte Google aber für sich behalten.


Selten war so viel über Android TV zu hören und zu lesen, wie in dieser Woche – das lag vor allem am Xiaomi Mi TV Stick, der trotz früherer Leaks in diesen Tagen immer wieder ein neues Detail ans Tageslicht gebracht hat. Hier eine schnelle Übersicht über all das, was ihr vielleicht verpasst habt:

android tv ambient photos

Googles Smart TV-Betriebssystem lässt sich entweder mit externer Hardware nutzen oder ist bereits als Betriebssystem auf dem Smart TV vorinstalliert – beides hat seine Vorteile und Nachteile. Als internes Betriebssystem sorgt es nach dem Ende der Update-Zeit dafür, dass der Fernseher schnell veraltet, ist dafür aber meist intuitiver nutzbar und es wird keine externe Hardware benötigt. Damit haben wir dann auch schon den Nachteil der externen Hardware, denn diese braucht etwas Platz – wenn auch nicht viel. Dafür kann sie aber auch leicht ausgetauscht werden, ist aber recht teuer.

Mit der Dongle-Form wird Google das gesamte Android TV-Ökosystem daher auf ein ganz neues Level heben, das schon beim Chromecast und den ähnlichen Produkten der Konkurrenz für großen Erfolg gesorgt hat. Wie das genau aussehen wird und alle Details zum neuen Betriebssystem und dem Dongle findet ihr in diesem Artikel. Diese Form dürfte der gesamten Plattformen einen großen Schub geben, vor allem aufgrund der erwarteten Preisgestaltung, die deutlich unter der klassischen Android TV-Hardware liegen soll.

Der Chromecast punktet damit, dass der Stick bzw. Dongle einfach mal in die Hosentasche gepackt und mitgenommen werden kann. Das notwendige Stromkabel hat ohnehin jeder mehrfach in der Schublade. Genau da will auch Android TV hin, auch wenn die Portabilität wohl nicht die Hauptrolle spielen wird. Dass das Gerät hinter dem Fernseher verschwindet und keinen Platz rund um das Heimkino einnehmen muss, ist sehr viel höher anzurechnen.

Android 11: So geht es mit dem Betriebssystem weiter – Googles offizieller Zeitplan & Datum für finalen Release


Pixel 4a: Der Google Store leakt versehentlich das neue Smartphone und bekräftigt baldigen Verkaufsstart




android tv new design sabrina 2

Über das neue Android TV ist schon sehr viel bekannt, bis auf das Release-Datum. Bisher gingen wir davon aus, dass Google den Neustart auf der Software-Seite sehr zeitnah präsentieren und im Herbst mit der dazugehörigen Hardware nachlegen wird. Doch daraus ist nichts geworden, denn das Smart Home-Event in dieser Woche ging absolut enttäuschend (aus Endnutzersicht) über die Bühne. Keine Ankündigung, keine neuen Produkte, keine Aussicht auf Kommendes. Nichts. Außer das geleakte Android 11-Datum, aber darum ging es ja eigentlich gar nicht.

Tatsächlich belehrt uns auch der Xiaomi Mi Fire TV Stick eines Besseren und zeigt, dass Google wohl beide Produkte zeitgleich präsentieren und auf den Markt werfen wird. Bisher war angedacht, dass Google in dieser Woche das neue Betriebssystem präsentiert und Xiaomi mit dem Mi TV Stick das erste Gadget mit dieser Plattform auf den Markt bringen wird. Aber das ist nicht der Fall. Der Mi TV Stick wird Android 9 nutzen – für das neue Android TV ist aber Android 10 vorgesehen. Xiaomi wird aber kaum ein neues Produkt mit einem veralteten Betriebssystem auf den Markt bringen.

Dazu kommt, dass der Mi TV Stick eine schwache Hardware hat, die für ein Android TV-Betriebssystem eigentlich nicht ausreicht – zumindest nicht für das aktuelle Android TV. Es ist schon seit langer Zeit bekannt, dass Google für das neue Android TV auf der Ressourcen-Bremse steht und die Anforderungen stark nach unten geschraubt hat, um eben solche Dongles zu ermöglichen. Xiaomi bringt also eine Hardware mit ungeeignetem Betriebssystem. Der einzige denkbare Grund dafür ist, dass es zeitnah ein Update geben wird.

Xiaomi Mi TV Stick Unboxing 4




xiaomi mi tv stick unboxing 3

Interessant ist mittlerweile auch, dass in den letzten Tagen sehr viel neue Google-Hardware aufgetaucht ist, die eigentlich zu früh dran ist. Das nächste ‘Made by Google’ steht eigentlich erst im Herbst an – oder zieht Google es in diesem Jahr vor? Angesichts zahlreicher abgesagter Events und der Pixel-Bredouille wäre das vielleicht gar keine schlechte Idee. Natürlich läuft da vieles zusammen und alle Hardware-Reihen müssen fertig sein, aber zumindest bei Android TV wirkt es so, als wenn es nur auf den Release wartet.

Wenn Google es richtig anstellt, könnte Android TV zu einer der wichtigsten Plattformen für das Unternehmen überhaupt werden. Es bringt nicht nur den Google Assistant visuell deutlich tiefer in das Wohnzimmer, sondern auch die gesamte Smart Home-Infrastruktur, die Videoplattform YouTube und natürlich auch die Spieleplattform Stadia – es läuft in diesem einen Punkt vieles zusammen. Kein Wunder, dass schon so lange an der Plattform gearbeitet wird.

Jetzt muss es nur endlich vorgestellt werden…

» Google Nest Smart Speaker: Google zeigt den neuen Smart Speaker jetzt offiziell – veröffentlicht Foto & Video


Android 11: So geht es mit dem Betriebssystem weiter – Googles offizieller Zeitplan & Datum für finalen Release


Google+: Kommt das Soziale Netzwerk wieder zurück? Das spricht für einen Neustart unter anderem Namen

amazon music unlimited 3 monate gratis


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket