Android Auto: Das sind die besten alternativen Launcher zu Googles Infotainment-Plattform (Galerie & Download)

android 

Google hat der Infotainment-Plattform Android Auto im vergangenen Jahr einen großen Neustart spendiert, der allerdings nur auf dem Display im Auto umgesetzt wurde, aber niemals auf dem Smartphone angekommen ist. Weil der Zahn der Zeit heftig an der Android-App genagt hat, haben wir in den vergangenen Wochen einige Alternativen vorgestellt, die als Launcher auf dem Smartphone verwendet werden können. Hier gibt es nun die Übersicht mit den besten Android Auto-Alternativen.


Mit Android Auto lassen sich die wichtigsten Smartphone-Anwendungen direkt auf dem Infotainment-Display im Fahrzeug verwenden, was dank der breiten Unterstützung der Fahrzeughersteller immer mehr an Relevanz gewinnt. Die dafür notwendige Smartphone-App ist mittlerweile auf 500 Millionen Smartphones installiert und kann auch zur Nutzung im Auto verwendet werden. Auch wenn sich der Funktionsumfang insgesamt kaum unterscheidet, lässt die Oberfläche zu wünschen übrig.

android auto new design

Vor etwas mehr als einem Jahr wurde der Google Assistant Driving Mode angekündigt, der Android Auto auf dem Smartphone ersetzen soll und auf eine völlig andere Oberfläche als im Fahrzeug setzt. Wirklich sinnvoll erscheint das nicht und zu einem gewissen Grad könnte man meinen, dass die Konzepte der beiden Apps vertauscht werden sollten: Launcher-Oberfläche auf dem Smartphone und Stream-Oberfläche auf dem Fahrzeug-Display.

Nachdem die Entwicklung im vergangenen Jahr ins Stocken geraten ist und Google aufgrund der äußeren Umstände sogar eine Ersatz-App für Android 10 veröffentlichen musste, lässt sich mittlerweile nicht mehr sagen, ob der Modus in der damals angekündigten Form überhaupt noch erscheinen wird. Derzeit stehen die Chancen dafür nicht wirklich gut. Aber egal ob Android Auto oder Google Assistant Driving Mode, beide Apps und Oberflächen wirken im Fahrzeug wie echte Fremdkörper.

Wir haben euch in den vergangenen Wochen sechs Alternativen für die Android Auto-Oberfläche auf dem Smartphone vorgestellt, die einen größeren Funktionsumfang sowie deutlich modernere Oberflächen im Gepäck haben. In diesem Artikel gibt es noch einmal alle Alternativen in der Übersicht inklusive Kurzbeschreibung. Alle Details findet ihr in den verlinkten Artikeln.

Google Fotos: Cloud-Backup aller Bilder aus Messenger-Apps wird gestoppt – so lässt es sich wieder aktivieren




Agama Car Launcher

android auto agama launcher

Der Agama Car Launcher legt sowohl optisch als auch funktionell stark vor: Im Zentrum des Displays steht ein großer Bereich mit den wichtigsten Informationen und Aktionen wie etwa den Navi-Anweisungen, Musiktitel und mehr. Rundherum finden sich zahlreiche weitere Funktionen, die frei belegbar sind und somit eine umfangreiche Personalisierung des Auto-Launchers ermöglichen.

Das Design lässt sich an vielen Stellen anpassen, der Launcher ist aber schon in der Grundeinstellung ziemlich optimal konfiguriert und passt rein visuell sehr gut zum Interieur vieler Autos.

» Alle Informationen zum Agama Car Launcher

AGAMA Car Launcher
AGAMA Car Launcher
Entwickler: altergames.ru
Preis: Kostenlos+
Car Launcher

Car Launcher Homescreens

Die Oberfläche des Car Launchers, der sowohl in einer kostenlosen als auch einer Pro-Version zur Verfügung steht, muss man eigentlich gar nicht beschreiben, denn sie ist so umfangreich anpassbar, dass es bei jedem Nutzer anders aussehen kann. Es gibt zahlreiche Vorlagen, jedes einzelne Element ist im Grunde ein frei verschiebbares Widget und es lassen sich beliebig viele Elemente frei platzieren und farblich anpassen. In diesem Punkt der beste Auto-Launcher.

Der Funktionsumfang deckt alle wichtigen Bereiche von der Navigation über die Musik bis zur Kommunikation ab und integriert auch den Google Assistant. Zusätzlich gibt es ein Fahrtenbuch, das automatisch aktiv werden kann und die zurückgelegte Strecke inklusive Distanz und Zeit aufzeichnet.

» Alle Informationen zum Car Launcher

Car Launcher FREE
Car Launcher FREE
Entwickler: apps lab studio
Preis: Kostenlos

Google Chrome OS: Das Betriebssystem erhält multiple Zwischenablagen – so wird es sich nutzen lassen




AutoMate

automate screenshots 1

Während die meisten alternativen Launcher auf die Landscape-Ansicht setzen, wird AutoMate im Optimalfall im Portrait-Modus verwendet. Der Launcher orientiert sich stark am klassischen Android Auto bzw. dem Google Assistant Driving Mode und packt die wichtigsten Informationen und Verknüpfungen in einen Stream. Über diesen lässt sich die Musik steuern, die Navigationsanweisung abrufen, aber auch eingehende Nachrichten lesen sowie den Google Assistant starten.

Die App bietet die Möglichkeit, Google Maps direkt in integrierter Form zu verwenden, ohne die App selbst verlassen zu müssen – was sehr praktisch sein kann. Außerdem lassen sich einfache Dinge wie etwa die Musik per Geste steuern, was dadurch auch ohne Sichtkontakt vom Fahrer während der Fahrt möglich ist.

» Alle Informationen zu AutoMate

AutoMate - Armaturenbrett
AutoMate - Armaturenbrett
Entwickler: BitSpice
Preis: Kostenlos+
CarWebGuru

carwebguru themes

CarWebGuru orientiert sich optisch sehr stark am Interieur eines Fahrzeugs und bringt einen echten Auto-Look in den Launcher. Die App bietet eine sehr große Auswahl an Themes, die zusätzlich sehr stark angepasst werden können und somit eine nahezu vollständige Personalisierung der Oberfläche ermöglichen. In der Grund-Ansicht stellt der Launcher die wichtigsten Informationen im Zentrum des Display dar und platzierte die Aktionen kreisförmig drumherum. Erinnert ein wenig an den Agama Launcher (siehe oben).

Der Launcher verfügt über einen App Drawer, einen integrierten Musikplayer und kann zahlreiche Apps und Funktionen auf die Buttons rundherum legen, die mit nur einem Touch gestartet bzw. ausgeführt werden können.

» Alle Informationen zu CarWebGuru

CarWebGuru Launcher
CarWebGuru Launcher
Entwickler: SoftArtStudio
Preis: Kostenlos+

Chrome für Android: So lassen sich Erweiterungen und Entwicklertools mit alternativen Browsern nutzen




Auto Dashdroid

Android Auto Dashdroid

Auto Dashdroid spielt rein optisch nicht unbedingt in der obersten Liga, bietet dafür aber die wohl übersichtlichste Oberfläche. Diese erinnert auf den ersten Blick an Windows auf dem Smartphone und ordnet Verknüpfungen sowie Widgets in Kacheln an. Die Kacheln lassen sich frei verschieben und somit die wichtigsten Informationen und Aktionen ganz nach oben bringen bzw. nicht ganz so häufig benötigte Features nach unten verschieben und per Scrollen aufrufen.

Der Launcher erinnert tatsächlich eher an einen echten Launcher, ohne sich zu stark in die Auto-Umgebung einpassen zu wollen. Die Oberfläche kann sowohl in heller Variante als auch mit Dark Mode dargestellt werden. Auch wenn man rein optisch mit Auto Dashdroid vom Android Auto-Regen in die Traufe kommt, lohnt sich ein Blick auf die App – wer es eher funktionell mag, ist auf jeden Fall richtig.

» Alle Informationen zu Auto Dashdroid

Auto dashdroid for Android
Auto dashdroid for Android
Entwickler: nez droid
Preis: Kostenlos+
HUDWAY

Hudway Widgets

HUDWAY ist nicht unbedingt ein Launcher, sondern eher eine Ansammlung von Widgets mit großflächig dargestellten Informationen. Durch diese kann seitlich gescrollt werden, allerdings wird stets nur ein einziges Widget im Vollbild dargestellt. Der Grund liegt darin, dass das Smartphone mit dieser App eher als Second Screen konzipiert ist, das die Informationen zusätzlich mit einer verspiegelten Folie auf die Windschutzscheibe projizieren soll. Jedes Widget unterstützt entsprechend den gespiegelten HUD-Modus.

Innerhalb dieses Ökosystems gibt es aber auch einen Launcher, der viele dieser Widgets im Mini-Format integrieren kann und dann doch noch als Launcher fungiert. Die Widgets sind beliebig anpassbar, an der Optik wird hingegen nicht gerüttelt. Nehmt HUDWAY eher als Second Screen zur Darstellung wichtiger Kennzahlen wie etwa den Benzinverbrauch – denn dafür ist es wirklich sehr interessant.

» Alle Informationen zu HUDWAY

HUD Widgets – Fahrt-Widgets mit HUD-Modus
HUD Widgets – Fahrt-Widgets mit HUD-Modus

Smart Home: Broadcast-Sprachnachrichten nur auf bestimmte Smart Speaker & Räume senden (Video)




google assistant driving mode

Auf obigem Screenshot seht ihr den einzigen Screenshot des Google Assistant Driving Mode, der vor über einem Jahr veröffentlicht wurde und einen Ausblick auf den Neustart der Smartphone-Plattform geben sollte. Im direkten Vergleich mit den Alternativen zeigt sich, dass das Design eine sehr große Rolle spielen kann, selbst wenn sich der grundlegende Funktionsumfang kaum unterscheidet. Gerade im Auto ist es natürlich von Vorteil, wenn die Oberflächen vom typischen Google-Standard-Design abweichen und dem Interieur ähneln.

Im Google Play Store gibt es noch zahlreiche weitere Alternativen und ich habe mindestens ein Dutzend in den letzten Wochen ausprobiert. Meiner persönlichen Meinung nach, habe ich die besten und vor allem sinnvollsten Alternativen vorgestellt, denn alle anderen haben teilweise sehr unansehnliche Oberflächen, sind kaum intuitiv nutzbar und damit nicht für das Auto geeignet, haben einen geringen Funktionsumfang oder zum Teil fast schon unverschämt hohe Preise. Aber schaut einfach einmal selbst nach 🙂

Vielleicht gibt es ja noch den einen oder anderen Geheimtipp, der mir entgangen ist. Welche Android Auto-Alternative für das Smartphone würdet ihr empfehlen?

» Google Chrome OS: Das Betriebssystem erhält multiple Zwischenablagen – so wird es sich nutzen lassen


Waze: Google spendiert der Navigations-Plattform ein frisches Design & bunte Oberflächen; HAPPY! (Galerie)

Marsha P John Google Doodle LGBT


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 5 Kommentare zum Thema "Android Auto: Das sind die besten alternativen Launcher zu Googles Infotainment-Plattform (Galerie & Download)"

  • Teilweise sehr nützlich und schön, würde ich aber aufgrund der umfangreichen Berechtigungen definitiv nicht installieren🤷🏻‍♂️

  • Aber wie bekommt man den launcher auf das Infotainment System im Auto? Wenn das radio nur android auto unterstützt. (Kein mirrorlink)

  • Leider wird wieder nicht zu Beginn erwähnt, wofür die Launcher eigentlich gedacht sind. Sie sind optimiert für Nachrüst-Autoradios, welche mit Android Betriebssystem laufen. Es hat also absolut nichts mit Android-Auto im herkömmlichen Sinn zu tun. Natürlich kann man die Launcher auch auf seinem Smartphone installieren, hat dann aber Nachteile in den Funktionen und der Bedienung. Es ist schön, dass diese tollen Launcher berichtet wird, allerdings grenzt dies schon an Clickbait und Täuschung der Leser, wenn unter dem Stichwort Android Auto der Eindruck und die Hoffnung erweckt wird, dass dies jedes moderne Auto mit AA kann.

    • Ich kann das nicht so ganz nachvollziehen, es geht nur um einen Ersatz für die von Google bereitgestellte App zur Nutzung der Plattform auf dem Smartphone. Weil diese nicht vorankommt, zeige ich hier viele Alternativen, die problemlos auf dem Smartphone genutzt werden können. Zur Nutzung auf dem Display im Fahrzeug selbst sind die meisten eher weniger geeignet.

  • Sogar im Titel wird mit „Android Auto“ geworben. Im ersten Absatz wird Android Auto behandelt und dabei geht es überhaupt 0 um Android Auto. Das ist Clickbait und wird in 99% der Autos gar nicht funktionieren, da diese keine 0815-China-Radios verbaut haben.

    Was bringt dieser Artikel also? In der Tat eine nette Übersicht über verschiedene Launcher für Android, aber eben für die meisten Nutzer völlig wertlos. Selbst wenn Mirror Link unterstützt werden würde, könnte keine Bedienung über das Radio erfolgen, da die Berührungen nicht an das Endgerät zurück gespielt werden.

Kommentare sind geschlossen.