Android Auto: Googles Infotainment-Plattform ist auf mehr als 500 Millionen Android-Smartphones installiert

android 

Googles Infotainment-Plattform Android Auto hat in den letzten Jahren große Sprünge gemacht und immer weiter an Bedeutung gewonnen – sowohl für Google als auch für die zahlreichen Nutzer. Jetzt konnte die App einen wichtigen Meilenstein im Play Store durchbrechen, der allerdings nicht ganz überraschend kommt: Android Auto ist nun auf mehr als 500 Millionen Smartphones installiert, dürfte aber deutlich weniger Nutzer haben.


Mit Android Auto macht es Google möglich, viele vom Smartphone bekannte Anwendungen direkt auf dem Infotainment-Display im Fahrzeug zu verwenden oder, wenn kein Display zur Verfügung steht, die native Smartphone-App mit angepasster Oberfläche zu nutzen. Heute gehört die Kompatibilität zu Android Auto bei praktisch allen neuen Fahrzeugen mit Display zum Standard und wird in den meisten Fällen neben der CarPlay-Unterstützung und dem vorinstallierten Betriebssystem angeboten.

google assistant driving mode

Android Auto sollte für Google eine sehr große Bedeutung haben, aber tatsächlich scheint die Entwicklung ein wenig eingeschlafen zu sein, denn der ganz große Neustart ist nicht geglückt und dürfte wohl in der damals angekündigten Form auch nicht mehr umgesetzt werden. Stattdessen geht Google nun den Weg, Android Auto als Headless App direkt auf jedem Smartphone zu installieren und tief in das Betriebssystem zu integrieren – ab Android 10 ist das bereits geschehen.

Jetzt hat die App die magische Marke von 500 Millionen Installationen im Play Store durchbrochen, was ohne Frage der Integration in Android 10 geschuldet ist. Natürlich wird auch die App selbst ein Wachstum aufweisen, aber bei weitem nicht in dem Tempo, das in diesem Jahr vorgelegt wird. Erst im Januar dieses Jahres wurde die Marke von 100 Millionen Installationen durchbrochen. Geht es in dem Tempo so weiter, dürfte noch in diesem Jahr die Milliarde-Marke und somit die Aufnahme in den Billionaires Club erfolgen.

Wir dürfen gespannt sein, ob Google noch in diesem Jahr den Neustart mit dem Google Assistant Driving Mode hinlegen wird oder ob man sich weiterhin auf die native Integration in Android verlässt und stattdessen dem Betriebssystem eine passende Oberfläche verpassen wird. Mit dem bevorstehenden Android 11 wäre die Gelegenheit ja günstig.

Google Maps: Streetview bekommt neue Marker – zeigt viele Einträge direkt in der Straßenansicht (Screenshots)




500 Millionen sind schon seht stark, aber einige Apps sind noch viel weiter: Bisher konnten vor allem Apps aus den Häusern Google oder Facebook die Milliardenmarke durchbrechen und dominieren die Liste. Tatsächlich ist es ansonsten bisher nur Samsung (ebenfalls vorinstalliert) sowie Microsoft (mit Skype) und einmal Snap sowie ByteDance mit TikTok gelungen, in den elitären Club aufgenommen zu werden.

Folgende Apps haben bisher schon die Milliardenmarke durchbrochen:

  • Google Play Services
  • Gmail
  • Google Maps
  • YouTube
  • Facebook
  • Google Search
  • Google+
  • WhatsApp Messenger
  • Google Text-to-Speech
  • Google Play Books
  • Facebook Messenger
  • Google Hangouts
  • Google Chrome
  • Google Play Games
  • Google Talkback
  • Google Play Music
  • Google Play Newsstand
  • Google Play Movies & TV
  • Google Drive
  • Samsung Push Service
  • Instagram
  • Google Photos
  • Google Streetview
  • Microsoft Skype
  • Gboard
  • Facebook Lite
  • Google Duo
  • Google Cloud Print
  • Google Kalender
  • Microsoft Word
  • Snapchat
  • Microsoft Excel
  • Samsung Launche
  • Samsung Email
  • TikTok
  • Google Messages

» Alle Rekordmarken aus dem Billionaires Club


Google Fotos: Großes Redesign mit Weltkarten-Ansicht, neuer Navigation & Logo wird ausgerollt (Screenshots)

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket