Android: DontKillMyApp – neue App zeigt, wie aggressiv und häufig euer Smartphone Hintergrund-Apps beendet

android 

Große und sinnvolle Smartphone-Innovationen konnte man in den vergangenen Jahren mit der Lupe suchen, sodass sich die Hersteller vor allem mit den Spezifikationen und der Akku-Laufzeit der Geräte gegenseitig übertreffen – letztes allerdings nicht selten auf Kosten der Usability. Eine neue Android-App von den DontKillMyApp-Machern zeigt nun, wie weit das mittlerweile eskaliert ist und wie sich euer eigenes Smartphone verhält. Ein interessanter neuer Benchmark.


Smartphone-Displays werden immer größer, immer mehr Apps laufen im Hintergrund und sehen sich als smarte Alltagshelfer – was beides dafür sorgt, dass der Akku schneller leergesaugt wird und manche Nutzer bei intensiver Nutzung nicht über den Tag kommen. Um dennoch gute Werte zu erhalten, sind viele Smartphone-Hersteller dazu übergegangen, Hintergrund-Apps und Aktivitäten gnadenlos zu killen – was zwar den Zweck erfüllt, aber für die Nutzer eher Nachteile hat.

android dontkillmyapp

Die Webseite DontKillMyApp sammelt seit langer Zeit Benchmarks und bewertet die Smartphone-Hersteller nach ihrer Skrupellosigkeit, Hintergrund-Apps zu beenden. Der Gedanke dahinter ist eigentlich sehr gut, aber durch das höher-schneller-weiter hat es Dimensionen angenommen, die manchen Nutzern nicht einmal mehr das Musikhören ermöglichen oder zumindest mehrfach unterbrechen. Wer möchte, kann sich nun selbst ein Bild machen und mit der neuen Android-App das eigene Smartphone testen.

dontkillmyapp screenshots

Pixel 4a: Alle Informationen rund um das neue Google-Smartphone – Bilder, Kamera, Specs, Benchmark & Co




Die App DontKillMyApp befindet sich aktuell in der Early Access-Phase, kann aber bereits im Play Store heruntergeladen und genutzt werden. Es ist ein Benchmark, der sich mindestens eine Stunde Zeit erbittet, das Smartphone ausführlich zu testen und gewissermaßen zu beobachten. Nach dieser Stunde oder ein vom Nutzer wählbaren längeren Zeit gibt es dann das Ergebnis. Während des Benchmarks sollte das Smartphone möglichst nicht genutzt und auch nicht aufgeladen werden. Im Benchmark seht ihr dann, wie viele Apps bzw. simulierte App-Aufgaben gekillt worden sind. Vielleicht für den einen oder anderen eine interessante Entscheidungshilfe zum nächsten Smartphone-Kauf 😉

P.S. Nicht wundern, die App-Entwickler haben das Logo kurzfristig geändert. Bomben waren in der heutigen Zeit wohl doch keine gute Idee…

» Android vs iOS: Apple lässt sich von Google inspirieren – 16 Neuerungen in iOS 14, die es zuerst bei Android gab

Android 11: Nearby Sharing kommt zu Chrome OS – der Datentransfer soll auch mit Chromebooks möglich sein

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket