Google Chrome OS: Das Betriebssystem erhält multiple Zwischenablagen – so wird es sich nutzen lassen

chrome 

Jedes halbwegs moderne Betriebssystem bietet eine Zwischenablage, mit der sich Inhalte verschiedenster Typen von einer App in die andere kopieren lassen – da gilt natürlich auch für Chrome OS. Bisher war das Clipbord in Googles Betriebssystem allerdings nur eine simple Zwischenstufe und bot keinerlei Flexibilität – aber das wird sich bald ändern. Wie sich zeigt, wird auch Chrome OS schon sehr bald multiple Zwischenablage unterstützen.


chrome logo

Google schraubt weiter an Chrome OS und wird die Zwischenablage, die bisher nur einen einzigen Inhalt aufnehmen konnte, erweitern. Der neue Clipboard Manager wird mehrere in die Zwischenablage kopierte Inhalte anzeigen und zum Einfügen anbieten können – allerdings mit einem aktuell gesetzten Limit von fünf Inhalten. Nach dem fünften wird, das ist zumindest der derzeitige Stand, der jeweils älteste Eintrag wieder aus der Liste gelöscht. Ein Standardverhalten, das es in vielen Betriebssystemen und externen Apps gibt, allerdings meist mit einer höheren Kapazität.

Enable Multipaste
Pressing search + v will show a menu that allows you to paste things previously copied.
#multipaste

Der entsprechende Flag in Chrome OS, mit dem sich das Feature aktivieren lassen soll, ist derzeit noch nicht vorhanden. Befüllt wird die Zwischenablage auf dem üblichen Weg und das Einfügen eines Inhalts per Kontextmenü oder STRG+V wird weiterhin wie gewohnt den letzten Inhalt ausliefern. Wer mehr möchte, kann dann den Clipboard Manager per SEARCH+V aufrufen und bekommt die volle Liste angeboten. Unter Windows funktioniert das mit START+V ähnlich.

» Chrome für Android: So lassen sich Erweiterungen und Entwicklertools mit alternativen Browsern nutzen


GMail: Ordnung halten mit den Labels – Tipps & Tricks zur optimalen Nutzung der praktischen Label-Funktion

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.