Google I/O 2019: Was wir von Googles großer Konferenz erwarten können – Teil 2 (Software & Plattformen)

google 

Am Dienstag startet die große Entwicklerkonferenz Google I/O und wird wieder viele interessante Ankündigungen im Gepäck haben, auf die man aber leider häufiger etwas länger warten muss. Gestern haben wir bereits einen Blick auf die erwartete Hardware zur Google I/O geworfen und heute geht es mit der Software und den Plattformen weiter, die eigentlich den Hauptteil der Konferenz ausmachen sollten. Ein Überblick über die erwarteten Produkte.


Grundlegend hat sich bei der Google I/O schon immer alles um Software gedreht, während Hardware nur ein Randthema gewesen ist, doch in den letzten Jahren wurde auch der Hardware-Bereich immer stärker angeschnitten und hat in diesem Jahr erst einmal den vorläufigen Höhepunkt. Aber auch die immer zahlreicher vorhandenen Plattformen von Android über Chrome bis Stadia und anderen Projekte werden mit Sicherheit genügend Aufmerksamkeit und auch notwendige Verbesserungen bekommen.

google io 2019 logo

Google betreibt viele große Plattformen, die für Entwickler interessant sein können. Dabei geht es nicht nur um die Betriebssysteme Android und Chrome oder auch den Play Store, sondern auch viele andere Plattformen: Das Portfolio reicht von der Google Maps Platform über die unzähligen APIs bis hin zur Spieleplattform Stadia. Die meisten Plattformen werden nach der Keynote mit kleineren Veranstaltungen und Gesprächsrunden bedacht, aber welches Produkt schafft es auf die große Bühne? Der Google Assistant dürfte erneut eine große Rolle spielen, aktuell sind aber keine konkreten Verbesserungen oder neue Ableger bekannt.

Android Q

android q logo final

Android Q dürfte als gesetzt gelten, denn pünktlich zur I/O soll die nächste Beta-Version erscheinen, deren Neuerungen dann auch mal auf der großen Bühne präsentiert und diskutiert werden können. Ob sich die Entwickler noch einige Neuerungen für diese Version aufgehoben haben oder nur bereits bekannte Features zeigen (wenn überhaupt), wird auch davon abhängen, wie viel Zeit den einzelnen Projekten eingeräumt wird. Zumindest im vergangenen Jahr wurde Android auf der Made by Google-Konferenz nicht ein einziges Mal erwähnt.

Mögliche Neuerungen könnten das Verschwinden des Zurück-Buttons sowie das zukünftige System-Update über den Play Store sein. Alle bereits bekannten Neuerungen findet ihr unter folgenden Links:

» Android Q Beta 1: Das sind die wichtigsten Neuerungen in der ersten Beta-Version des Betriebssystems

» Android Q Beta 2: Das sind die wichtigsten Neuerungen in der zweiten Beta-Version des Betriebssystems



Android TV

android tv ambient photos

Der Android-Ableger wird in den kommenden Wochen ein großes Update bekommen, wie der Produktmanager höchstpersönlich verraten hat. Neben der bereits gestern erwähnten neuen Hardware soll auch der Play Store für Android TV umfangreich ausgebaut werden. Dass sich nun auch zusätzlich Werbung auf dem Homescreen befindet, könnte ebenfalls darauf hindeuten, dass hier große Veränderungen ins Haus stehen und die Plattform weiter ins Zentrum der Aufmerksamkeit rückt. Ein möglicher Zusammenschluss mit der Chromecast-Plattform ist nicht ausgeschlossen.

» Android TV: Google-Manager kündigt neue Hardware und verbesserte Oberflächen an

Android UI Framework

android next generation

Vor wenigen Tagen gab es erste Informationen über ein neues „next-generation Android UI Framework“. Das klingt erst einmal sehr interessant, denn vor allem „next-generation“ dürfte kein kleines Update beschreiben. Entwickler dürften also neue Werkzeuge in die Hand bekommen, um ihre Oberfläche für Android zu entwickeln oder zu optimieren. Was es damit genau auf sich hat, erfahren wir in weiteren Meetings auf der Google I/O.

» Große Veränderungen für das Android UI? Google I/O-Webseite weist auf ’next-generation UI Framework‘ hin

Fuchsia

fuchsia logo small

Wird 2019 endlich das große Jahr von Fuchsia? Viele Anzeichen sprechen dafür und auch das oben erwähnte Android UI Framework könnte an einigen Punkten mit dem kommenden Betriebssystem in Verbindung stehen. Dass Fuchsia der Öffentlichkeit präsentiert wird, ist eher unwahrscheinlich, aber zumindest könnte es auf dieser Konferenz erstmals öffentlich erwähnt und vielleicht auch diskutiert werden. Für den Launch oder die offizielle Vorstellung wird man aber wohl doch eher ein eigenes Event veranstalten.

» Fuchsia: Gibt es die große Überraschung? Googles neues Betriebssystem ist wohl für den ersten Release bereit

» Fuchsia steht in den Startlöchern: Alle Informationen rund um Googles neues Betriebssystem



Stadia

stadia logo

Vor einigen Wochen hat Google die neue Spieleplattform Stadia auf einem eigenen großen Event vorgestellt und damit den Einstieg in den Spielemarkt unter großer Medienpräsenz verkündet. Doch trotz des langen Events und vielen Präsentationen wurden zwei wichtige Details bisher verschwiegen, die erst zu einem späteren Zeitpunkt verkündet werden sollen: Der Starttermin und die Preisgestaltung. Beides könnte auf der I/O verraten werden.

Da die I/O eine Entwicklerkonferenz ist, wäre sie die perfekte Plattform um den Entwicklern weitere Details zu verraten und die Verdienstmöglichkeiten offenzulegen. Kaum jemand wird für Stadia entwickeln wollen, wenn die Wirtschaftlichkeit nicht planbar ist. Größere Entwickler dürften zwar längst viele Details kennen, aber auch kleinere Entwickler sollen zur Plattform geholt werden. Außerdem könnte Google auch noch einmal nachlegen und die kommende Konkurrenz der neuen Konsolen-Generation weiter in die Schranken weisen.

Google selbst wird in die Spieleentwicklung einsteigen und könnte möglicherweise auch zu diesem Thema einige Worte verlieren.

Siehe auch
» Google I/O 2019: Was wir von Googles großer Konferenz erwarten können – Teil 1 (Hardware)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google I/O 2019: Was wir von Googles großer Konferenz erwarten können – Teil 2 (Software & Plattformen)"

  • Laut dem „Timetable“ ist für die ganze Keynote nur 90Min eingeplant. Das halte ich doch für etwas zu wenig um wirklich coolen Stuff zu präsentieren der uns Google Zweifler wieder besänftigen soll. Vergleicht man das mit den 2 Stunden in denen Apple letztens Ihr AppleTV+ vorgestellt haben. Na gut es war zwar voll langweilig aber naja. wenn auch nur die hälfte von all dem kommt was in den letzten 2 Artikeln zur I/O 2019 predicted wird, dann solltze man dafür alleine schon 2,5 Std zeit haben. Ich bin zwar gespannt wie ein Pfeilbogen und freu mich (Muss der Frau noch ein Bierchen in Auftrag geben für das Event) Aber um ehrlich zu sein. Ich erwarte nicht viel, lasse mich aber gerne überraschen. Zudem möchte ich kurz an die letzte I/O erinnern. Was davon bekamen wir dann schlussendlich wirklich in unseren Breitengraden? Slate, PixelBook, Assistant der telefoniert und Reservationen macht, die Google Cam (Clip), Das wegfiltern von zB: einem Gitterhaag auf einem Foto oder das zB eine einzige Person farbig rausstechen lassen und alles andere S/W via AI ?, Hat jemand von euch ein Assistant Display zuhause zB von LG ? (Nicht importiert!), Oder das Gelabbere über GoogleNews und wo sind wir damit angekommen ? Was wurde alles verheimlicht bei Android „P“… Ich habe Android „P“ NICHT auf meinem Note 8 installiert und haue jeden Morgen die Update Meldung als erstes weg, weil mir zu viel beschjnitten wurde. WIe zB Aufnahme der Telefongespräche die nicht mehr unter „P“ funktioniert!… Wem zeigt ein lustiger Fuchs in GoogleMaps als Fussgänger den Weg an ? Also ich hab nur so ins Bild eingeblendete Pfeile. Google Lens erkennt bei mir auch nicht wirklich das was es sollte. Warum wohl (Weil ich in der Schweiz wohne?). Waymo spielt hier auch keine Rolle was auf der I/O hoch gelobt wurde. Was also ist von der I/O 2018 übrig geblieben ? 20% wenn es hoch kommt. Darum erwarte ich nicht zu viel und das würde ich anderen auch raten ! Man ist sonst nur enttäuscht!

    • Wie sagt man so schön: Der Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrung. Wer von niemandem etwas erwartet, wird immerhin ab und zu positiv überrascht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.