Android wird totgeschwiegen: Der Markenname ‚Android‘ könnte schon sehr bald verschwinden

android 

Android ist das weltweit meistgenutzte Betriebssystem, treibt mehr als 80 Prozent aller Smartphones an und gehört zu den wichtigsten Google-Produkten überhaupt. Doch das könnte sich schon sehr bald ändern – zumindest der Name des Produkts. Schon vor einigen Monaten hatten wir darüber spekuliert, dass der Markenname Android verschwinden könnte – und vielleicht wird das schon sehr viel schneller geschehen als gedacht. Android hat den Zenit offenbar überschritten.


Gerade erst hat das erste Android-Smartphone den 10. Geburtstag gefeiert, aber die nächsten zehn Jahre könnten für das Betriebssystem deutlich ungemütlicher werden, als das erste Jahrzehnt. Aktuell wird Android von vielen Seiten beschossen und kannibalisiert – und das wohlgemerkt von Innen, nämlich direkt von Google. Es gibt nun erste Anzeichen dafür, dass das Ende von Android schneller kommen könnte, als man es sich ausmalen würde.

android dead

Am Dienstag fand das große Made by Google-Event statt, das uns in 1 Stunde und 10 Minuten gerade einmal drei Produkt-Ankündigungen gebracht hat. Aufmerksamen Zuhörern ist dabei aufgefallen, dass das Wort „Android“ während der gesamten 70 Minuten kein einziges mal gefallen ist – obwohl ein Android-Smartphone vorgestellt wurde. Und das war auch schon im vergangenen Jahr der Fall, denn beim letztjährigen Event fiel der Markenname ebenfalls nur ein einziges mal in einem Nebensatz. Wer sich selbst überzeugen möchte, findet hier die Aufzeichnung des Events.

Das ist nun aber kein Zufall, denn selbst an Textstellen, wo das Wörtchen gepasst hätte, wurde es vermieden. So wurde bei der Präsentation des Pixel Slate davon gesprochen, dass „Apps aus dem Play Store“ auf dem Gerät ausgeführt werden können – statt „Android-Apps“. Ein weiteres mal wurden sie einfach nur als „Millions of Apps“ bezeichnet, ohne jemals Android zu erwähnen. Das ist mit Sicherheit kein Zufall, sondern sicher komplett geplant.

Google-intern soll außerdem, das sagen zumindest „mit der Sache vertraute Personen“, beschlossen worden sein, dass das Markennamen „Android“ langfristig abgeschafft werden soll. Welchen Namen das Betriebssystem alternativ bekommen könnte, ist völlig unklar. Aber vielleicht wird auch kein neuer Name benötigt, wenn Android schon in Bälde eingestellt wird. Dass Chrome OS die Tablets übernommen hat und Fuchsia in den Startlöchern steht, macht es nicht besser für Android.



Es ist gut möglich, dass mit dem Weglassen der Bezeichnung des Betriebssystems schon der Übergang von Android zu Fuchsia eingeleitet werden soll – der dank ähnlicher Oberfläche und ohne Markennamen gar nicht mehr so problematisch wäre. Aber das dürfte sicher nicht der Hauptgrund sein, sondern viel mehr, dass der Markenname Android einfach nicht gut genug ist – zumindest aus Sicht des Marketings. Die Menschen kaufen sich heute eben „Galaxy“- und „Pixel“-Smartphones, während Android einfach alles das ist, was kein iPhone ist.

Schon in den vergangenen Monaten gab es viele Anzeichen für ein Ende des Markennamens Android. Diverse Google-Dienste wurden erst in diesem Jahr umbenannt: Android Pay heißt jetzt Google Pay, das Smartwatch-Betriebssystem Android Wear heißt jetzt Wear OS und erst heute wurde – sicher unabhängig davon – Android Messages in Messages umbenannt. Weitere Beispiele und Überlegungen dazu findet ihr in unserem damaligen Artikel.

Auch wenn es derzeit nur Spekulation ist, sprechen die Fakten doch für sich. Und wieder einmal wird damit unser diesjähriger Aprilscherz ein Stückchen weiter in Richtung Wahrheit geschoben. Ein Zusammenhang mit der schwierigen Suche nach einer Bezeichnung für Android Q ist sicher nicht gegeben, aber das Fallen-lassen des Markennamens würde zu einem passenden Zeitpunkt kommen.

Siehe auch
» Google statt Android: Die Marke ‚Android‘ könnte aus strategischen Gründen langfristig verschwinden
» Der Zenit ist erreicht: Googles Betriebssystem Android steht möglicherweise vor dem Aus (Drei Gründe)
» Fuchsia: Vom Android-Nachfolger zum Android-Konkurrenten – Google testet es auf Dutzenden Geräten

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Android wird totgeschwiegen: Der Markenname ‚Android‘ könnte schon sehr bald verschwinden"

  • wäre extrem dumm von Google den namen zu verwerfen. selbst wenn android ein komplett neues design bekommen solle, wäre es nur klug den namen zu behalten und auch am offenen Betriebssystem festzuhalten. klar müsste man einige Maßnahmen bezüglich der fagmentierung einleiten, aber nich das Betriebssystem über bord werfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.