Googles Designer experimentieren immer wieder mit angepassten oder gänzlich neuen Oberflächen für praktisch alle Angebote, aber eines wurde dabei stets außen vor gelassen: Die Startseite. Natürlich gab es auch auf Googles Homepage über die Jahre immer wieder Anpassungen, aber ganz grundlegend hat sie sich seit gut 20 Jahren nicht verändert. Doch laut einem Bericht steht möglicherweise bald ein komplettes Redesign der Startseite mit deutlich mehr Inhalte vor der Tür.
In den Jahren nach der Einführung wurde der Google Now Feed mit immer mehr Funktionen und Informationsquellen ausgestattet und hat sich so stark gewandelt. Das grundlegende Design ist bis jetzt aber immer gleich geblieben und hat nur einige wenige Anpassungen bekommen - bis jetzt. Seit gestern wird eine neue Version des Feeds für die Pixel-Smartphones ausgerollt, mit denen der triste graue Hintergrund der Vergangenheit angehört.
Wie unsere aufmerksamen Leser zur genüge wissen, können Googles Designer nie lange einen Stein auf dem anderen lassen und überarbeiten die Oberflächen der Apps und Portale immer wieder. Auch YouTube gehört zu den größeren Spielwiesen des Unternehmens und bekommt immer wieder mal einen neuen Anstrich. Ein Video zeigt jetzt, wie sich YouTube in den vergangenen 12 Jahren immer wieder verändert hat.
In den vergangenen Monaten und Jahren hat Google immer wieder neue Designs für die mobile Websuche getestet, und eigentlich hat man dabei gerade erst ein finales neues Design gefunden, aber offenbar gibt es nun schon wieder einen neuen Test. Bei einigen iOS-Nutzern ist nun eine Oberfläche aufgetaucht, die sich wieder einmal vom Rest abhebt und vor allem durch schwarzen Text und bunte Icons glänzt.
Schon seit langer Zeit testet Google in mehrere kleinen Schritten eine Reihe von neuen Design-Elementen in der mobilen Websuche, und mittlerweile wurde das alles in ein Gesamtpaket geschnürt und mit sehr vielen Nutzern getestet. Bei immer mehr Nutzern tauchen nun auch die mysteriösen vier bunten Punkte auf, deren Funktion vollkommen unklar ist. Wir wollen einmal versuchen, diesen auf den Grund zu gehen.
Googles Designer lieben ihren Job und werden immer wieder mit Freude erfüllt, wenn sie bestehende und funktionierende Oberflächen verändern und an den Details schrauben dürfen. Derzeit wird wieder heftig an der mobilen Websuche gearbeitet, denn seit wenigen Tagen sehen immer mehr Nutzer eine veränderte Oberfläche, in der viele Tests der Vergangenheit zusammengefasst werden. Das spricht dafür, dass wir hier das finale neue Design sehen.
Es ist fast schon eine Glaubensfrage unter Designern, welche Form Icons bzw. Avatare haben sollen. Auch Googles Designer sind offenbar unterschiedlicher Meinung und testen in den diversen Angeboten ganz verschiedene Varianten. Derzeit läuft ein Test bei Google Now bzw. Google Feed, bei dem die Icons zu den vorgeschlagenen News-Meldungen plötzlich rund statt eckig sind und so sehr viel von ihrem eigentlichen Inhalte verlieren.
Viele Nutzer haben gestern vermutlich einen kleinen Schock bekommen: Völlig überraschend hatte Google ein neues Design für die Google News ausgerollt und hat die Oberfläche dabei komplett überarbeitet. Doch was auf den ersten Blick modern aussieht, ist auf den zweiten Blick laut der Meinung der Nutzer eine totale Katastrophe. Selten haben wir auf eine Design-Änderung so viele negative Kommentare bekommen, deswegen fassen wir jetzt noch einmal alle Kritikpunkte des Design-Verbrechens zusammen.
Kurz vor der Sommerpause haben Googles Designer noch einmal richtig Gas gegeben und bringen nun für das nächste Produkt ein komplettes Redesign an den Start: Seit heute morgen erstrahlen die Google News in einem völlig neuen Design, das die dicke Staubschicht über der alten Oberfläche entfernt und dem Portal eine moderne Optik verschafft. Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt. Leider sind auch einige Dinge verloren gegangen.
Es gibt eine Reihe von Angeboten im Google-Universum die vollkommen zu Unrecht nicht im Rampenlicht stehen und kaum bekannt sind. Eines dieser Angebote ist der Online-Virenscanner VirusTotal, mit dem sich eine Datei in sekundenschnelle mit Dutzenden Scannern durchleuchten lässt. Jetzt bekommt das Angebot ein komplettes Redesign im Material Design und wurde außerdem auch mit einem neuen Logo ausgestattet.