Es ist bereits über ein Jahr her, dass Google das neue Betriebssystem Android Auto angekündigt hat, doch bis zum heutigen Tag ist erst ein einziges Auto auf unseren Straßen unterwegs dass die Unterstützung von vorneherein mitbringt - aber das wird sich sehr bald ändern. Google-Partner Volkswagen, im aktuellen Quartal der größe Automobilhersteller der Welt, hat angekündigt dass fast alle 2016er Modelle aus der Kernmarke mit Unterstützung für Android Auto ausgeliefert werden.
Der amerikanische Zweig der Volkswagen AG hat die eigene Startseite www.vw.com überarbeitet und zentral ein Suchfeld in Flash integriert, unter dem häufige Suchen in einer Tagcloud angezeigt werden. Außerdem gibt es eine Suchfunktion für Fialen, die in einer Karte angezeigt werden, die interessanterweise von Yahoo! stammt. Cooles Mashup, was es bisher in solch großen branchenfremden Unternehmen noch nicht gegeben hat.Auf jeder Unterseite bleibt die Suchfunktion prominent groß sichtbar, um dem Benutzer jederzeit die Möglichkeit zur erneuten Suche zu geben. Beim Klick auf den kleinen Pfeil neben dem Eingabefeld werden die eigenen letzten Suchen angezeigt.Steve hat übrigens im Code versteckte Texte gefunden, die gegen die Google eigenen Qualitätsrichtlinien verstoßen. Diese Regelungen führten in der Vergangenheit dazu dass z.B. die BMW Webseite zwischenzeitlich aus dem Suchindex rausgeflogen war.[Google Enterprise Blog, Search Engine Land, DailySearchCast, H Enthusiast, thx to britiger]
Natürlich ist Larry Page nicht ganz zufällig in einem Volkswagen auf die Bühne der CES gefahren. Volkswagen ist einer der neuesten Kooperationspartner von Google. Doch in welchem Punkt könnten die beiden wohl kooperieren? Kommt etwas das Google Car? Nein, natürlich nicht, viel mehr geht es darum Google Earth nun auch ins Auto zu bringen.Navigationssysteme im Auto gehören heute schon fast zum Standard. Doch die Bildqualität lässt bisher eher noch zu wünschen übrig, da wird es also Zeit für neues Kartenmaterial. Und hier kommt jetzt Google auf den Plan: Man hat mit Earth schon gezeigt was man aus so ein paar Satelitenfotos alles anstellen kann. Es wäre natürlich interessant wenn man sein Auto jetzt direkt von oben sehen kann und trägt sicherlich mehr zur Orientierung bei als nur nichtssagende gezeichnete Straßenverläufe.Man darf also gespannt sein bis es die ersten Details und Fotos geben wird.EDIT golem.de hat die ersten Fotos[EDIT2] » Erste Details zur Google Earth Auto-Version[Welt.de]
GWB-Dossier Partnerschaften