YouTube: Neue Lautstärke-Stabilisierung kommt in den Player – Stable Volume zeigt sich bei ersten Nutzern

youtube 

Googles Videoplattform YouTube enthält viele Milliarden Videos von Millionen Uploadern, die nicht nur unterschiedlichen Themengebiete bedienen, sondern auch auf verschiedenste Technologien und Einstellungen setzen. Gerade in puncto Lautstärke kann das zum Problem werden, wenn sich die Videos deutlich voneinander unterscheiden. Jetzt wird ein neues „Stable Volume“-Feature getestet, das damit aufräumen könnte.


youtube stats logo

Wer Medien aus unterschiedlichen Quellen nacheinander konsumiert, wird das Problem der verschiedenen Lautstärkestufen kennen. Ein Medium ist etwas lauter, eines etwas leiser und je nach Kombination kann der Unterschied recht groß ausfallen. YouTube könnte das Thema in diesen Tagen mit dem neuen Feature „Stable Volume“ angehen, das bei einigen Nutzern in der Player-Oberfläche eines einzelnen Videos auftaucht. Die Funktion lässt sich aktivieren oder deaktivieren, aber es ist nicht ganz klar, was sie eigentlich tut.

Man könnte meinen, dass damit mehrere Videos harmonisiert und auf eine Lautstärkestufe gebracht werden – das wäre auch die sinnvollste Funktion, wie wir sie unter anderem von einigen Medienplayern oder Streamingplattformen kennen. Allerdings findet sich diese neue Einstellung in den Optionen für ein Einzelvideo, sodass sie sich mutmaßlich nur jeweils auf das aktuelle Video bezieht. Damit könnte erreicht werden, dass Ausreißer nach oben oder unten innerhalb der Videos verhindert werden.

Unklar ist, wie das genau funktionieren soll. Viele Creator werden bewusst einige Stellen lauter oder leiser gestalten. Wenn YouTube dies normalisiert, könnten gewünschte Effekte verlorengehen. Wir dürfen gespannt sein, bis dieses Feature offiziell angekündigt und näher beschrieben wird.

» Android Auto: Die Google Maps Navigation wird derzeit nicht automatisch beendet – Bug oder Feature?

Letzte Aktualisierung am 30.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket