Sowohl der Browser Google Chrome als auch das Betriebssystem Chrome OS stehen kurz vor der dreistelligen Versionszahl und sind nun in der Version 99 erschienen. Chromebook-Nutzer dürfen sich auf eine Reihe neuer Funktionen freuen, mit denen der Umgang mit mehreren Desktops und auch die Nutzung von Nearby Share erleichtert wird. Außerdem gibt es einen überarbeiteten Dateimanager.
Google hat mit Nearby Share schon vor einiger Zeit ein praktisches Feature zum Austausch von Dateien mit anderen Geräten in der Nähe eingeführt, das unter anderem innerhalb von Chrome OS zu finden ist. Jetzt zeigt ein neues Flag, dass das Feature erweitert werden soll und das Teilen einzelner Dateien unter den eigenen Geräten noch schneller erfolgen soll.
Mit Android 13 steht das nächste Google-Betriebssystem vor der Tür, das schon in wenigen Wochen als erste Developer Preview erscheinen könnte. In den letzten Monaten gab es schon einige Informationen zum Funktionsumfang und jetzt verrät ein neuer Leak ein Feature, das es in der Form bei Android noch nicht gegeben hat: Medien sollen sich einfach durch Antippen auf ein anderes Gerät in der Nähe übertragen lassen.
In Kürze wird Google Chrome OS 97 erscheinen und nun geben die Entwickler eine kurze Vorschau darauf, welche Features im Bereich der Connectivity mit dem Smartphone oder der Smartwatch in diesem Jahr warten: Im Laufe der nächsten Monate soll es möglich sein, das Chromebook zu großen Teilen über das Android-Smartphone einzurichten und Messenger-Apps sollen sich ganz ohne Installation auf den Desktop spiegeln lassen.
Nach langer Entwicklungszeit hat Google im vergangenen Jahr Nearby Share zum einfachen Datenaustausch zwischen zwei oder (zukünftigen) mehreren Geräten vorgestellt. Nearby Share nutzt Offline-Technologien und kann die gewünschten Daten direkt und ohne Internetanbindung zwischen den Geräten versenden. Nun geben einige Googler interessante Einblicke darin, wie und für was sie diese Technologie verwenden.
Android-Smartphones bieten einige drahtlose Technologien, die seit Jahren etabliert sind und für die unterschiedlichsten Zwecke eingesetzt werden - zum Teil auch in Kombination zueinander. Google scheint aktuell an einer neuen Variante zu arbeiten, die auf Grundlage von Wifi Aware unter anderem Bluetooth ablösen könnte. Ein erster Testlauf wurde bereits gestartet und könnte auch für Nearby Share interessant werden.