Android: Nearby Share und Google Files können jetzt ganze Ordner versenden – so geht es (Screenshots)

android 

Mit Googles Nearby Share lassen sich sehr einfach Dateien zwischen zwei oder mehr Geräten austauschen, denn die Plattform steht nicht mehr nur auf Android-Smartphones, sondern mittlerweile auch am Desktop zur Verfügung. Jetzt wurde ein bisher unangekündigtes Update entdeckt, das im Zusammenspiel mit Google Files den Transfer von ganzen Ordnern ermöglicht.


android nearby share logo

Steht Nearby Share auf dem Smartphone zur Verfügung, taucht es im Teilen-Menü einzelner Dateien als Ziel-App auf und ermöglicht somit den schnellen Dateiaustausch. Allerdings funktioniert das stets nur mit einer einzelnen Datei, denn jedes Objekt wird separat versendet. Nutzt ihr hingegen den Dateimanager Google Files, gibt es eine weitere Möglichkeit. Denn mit diesem könnt ihr einen ganzen Ordner auswählen, über das Kontextmenü Nearby Share aufrufen und somit den gesamten Ordner versenden.

Das kann sehr praktisch sein, denn somit erspart ihr euch die Auswahl der einzelnen Dateien und könnt mit nur einem Schwung die gesamte Sammlung auf die Reise schicken. Das Limit liegt wohl bei 1000 Dateien und dürfte für Android-Zwecke mehr als ausreichend sein. Leider greift das derzeit nur für Ordner und nicht für Unterordner, sodass eine etwaige Struktur oder Ordner-Hierarchie nicht erhalten bleibt. Aber vielleicht wäre das schon etwas für das nächste große Update.

Letzte Aktualisierung am 5.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket