Android & Pixel: Viele Neuerungen rund um die Google-Smartphones und mobilen Betriebssysteme

android 

Aufgrund des Coronavirus wird es in diesem Jahr keine Entwicklerkonferenz Google I/O geben, sodass auch die auf dieses Event abgestimmte Zeitpläne keine Gültigkeit mehr haben. Es ist daher damit zu rechnen, dass sich die Ankündigungen rund um die mobilen Produkte nicht nur verschieben, sondern auch kleckerweise veröffentlicht werden. Um etwas Struktur hereinzubringen, blicken wir in diesem Artikel auf die aktuellen Entwicklungen der letzten Tage zurück.


Die Google I/O gehört aus Nutzersicht zu den wichtigsten Google-Events des Jahres und steht auf einer Stufe mit dem im Herbst stattfindenden ‚Made by Google‘-Event, hinter dem schon jetzt große Fragezeichen stehen. Google feuert in den drei Tagen des I/O-Events aus allen Rohren und stellt zahlreiche neue Features und neue Produkte vor, gibt Ausblicke auf geplante Projekte und vieles mehr. Das alles wird in diesem Jahr ausfallen und nicht mehr auf drei Tage konzentriert, sondern über längere Zeiträume verteilt angekündigt – wenn überhaupt.

android 10 dark mode logo

Android: Kein Speicherplatz mehr frei? Kostenlose App kann zahlreiche unnötige Daten, Apps & Medien löschen

Die Entwicklerkonferenz Google I/O ist kein Hardware-Event, hält aber dennoch seit einigen Jahren immer wieder kleinere und größere Ankündigungen in diesem Bereich bereit. Allen voran wurden in diesem Jahr natürlich die Pixel 4a-Smartphones erwartet, aber auch in der Vergangenheit wurden bereits Smart Home-Produkte vorgestellt, vor vielen Jahren der Chromecast gezeigt und sogar die Google Glass-Brille feierte auf dem Event Premiere.

In diesem Artikel fassen wir nun einmal die Entwicklungen der letzten Tage zusammen, die mehr oder weniger im Zusammenhang mit der gedachten Google I/O stehen könnten und sich rund um die mobilen Produkte drehen.

Android 11 Developer Preview 2.1

Google hat überraschend eine zweite zweite Developer Preview von Android 11 veröffentlicht, die so eigentlich nicht auf dem Plan stand. Interessanterweise ist das nun schon das zweite Mal, denn für wenige Tage gab es auch eine Android 11 Developer Preview 1.1, die ebenfalls nur einige Probleme behoben hat. Sind das nun tatsächlich so dringende Probleme oder ist auch die Entwicklung von Android 11 aufgrund des Coronavirus mit heißer Nadel gestrickt? Schwer zu sagen.

» Alle Details zu Android 11 Developer Preview 2.1



Fitbit Charge 4 ist da

fitbit charge 4

Die Google-Tochter Fitbit hat den neuen Fitnesstracker Fitbit Charge 4 vorgestellt, der rein optisch kaum Veränderungen zum Vorgänger aufweist, aber einige Neuerungen unter der Haube hat. Der neue Fitnesstracker bringt nun ein eigenes GPS-Modul mit, verbessert die Akku-Laufzeit, ermöglicht die Bezahlung mit Fitbit Pay und vieles mehr. Es dürfte eines der letzten Fitbit-Produkte sein, auf das Google keinen direkten Einfluss genommen hat. Ursprünglich wurde erwartet, dass der Fitnesstracker im Bundle mit den Pixel 4a-Smartphones vorgestellt wird, sodass auch die jetzige Vorstellung vorgezogen worden sein könnte.

» Alle Details zum neuen Fitbit Charge 4 Fitnesstracker

Pixel 3 (XL) Verkauf wurde eingestellt

Wenn alles gut geht, kommen in diesem Jahr die Pixel 5-Smartphones auf den Markt und auch die Pixel 4-Smartphones stehen vor der Tür und sind bereit zum Anklopfen. Google schafft deswegen nun Platz und hat sowohl Verkauf als auch Produktion der Pixel 3-Smartphones eingestellt. Wer noch ein Pixel-Smartphone der dritten Generation haben möchte, muss sich nun beeilen und bei anderen Händlern Ausschau halten. Weitere Informationen und Links findet ihr im verlinkten Artikel.

» Google Store stoppt Pixel 3-Verkauf

Pixel Buds 2 kommen bald

pixel buds people

Googles smarte Kopfhörer Pixel Buds 2 wurden schon im Oktober 2019 angekündigt und in den letzten Wochen mehrfach geleakt, inklusive aller bisher noch nicht bekannten Details und Spezifikationen. Man darf davon ausgehen, dass Google die Kopfhörer in den nächsten Wochen vorstellen wird, dann wohl im Verbund mit den Pixel 4a-Smartphones und vielleicht einem zusätzlichen Bundle-Angebot.

» Alle Informationen zu den Pixel Buds 2

amazon music 90 tage gratis



Pixel 4 – Microsoft unterstützt Gesichtserkennung

google pixel 4 gesichtserkennung

Die Pixel 4-Smartphones haben als erste, und vielleicht auch vorerst letzte, Pixel-Smartphones eine Gesichtserkennung an Bord. Dank Android 10 lässt sich diese Methode sehr leicht von Apps als biometrische Methode nutzen, allerdings wird es noch nicht von vielen Apps unterstützt. Mit dem jüngsten Update hat Google einen prominenten Unterstützer gefunden, denn Microsoft erlaubt nun die Entsperrung per Gesichtserkennung.

» Pixel 4 – Microsoft-App unterstützt Googles Gesichtserkennung

Android 10 für viele ältere Smartphones

Android 10 wurde bereits auf viele Smartphones ausgerollt und in den nächsten Monaten werden zahlreiche weitere mehr oder weniger aktuelle Smartphones versorgt. Jetzt sorgt LineageOS dafür, dass Android 10 auch auf sehr viel ältere Smartphones kommen wird. Das neue Betriebssystem basiert nicht nur auf Android 10, sondern bringt auch eine ganze Reihe von Neuerungen und Problemlösungen mit. Hat nicht wirklich etwas mit Googles Plänen zu tun, kann aber die absolute Verbreitung von Android 10 deutlich nach oben bringen und spielt somit eine große Rolle.

» LineageOS 17.1 auf Android 10-Basis ist da

Google bringt Kamera-Tricks auf alle Smartphones

pixel 4 optical zoom

Die Kamera sowie die speziellen Kamera-Funktionen sind ein wichtiges Argument vieler neuer Smartphones, allerdings behalten die Hersteller die eigenen Tricks nicht nur für sich selbst, sondern sogar nur exklusiv für die eigenen Kamera-Apps. Das soll sich bald ändern, sodass auch Drittanbieter-Apps auf alle Kamera-Tricks zugreifen können. Aktuell sind diese Bemühungen noch in einer frühen Phase, aber viele Hersteller sind schon dabei. Wenn alle Hersteller sehr umfangreich mitziehen, wäre es eine kleine Android-Revolution.

» Kamera-Tricks kommen zu allen Android-Apps



Huawei will die Google-Apps

android huawei logo

Seit knapp einem Jahr herrscht die von der US-Regierung verordnete Funkstille zwischen Google und Huawei, die für beide Seiten problematisch ist. Während sich Google nicht wirklich umfangreich zur Problematik äußert und nur sehr wenige kurze Statements abgegeben hat, herrscht bei Huawei regelrechter Aktionismus – immerhin ist der Smartphone-Hersteller deutlich stärker unter Zugzwang als Google. Und in diesem Aktionismus kam nun eine interessante Forderung.

Google soll die eigenen Apps in den Huawei Store laden und somit alle Probleme aus dem Weg räumen. Klingt nach der simpelsten Lösung überhaupt, würde aber nicht nur einen erheblichen Rattenschwanz nach sich ziehen, sondern sehr schnell vermutlich auch die Gerichte beschäftigen. Dennoch eine Lösung, die im Worst Case für beide Unternehmen vielleicht sogar attraktiv sein könnte – oder nicht? Alle Details, mögliche Hindernisse und Folgen lest ihr im verlinkten Artikel.

» Google soll die Google-Apps in den Huawei-Store bringen


Android: Neuer APKMirror Installer erleichtert Sideload ohne Play Store – mit App Bundles & Komponenten

WirBleibenZuhause Coronavirus Tipps Google Doodle


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Android & Pixel: Viele Neuerungen rund um die Google-Smartphones und mobilen Betriebssysteme"

Kommentare sind geschlossen.