Android: Ein alternativer Launcher im Chrome OS-Design – schlankes Design und viele Anpassungsmöglichkeiten

android 

Android-Nutzer haben umfangreiche Möglichkeiten zur Anpassung des Betriebssystems und können sogar den Launcher sehr leicht durch eine alternative App austauschen – dementsprechend gibt es eine große Auswahl im Google Play Store. Heute stellen wir euch den GCA Launcher vor, der sich als starke Mischung aus einem simplen Android-Launcher und der Chrome OS-Oberfläche präsentiert und schon bald viele Verbesserungen erhalten wird.


Im Google Play Store gibt es eine große Auswahl an Launchern für Android, die in den meisten Fällen auf das bewährte Konzept der Homescreens, App Drawer und Widgets setzen und jeweils ihre eigenen Zusatzfunktionen darüber stülpen. Einige erfreuen sich großer Beliebtheit, einige sind von den Smartphone-Herstellern vorinstalliert und andere fristen noch ein Nischen-Dasein. Wir stellen in euch hier im Blog in loser Folge Launcher vor, die auf alternative Konzepte setzen.

gca launcher screenshots

Android: Kein Speicherplatz mehr frei? Kostenlose App kann zahlreiche unnötige Daten, Apps & Medien löschen

Die meisten Launcher setzen auf mehrere Homescreens mit zahlreichen Icons, was zwar einen schnellen Zugriff auf die Handvoll Apps ermöglicht, aber den Blick auf das Hintergrundbild versperrt und gleichzeitig nicht wirklich schön oder aufgeräumt aussieht (meistens). Die von uns in den vergangenen Wochen vorgestellten AIO Launcher sowie der Niagara Launcher setzen auf alternative Methoden und auch der GCA Launcher bildet keine Ausnahme.

Der Entwickler (ein Einzelkämpfer) hat es sich zum Ziel gesetzt, einen sehr einfachen Launcher zu basteln, der sich einige Anleihen an Chrome OS genommen hat. Dazu gehört die Tatsache, dass es keinen echten Homescreen gibt, auf dem Icons abgelegt werden könnten. Stattdessen gibt es den App Drawer mit einigen Apps als Schnellzugriff, einem ständig präsenten Suchfeld sowie den übersichtlichen Drawer selbst. Dennoch lassen sich auf dem Homescreen Widgets ablegen und sogar Icon Packs verwenden, sodass dieser Teil für wichtige Informationen und nicht für Verknüpfungen zu Apps aufgespart wird.

Tatsächlich erlaubt der Launcher sehr viele Anpassungsmöglichkeiten vom verwendeten Icon Pack über die Farbgebung bis hin zu den Größen und Abständen von Icons sowie der Auswahl von nebeneinander platzierten Icons. Alles nicht grundlegend Neues, aber in diesem Launcher in netter Form und übersichtlicher Form verpackt.



amazon music 90 tage gratis

Aktuell bastelt der Entwickler fleißig an der zweiten Version des Launchers, die bereits hier als APK heruntergeladen werden kann und viele Neuerungen mit sich bringt. So wird die Suchleiste ständig am unteren Rand präsent bleiben und nicht bei geöffnetem App Drawer an den oberen Rand wandern und auch deutlich mehr Funktionen erhalten. Außerdem gibt es den neuen Sheets-Bereich mit häufig verwendeten Funktionen – das könnt ihr im oben eingebundene Video bereits sehen.

Zusätzlich sollen die Android 10-Gesten unterstützt werden, sodass die Nutzung noch einfacher werden soll. Die Liste der Neuerungen in der zweiten Version ist sehr sehr lang und kann in diesem XDA-Thread eingesehen werden. Rein funktionell ist die neue Version natürlich zu bevorzugen, die allerdings erst in einigen Wochen oder Monaten ihren Weg in den Play Store finden wird. Bis dahin könnt ihr den Launcher schon einmal ausprobieren, deswegen habe ich ihn auch heute schon einmal vorgestellt.

Der Launcher ist kostenlos und werbefrei.

Was fliegt denn da? Flightradar lässt euch Flugzeuge identifizieren, viele Infos abrufen & im Cockpit einsteigen

GCA Launcher V2 Open Beta
GCA Launcher V2 Open Beta
Entwickler: Ryan Gocal
Preis: Kostenlos+

Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket