Android-Verteilung im Oktober 2018: Armutszeugnis – Android Pie unter 0,1 Prozent & alte Systeme legen zu

android 

Google hat heute Nacht die aktuellen Zahlen zur Verteilung der Android-Versionen veröffentlicht und zeigt damit wieder einmal, wie es um das Ökosystem bestellt ist. Und man kann sagen: Nicht gut. Auch fast drei Monate (!) nach dem Release von Android Pie findet sich die brandaktuelle Version noch immer nicht in den Statistiken. Dafür wachsen die älteren Versionen weiter kräftig.


Während Google viele Jahre lang Anfang des Monats über die aktuellen Android-Zahlen informiert hat, hat man in den vergangenen Monaten auf ein chaotisches System umgestellt, das nun aber wieder das Muster erkennen lässt, dass die Zahlen am Ende des Monats veröffentlicht werden. Und so ist es nun wieder soweit, aber dennoch ist der Zeitpunkt erneut so gewählt, dass nur wenig Jubel aufkommt.

Android Verteilung Oktober 2018

Das zweitaktuellste Betriebssystem Android Oreo kommt nun auf einen Anteil von 21,5 Prozent, überholt den Oldie Marshmallow und ist damit offiziell auch die am zweithäufigsten verwendete Version. Die populärste Version ist auch weiterhin das zwei Jahre alte Android Nougat, das auf einen Anteil von 29,3 Prozent kommt und noch immer ein Wachstum hinlegt. Damit ist schon jetzt klar, dass uns Nougat noch sehr sehr lange begleiten wird.

Nach Marshmallow mit 21,3 Prozent und Lollipop mit 17,9 Prozent, die glücklicherweise beide kein Wachstum mehr verzeichnen können, geht es dann schon steil bergab. Doch am oberen Ende der Liste sieht es sehr traurig aus, denn Android Pie liegt noch immer bei unter 0,1 Prozent! Das ist nun schon mehr als ein Armutszeugnis für das gesamte Android-Ökosystem und zeigt, dass alle Maßnahmen von Treble bis zum Hersteller-Zwang absolut ins Leere laufen.

Gerade erst hat Google die Smartphone-Hersteller zu Sicherheitsupdates gezwungen, hoffen wir, dass wenigstens diese Maßnahme greifen wird. Hier findet ihr die Anteile aus dem Vormonat.



android pie logo

Dass die Zahlen noch immer so aussehen, zeigt, dass es wohl auch nicht viel nützt, wenn ein paar Flaggschiff-Modelle der kleineren Smartphone-Hersteller aktualisiert werden, denn genau das ist in den vergangenen Wochen bereits passiert. Folgende Hersteller haben ihre Smartphones, neben Google und Essential, bereits auf den aktuellen Stand gebracht:

Vermutlich wird erst der Rollout eines Riesen wie Samsung endlich eine nennenswerte Verbesserung bringen. Immerhin steht die Android Pie-Beta für das Galaxy S9 bereits vor der Tür.

» Die Zahlen bei Google

Mehr zum Thema Android-Verbreitung
» Google schlägt Apple bei Update-Verteilung: 75 Prozent aller Pixel-Nutzer verwenden Android Pie
» Android Pie: Diese Smartphones bekommen das Update auf Googles neues Betriebssystem (Übersicht)
» Android Pie: Für diese Smartphones gibt es bereits Custom ROM-Portierungen zum Download (Update)
» Interessante Infografik: Deswegen dauert der Rollout einer neuen Android-Version häufig sehr lang
» Von Cupcake bis Android Pie: Alle Android-Figuren in Googles Vorgarten im Googleplex (Galerie)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.