Google schlägt Apple bei Update-Verteilung: 75 Prozent aller Pixel-Nutzer verwenden Android Pie

pixel 

Viele Android-Hersteller haben bereits das Update auf Android Pie versprochen und die ersten haben auch schon geliefert, doch in wirklich großem Umfang hat bisher nur Google das Betriebssystem verteilt. Wie Hardware-Chef Rick Osterloh nun mitteilte, sind aktuell schon mehr als 75 Prozent aller Pixel-Nutzer mit dem aktuellen Betriebssystem unterwegs – das sind höhere Zahlen als sie bspw. Apple vorweisen kann.


Eines der größten Probleme von Android ist und bleibt die extrem hohe Fragmentierung, die dazu führt, dass nicht weniger als vier Major-Versionen einen Anteil von jeweils weit über 10 Prozent haben. Das aktuelle Betriebssystem Android Pie hingegen lag bei den zuletzt veröffentlichten Zahlen rechnerisch bei 0,0 Prozent. Dass das mehr als zwei Monate nach der Veröffentlichung nicht akzeptabel ist, dürfte jedem klar sein.

android pie figur

Googles Hardware-Chef Rick Osterloh hat nun bekannt gegeben, dass über 75 Prozent aller Pixel-Nutzer bereits mit dem aktuellen Betriebssystem Android Pie unterwegs sind – und jeden Tag werden es ein paar mehr. Das ist nach zwei Monaten für Android fast schon eine Sensation, bei der natürlich bedacht werden muss, dass die Smartphones direkt ab Tag #1 von Google mit der neuen Version beliefert werden.

Statt sich über den hohen Anteil zu freuen, muss man eher fragen, warum nur so wenige Nutzer aktualisiert haben. Das restliche Viertel der Pixel-Nutzer hat praktisch seit zwei Monaten Zugriff auf Android Pie, hat sich aber wohl bewusst gegen das Update entschieden. Sind die Nutzer doch nicht so begeistert? Haben sie wieder ein Downgrade durchgeführt? Sind es alles Testgeräte, die aus diesem Zweck bei Oreo bzw. sogar Nougat bleiben?



Die Herkunft der Zahlen wird von Osterloh leider nicht angegeben, sodass man nicht bewerten kann, ob es sich um alle jemals aktivierten oder nur um die aktiven Smartphones handelt – wobei letztes sehr wahrscheinlich ist. Osterloh gibt die Zahlen pikanterweise als Antwort darauf ab, wie viele iPhone-Nutzer bereits auf der aktuellen iOS-Version sind. Und diese Zahl ist kleiner als die der Pixel-Nutzer, sodass Google Apple zumindest in diesem kleinen Detail erstmals überholt hat. Doch ohne die Hilfe der Smartphone-Hersteller wird es das global für Android niemals geben.

Man darf auch nicht vergessen, dass Google mit solchen Zahlen NOCH glänzen kann, denn die Pixel-Smartphones befinden sich erst im dritten Jahr. Google hat erst kürzlich neue Daten veröffentlicht, wie lange die Pixel-Smartphones noch aktualisiert werden. Für die erste Generation war mit Pie nun Schluss und sie werden Android Q nicht mehr bekommen. Nach drei Jahren nicht verwunderlich, dennoch dürfte der Prozentsatz dann in den Keller sinken.

In den vergangenen Tagen haben übrigens bereits die ersten Hersteller begonnen, endlich das Pie-Update auszuliefern: OnePlus (1 Modell), Nokia (1 Modell), Sony (2 Modelle).

Siehe auch
» Android-Verteilung im September 2018: Android Pie hat noch immer weniger als 0,1 Prozent Marktanteil
» Pixel 3 & Pixel 3 XL: Alle Informationen und wissenswertes rund um Googles neue Smartphones
» Android Pie: Diese Smartphones bekommen das Update auf Googles neues Betriebssystem (Übersicht)

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.