Chrome für Android: Google testet Explore-Funktion auf der Neuer Tab-Seite – so lässt es sich aktivieren

chrome 

Die Neuer Tab-Seite des mobilen Chrome-Browsers ist seit Jahren eine große Baustelle und konnte eigentlich noch nie als wirklich Fertig beschrieben werden. Das wird wohl auch in Zukunft so bleiben, denn mit einem aktuellen Experiment füllt sich diese Seite weiter mit Inhalten und will dem Nutzer die wichtigsten Inhalte nach Kategorien sortiert direkt vorschlagen. Wer möchte, kann das schon jetzt ausprobieren.


Google hat als Suchmaschine begonnen und wollte dem Nutzer stets die passenden Inhalte zu seiner Suchanfrage zeigen. Das ist zwar auch heute noch so, doch mittlerweile versucht man immer öfter dem Nutzer auch ganz ohne Websuche Inhalte zu zeigen bzw. ihn zwanghaft zu beglücken. Das funktioniert mit dem Google Feed sehr gut und soll durch einen weiteren Bereich nun auch Einzug in den Chrome-Browser finden.

google chrome explore

Der Chrome-Browser schlägt dem Nutzer auf der Neuer Tab-Seite bereits seit Beginn an einige Webseiten zum Besuch vor, allerdings bestanden diese Vorschläge viele Jahre lang nur aus den meistbesuchten Webseiten des Nutzers. Irgendwann kamen auch die ersten Stories aus dem Google Feed dazu und in Zukunft könnte es auch eine Kategorisierung von Inhalten geben. Da das Web nicht nur aus News besteht, ist das nur konsequent.

Auf der Neuer Tab-Seite des mobilen Chrome-Browsers für Android lässt sich nun ein neuer Explore-Bereich aktivieren, in dem einige recht grundlegende Kategorien vorgeschlagen werden. Diese bestehen aus Kategorien wie Travel, Entertainment, Shopping und mehr. Zu jedem Eintrag gibt es aktuell vier oder acht Links, die sich gerade in den Entertainment-Bereichen aber nahezu vollständig auf den indischen Markt konzentrieren. Es sind derzeit also nur Platzhalter für eine kommende Funktion.

Ob diese einzelnen Links bei einem möglichen Rollout dann durch lokale Verknüpfungen ersetzt oder durch automatische Vorschläge für den Nutzer ersetzt werden, lässt sich derzeit schwer sagen. Letztes wäre sicherlich sinnvoller, denn für Erstes würde es wohl ständige Diskussionen über die Auswahl der Webseiten geben.



So lässt sich der Bereich aktivieren

  1. Öffnet chrome://flags im mobilen Chrome-Browser
  2. Sucht dort den Punkt Explore websites
  3. Jetzt den Eintrag auf Enabled stellen und den Browser neu starten
  4. Ruft die Neuer Tab-Seite auf und die Übersicht sollte erscheinen

Wer sich den Aufwand sparen und das Flag nicht aktivieren möchte, kann die Seite übrigens auch direkt aufrufen. Sie besteht nicht aus einer internen Chrome-Seite, sondern leitet tatsächlich auf eine externe Google-Webseite weiter: HIER findet ihr sie. Lässt sich auch im Desktop-Browser aufrufen und besteht rein aus Verknüpfungen ohne jegliche Möglichkeit zur Interaktion.

Etwas erinnert diese Übersicht an die völlig andere Google Go-App, die ebenfalls über solche Verknüpfungen verfügt und gerade im indischen Markt sehr verbreitet ist. Es ist also gut möglich, dass es sich dabei auch in Zukunft nur um eine lokale Funktion des Chrome-Browsers handeln wird.

Siehe auch
» Google Chrome soll schneller werden: Neuer ‚Never-slow Mode‘ ist in Arbeit
» Monetarisierung des Google Feed: Google testet erneut Werbeanzeigen im Discover-Feed (Screenshots)
» Google im Umbruch: Der Google Feed auf der Startseite ist der größte Wandel seit über 20 Jahren

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.