Livestreaming ist heute längst keine Besonderheit mehr und ist mittlerweile in der breiten Masse der Internetnutzer angekommen, allerdings hat Google in diesem immer noch boomenden Markt nicht wirklich viel zu melden. Erst jetzt möchte YouTube ganz groß mitspielen und hat die seit vielen Jahren in der App nutzbaren Livestreamings nun für alle Nutzer geöffnet und hat alle bisher dafür nötigen Beschränkungen entfernt.
In wenigen Stunden findet das große Finale des Eurovision Song Contest 2017 live aus Kiew statt, und es werden wieder Hunderte Millionen Menschen aus aller Welt - nicht nur aus Europa - einschalten. In diesem Jahr muss aber nicht unbedingt der Fernseher eingeschaltet werden, denn auch YouTube überträgt den Song Contest in Deutschland Live. Heute Abend wird sich dann zeigen ob Googles Prognosen und Statistiken Recht behalten werden.
Die Android-App von YouTube verfügt schon seit Jahren über den sogenannten "Floating Video Player", in dem Videos in einem kleinen Fenster abgespielt werden, während die App weiter verwendet werden kann. Nach dem es jahrelang keine Aktualisierung dieser Funktion gegeben hat, scheint sie in diesem Jahr bei den Entwicklern im Fokus zu stehen. Schon bald wird es erstmals eine Möglichkeit geben, diese Miniplayer zu deaktivieren.
Es gibt viele Rekorde auf Googles Videoplattform YouTube, die von den großen und bekannten Namen aufgestellt worden sind. Sei es nun das Video oder der Kanal mit den meisten Views oder auch das Video mit den meisten Daumen nach oben. Jetzt schickt sich aber das Video einer deutschen YouTuberin an, auf einer anderen Topliste ganz nach oben zu wandern: Das vieldiskutierte Musikvideo "How it is" von BibisBeautyPalace.
Erst heute hat YouTube ein neues Design vorgestellt das sich optional aktivieren lässt, und schon bald dürfte auch die mobile Android-App an der Reihe sein. Jetzt ist gleich bei mehreren Nutzern eine neue Oberfläche aufgetaucht, die das bekannte YouTube-Rot in Rente schickt und die App komplett in eine schwarz-weiße Oberfläche einfärbt - auch diese könnte dann einen Dark Mode erhalten.
YouTubes Designer lieben es an der Optik der Videoplattform zu schrauben und immer wieder neue Elemente hereinzubringen. Seit heute steht nun ein größeres Update der Oberfläche für die Browser-Version zur Verfügung, das schon vor einigen Wochen erstmals aufgetaucht ist und durch den altbekannten Cookie-Trick aktiviert werden konnte. Ab sofort kann jeder Nutzer die aufgeräumtere Oberfläche nutzen und auch den enthaltenen Dark Mode ganz einfach aktivieren.
YouTubes Designer sind in den letzten Monaten sehr fleißig und testen immer wieder Veränderungen an der Oberfläche oder neue Funktionen um das Finden und Abspielen der Videos noch komfortabler zu gestalten. Jetzt wurde wieder ein neuer Test in der Android-Version der App entdeckt, mit dem die Darstellung eines aktuell laufenden verkleinerten Videos völlig verändert wird. Die neue Variante ist sicherlich auch dem zukünftigen Betriebssystem Android O geschuldet.
Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, und das gilt natürlich vor allem für gutes oder schlechtes Design. Einige Menschen bevorzugen ein helles und einige andere wiederum eine dunkle Oberfläche - aber beide gleichzeitig lassen sich naturgemäß nicht unter einen Hut bringen. Jetzt ist ein neues YouTube-Design aufgetaucht, dass eine leicht überarbeitete Oberfläche und einen "Dark Mode" mit sich bringt.
Es sind nur noch sieben Tage bis Ostern und schon in einer Woche können wir uns wieder auf die Suche nach den vom Osterhasen versteckten kleinen Geschenken machen. Googles Entwicklern reicht dieses Wochenende aber bekanntlich nicht aus, und sie verstecken das ganze Jahr über kleine Überraschungen - die sogenannten Eastereggs. In unserer neuen Wochenserie stellen wir euch nun täglich die besten Eastereggs in den Google-Produkten vor.
Vor genau 10 Jahren hat YouTube das Partner Program eingeführt, mit dem Kanalbetreiber Werbeanzeigen in und um ihren Videos einblenden lassen und so Geld verdienen können. Vor wenigen Stunden hat YouTube nun eine Änderung für dieses Programm angekündigt, mit der man die Probleme der vergangenen Woche aus der Welt schaffen möchte. Ab sofort können nur noch Kanäle mit mehr als 10.000 Views Werbeanzeigen in ihren Videos einblenden.