Google über YouTube + YouTube.de

Verfasst von Jens am 12. Oktober 2006 | 2 Kommentare

Google YouTube
Die Finanz- und Internetwelt hat die YouTube-Übernahme durch Google immer noch nicht so ganz verdaut und diskutiert weiter ganz heiß über dieses Thema. Jetzt hat sich Googles Nordeuropa-Chef zu Wort gemeldet und ein paar interessante Details verraten – z.B. dass sowohl YouTube als auch Google Video auf lange Sicht weiter bestehen soll. Außerdem wird diskutiert wie die 2 großen Konkurrenten Microsoft und Yahoo! nun nachziehen könnten.

Keine Chance gegen YouTube
Im Interview mit Spiegel Online gesteht Philipp Schindler ein, dass Google es von sich aus nicht geschafft hat YouTube zu überflügeln – natürlich haben wir das alle schon selbst gewusst, aber ein Eingeständnis hätte ich hier nicht von ihm erwartet. Er führt dies darauf zurück dass Google Video noch ein Beta-Produkt ist, und deshalb keine Chance hatte auf der Erfolgswelle mitzureiten – eine sehr gute Ausrede, denn auch Google Mail ist seit eh und je Beta…

Wie sich mit YouTube Geld verdienen lässt
Sofort nach der Übernahme wurden Kritikerstimmen laut, dass der Kaufpreis viel zu hoch und völlig überzogen gewesen ist. Das scheint anfangs natürlich korrekt, aber angesichts von 100 Mio. täglich abgespielten Videos ein doch recht vernünftiger Preis. Wie sich damit Geld verdienen lässt wird derzeit noch heiß in der Chefetage spekuliet (Anm. d. Redaktion: Haben die sich etwa vorher keine Gedanken gemacht?), es stehen verschiedene System auf dem Plan, die demnächst getestet werden sollen.

Unter anderem könnten vor den Videos Werbespots abgespielt werden, der User anhand seines Accounts identizifert und somit auch bei Videos interessante Werbung eingeblendet werden. Auch Kaufvideos, wie es sie bei Google Video schon gibt, stehen zur Diskussion. Ich bezweifle aber dass die YouTube-Community zu einem der 3 Werbemodelle bereit ist – so wie es jetzt ist ist es optimal – ein paar Banner über dem Video und fertig, mehr geht zum aktuellen Stand nicht.

Rechtliche Probleme
Bei Google Video hat Google aufgepasst wie ein Schießhund, dass kein geklauter Content hochgeladen wird. Dies ist bei dem riesigen Datenbestand von YouTube aber leider so gut wie unmöglich – und es ist auch bekannt dass hier jede Menge Daten lagern die dem User sicherlich nicht gehören. Dafür hat Google zwar Verträge mit der Musikindustrie abgeschlossen, was die Klagewelle schonmal eindämmen könnte, arbeitet aber auch schon mit Hochdruck an einem System dass geklaute Inhalte automatisch erkennen soll – wie soll das denn funktionieren?

Ausverkauf im Web2.0
Jetzt stehen natürlich Microsoft, Yahoo – und mittlerweile auch die News Corp., auf dem Plan und müssen nachziehen. Zwar besitzt Yahoo! flickr und del.icio.us aber hat diese beiden Angebote überhaupt nicht in sein eigenes Angebot integriert – so dass die Firma kaum von dem Erfolg der beiden profitiert. Und Microsofts Pläne mit Live.com wollen zur Zeit auch noch nicht so wirklich aufgehen.

Es stehen also weitere Käufe im Internet an, um den Anschluss an den jeweiligen Konkurrenten zu behalten. Zur Zeit interessieren sich alle 3 Internetgiganten, inklusive Google für Facebook – demnächst dürfte es also zu einem der 3 gehören.

Klage gegen YouTube.de-Besitzer
Mit dem Unternehmen YouTube hat Google natürlich auch die Rechte an der Marke gekauft und hat dieses auch gleich wenige Stunden nach der Übernahme geltend gemacht. Der Besitzer der Domain youtube.de hat ein freundliches Schreiben bekommen dass er doch die Domain an Google abzugeben hat, vorallem da diese Seite zur Zeit auf ein konkurrierendes Portal verweist. Das lässt natürlich auf ein deutsches YouTube hoffen, aber freuen wir uns mal lieber nicht zu früh…

» Spiegel Online: Interview mit Philipp Schindler
» Spiegel Online: Druck auf Yahoo! und Microsoft wächst
» heise: Google will Domain Youtube.de

[thx to: Dwenger]

Mehr

MySpace klammert sich an Google

Verfasst von Jens am 12. Oktober 2006 | 1 Kommentar

MySpace
Erst vor knapp 2 Monaten haben Google und MySpace eine enge Kooperation bekannt gegeben, doch nach der YouTube-Übernahme reicht MySpace diese Kooperation nicht mehr aus. Um jeden Preis will sich MySpace noch enger an Google binden um in dem wichtigen User-Content-Markt nicht den Anschluss zu verlieren, und das obwohl MySpace und YouTube eng zusammen gehören – das Chaos ist perfekt.

Etwa 20% der YouTube-Besucher kommen direkt über die MySpace-Seite. Bei knapp 100 Millionen Videos am Tag, sagen wir jeder Besucher schaut sich 3 Videos an, macht das immerhin 6 Millionen Besucher täglich – in dem Sinne hängt der YouTube-Erfolg auch von MySpace ab. Doch auf einer anderen Seite konkurrieren die beiden Webseiten auch, da die User bei beiden Webseiten die Möglichkeit haben ihre eigenen Inhalte online zu stellen und populär zu präsentieren.

Die Zukunft der Online-Werbung liegt, laut Analysten, in Werbevideos – hier möchte sich YouTube natürlich ein großes Stück vom Kuchen abschneiden. Und genau da kommt Google wieder ins Spiel, schließlich verfügen sie bereits über ausreichende Kooperationen und Kontakte und besitzen 2 der erfolgreichsten Video-Hosting-Plattformen – klar das MySpace sich nun an Google klammert um in diesem Markt den Anschluss zu behalten.

Der große Gewinner, ganz egal wie es ausgeht, ist Google. 3 der populärsten Webseiten des gesamten Internet gehören zur bunten Suchmaschine – als erstes die eigene Suchmaschine, dann MySpace – hier sind Googles Banner und die Suchmaschine eingebunden, und mittlerweile auch YouTube. In den nächsten Monaten wird es interessant werden wer mit wem ins Bett steigt oder auffrisst – ein herrlicher Krimi :-D

» Artikel bei der Standard

[thx to: Stefan]

Mehr

Groups Beta in der Linkbar + Linkbar-Chaos

Verfasst von Jens am 12. Oktober 2006 | 6 Kommentare

Linkbars
Na, was fällt euch auf?

Als erstes wird sicherlich auffallen dass jetzt auch die neuen Beta-Groups mit in die Linkbar aufgenommen wurden – naja zumindest teilweise, denn bei Docs & Spreadsheets fehlt der Link noch. Bis auf diesen kleinen Fauxpass sehen die Linkbars komplett gleich aus, nur leider sind sie nicht bei allen Diensten vorhanden.

Bei den Picasa Web Albums, den Google Groups und auch der Google-Startseite fehlt die Linkbar noch komplett. Dadurch wird die gut gemeinte Verlinkung zu einem reinsten Chaos. Außerdem kommt mir die Linkbar mittlerweile schon viel zu lang vor, hier muss Google unbedingt eine gute Alternative finden – wie wäre es mit einem DropDown-Menü?

Nett wäre es auch wenn jeder User selbst einstellen könnte welche Links in der oberen Bar erscheinen sollen. Welche Links würdet ihr dort reinpacken?

Mehr

Google Maps Mashup: Rentometer

Verfasst von Jens am 12. Oktober 2006 |

Google Maps
Wieviel Miete zahlen die Personen in meiner Umgebung, werde ich von meinem Vermieter abgezockt oder ist meine Wohnung ein richtiges Schnäppchen? Dies kann mit einem neuen Google Maps Mashup namens Rentometer schnell herausgefunden werden. Nach Eingabe von einigen Daten wird sehr übersichtlich dargestellt wieviel in der Umgebung gezahlt wird.

Als Eingabe ist lediglich die Stadt, die Anzahl der Zimmer und natürlich der aktuelle Mietpreis erforderlich – die Adresse kann weggelassen werden. Nach einigen Sekunden wird auf der linken Bildschirmseite mit einem Zeiger angezeigt in welchen Mietpreiskreisen man sich bewegt – auf der Karte rechts daneben wird dann via + und – die Miete der Umgebung angezeigt.

Worauf die Daten basieren und ob das ganze irgendwann auch mal für Europa funktionieren soll ist nicht bekannt – aber die Anwendung ist interessant, so etwas sollte Google selbst auch anbieten.

» Rentometer

[Schockwellenreiter]


GWB-Dossier Google Maps Mashups

Mehr

Official Google Docs & Spreadsheets Blog

Verfasst von Jens am 12. Oktober 2006 | 2 Kommentare

Google Docs & Spreadsheets
Passend zu dem neuen Office-Paket Docs & Spreadsheets hat Google gleich noch einen Themenspezifischen Blog gestartet. Zwar kann ich mich mit dem Namen immer noch nicht anfreunden, aber wie ich schon sagte bleibt dieser Name ja – sicherlich – sowieso nicht lange bestehen und wird demnächst endgültig in Office umbenannt.

» Official Google Docs & Spreadsheets Blog
» Liste der Google-Blogs

Mehr

Zahlensalat bei AdSense

Verfasst von Jens am 12. Oktober 2006 |

Google AdSense
Ein recht seltsamer, von Adsense generierter, Anzeigenblock ist bei einer Surftour von Dr. Web aufgetaucht. In allen 4 Anzeigen stehen lediglich Zahlen und keine weiteren Informationen. Wer da Geld ausgibt um für Zahlen zu werben (und da ist nichtmal die 23 und 42 dabei!) weiß ich nicht – aber immerhin weckt es die Neugier ;-)

» Screenshot bei Dr. Web

Mehr

Writely + Spreadsheets = Google Docs & Spreadsheets

Verfasst von Jens am 11. Oktober 2006 | 9 Kommentare

Writely + Spredsheets = Docs & Spreadsheets
DA IST ES! Das Google Office ist endlich da, zumindest teilweise. Die Tabellenkalkulation Spreadsheets und die Textverarbeitung Writely sind jetzt unter einem Dach zusammengefasst – zu Google Docs & Spreadsheets. In diesem Zuge hat Writely auch ein neues Design bekommen – welches nun komplett im Google-Stil gehalten ist.

Docs & Spreadsheets
Startseite
Jeder der heute morgen sein Spreadsheets oder Writely öffnet wird die Änderung sofort bemerken und auf das neue Angebot weitergeleitet. Öffnet man eines der beiden Angebote so wird eine Liste mit den Dokumenten der letzten 30 Tage angezeigt. Diese können getaggt, in die Favoriten gepackt und natürlich umbenannt, geöffnet und gelöscht werden. Mit einem kleinen Symbol vor dem Namen des Dokuments wird dargestellt ob es sich um einen Text oder eine Tabelle handelt.

Writely
Writely
Öffnet man dann eine Textdatei wird das neue Writely-Design sofort ersichtlich, welches sich schön in das Google Office einschmiegt – ansonsten aber keine neuen erwähnenswerten Features bekommen hat. Ich finde das neue Design jetzt sehr viel besser als vorher und werde das ganze dann sicherlich auch öfter nutzen – sofern es mehr Funktionen bekommt die mich davon überzeugen online zu arbeiten.

P.S. Der Name Writely ist komplett verschwunden – Byebye Writely…

Spreadsheets
Spreadsheets
Spreadsheets sieht aus wie eh und je, hat sich bis auf paar kleine Verschiebungen der Buttons garnicht geändert – was auch sehr gut so ist, denn dieses Design ist meiner Meinung nach wirklich ausgereift. Leider gab es auch keine neuen Features, vorallem immer noch keine Diagramm-Funktion – aber die wird jetzt hoffentlich bald nachgerüstet, darf in einem Office-Paket natürlich nicht fehlen.

Das Paket
Ich finde die Verbindung der beiden Angebote war wirklich mehr als nötig, und ist ein sehr großer Schritt in Richtung Web-Office, auch wenn sich in den einzelnen Diensten nichts getan hat. Durch diese zentrale Stelle bekommt der Benutzer jetzt das Gefühl einer Arbeitsfläche und wird die Angebote intensiver nutzen. Außerdem lassen sich in diese Oberfläche jetzt leichter neue Dienste einbinden (PowerPoint, ick hör dir trapsen) – auch wenn der Name “Docs & Spreadsheets” erstmal nicht auf die Integration neuer Angebote hoffen lässt.

Dass Google das ganze nicht “Google Office” genannt hat zeigt mir, dass das Angebot bei weitem noch nicht fertig ist und Google kein halbfertiges Office präsentieren möchte. Erst wenn noch weitere Angebote mit dazu kommen wird es wohl umbenannt werden, das dürfte Anfang nächsten Jahres passieren – rechtzeitig zum Office Vista-Start ;-) Einer Integration in die Google Apps for your Domain dürfte nun auch nichts mehr im Wege stehen.

Alles in allem: Ein sehr interessantes Paket, das hoffentlich noch weiter geschnürt wird!

P.S. Vorerst lasse ich Spreadsheets und Writely noch in der Liste der Google-Dienste mit drin, ein bißchen Nostalgie muss sein :-)

» Google Docs & Spreadsheets


GWB-Dossier Neue Dienste

Mehr

Kauft Google Facebook?

Verfasst von Jens am 11. Oktober 2006 | 1 Kommentar

Facebook
Tja, die Geld-Probleme müssen gelöst werden. Nachdem die ersten 1,65 Milliarden $ verbraten sind hat Google nun noch einmal 2,3 Milliarden $ auf die Seite gelegt – dies besagen jedenfalls heftige Gerüchte. Laut diesen Gerüchten ist Google am MySpace-Konkurrenten Facebook mehr als interessiert.

Folgender Satz löst die Spekulationen aus:

Google interessiert sich für 2,3 Milliarden $ für Facebook. Das könnte ein Scherz des Unternehmens sein, aber es stammt aus einer sicheren Quelle…

Ob man dem nun Glauben schenken soll weiß ich nicht so recht. Ich kann mir nicht vorstellen dass Google diese Webseite kauft, einfach aus dem Grund dass es es nicht braucht – es passt nicht in den Masterplan herein. Außerdem ist der Preis von über 2 Milliarden $ doch eine mehr als stolze Summe, auch wenn man dabei bedenkt dass Facebook 1 Million $ Gewinn im Monat macht. Dann wären es ja nur noch 2.300 Monate oder 192 Jahre bis das Geld wieder drin ist…

Natürlich würde Google nach einem Kauf seine eigenen Banner auf die Seite packen und damit den Gewinn und die gesamte Attraktivität von seinem Werbenetzwerk weiter steigern. Genauso läuft es bei YouTube, die Seite ist sehr populär, und da sie einzig und allein Google-Ads verwendet, wird das komplette Werbenetz natürlich attraktiv – jeder möchte sich selbst dort präsentieren.

Wir werden sehen was die Meldungen in den nächsten Tagen so sagen, aber ich glaube wie gesagt nicht an eine Übernahme – und ihr?

[Googlified]

Mehr

Google Apps for Education

Verfasst von Jens am 11. Oktober 2006 |

Google Apps for your Domain
Google Apps for your Domain öffnet sich jetzt auch für Universitäten: Als einer der ersten Partner nutzt die Universität von Arizona das umbenannte Angebot Google Apps for Education. Damit stehen nun allen Studenten die 4 bisher angebotenen Produkte Google Mail, Calendar, Talk und der Page Creator zur eigenen Benutzung bereit.

Bis auf die Umbenennung für die Universitäten gibt es keinen Unterschied zu den normalen Apps for your Domain-Accounts, auch der Speicherplatz wird für die Studenten nicht erweitert. Das interne eMail-System das die Universität vorher benutzt hat wird bis zum Januar 2007 komplett auf Google Mail umgestellt werden, die Studenten haben aber schon jetzt die Möglichkeit umzusteigen.

Dies ist wirklich ein sehr guter Schritt von Google. Schließlich gewöhnen sich die Studenten so an die Nutzung der Google-Dienste und werden sie auch in ihrem Privatleben nutzen und in ihre spätere Arbeitswelt mit hineintragen. Genauso schafft es Microsoft auch mit seinen Schulversionen dass alle Schüler den Umgang mit Windows lernen – und so die Umstiegsquote nur sehr niedrig ist.

» Google Apps for Education
» Ankündigung im Google-Blog
» Ankündigung auf der Universitäts-Homepage mit weiteren Details

Mehr

Workaround: Google Reader mit Opera benutzen

Verfasst von Jens am 11. Oktober 2006 | 1 Kommentar

Google Reader
Leider hat der Opera-Browser ein paar Problemchen mit AJAX und einigen anderen Design- und Programmiertechnischen Dingen, oder löst sie auf eine andere Art und Weise als seine Nachbarbrowser. Daher können einige Google-Dienste nicht mit diesem Browser benutzt werden. Mit einem Workaround lässt sich neben Writely jetzt auch der neue Google Reader nutzen.

ACHTUNG! Dieser Workaround funktioniert zwar, aber er hat bei mir auch die Nutzung von anderen Google-Diensten beeinflusst. So konnte ich teilweise die Websuche nicht mehr benutzen. Falls ihr Probleme habt, macht die Schritte also wieder rückgängig

Dieser Workaround zeigt vorallem eines, und zwar dass es möglich ist das ganze mit Opera lauffähig zu machen, leider ist dazu der Download einer JavaScript-Datei notwendig.

Hier die Schritte:
1. Lade folgende Datei herunter: reader.js
2. Gehe auf reader.google.com
3. Rechte Maustaste -> Seitenspezifische Einstellungen… -> Skripte
4. Wähle die Datei reader.js aus und schließe das Fenster
5. Seite aktualisieren und hoffen dass es funktioniert

[33’Rockers]

Mehr

Google Earth zeigt die Entwicklung von London

Verfasst von Jens am 11. Oktober 2006 |

Google Earth
Mithilfe der neuen Zeit-Animations-Funktion von Google Earth lassen sich, mit ein bißchen Kreativität und Arbeit, sehr interessante Dinge darstellen. Ein Beispiel dafür hat der Google Earth Blog mit einer Entwicklungsanimation von Großbritanniens Hauptstadt London gefunden. Hier wird anhand von Hochhäusern gezeigt wie sich die Stadt entwickelt hat.

Lässt man die Animation ablaufen, so erscheint nach und nach ein Wolkenkratzer und füllt die Innenstadt von London noch weiter. Es sind zwar nur ein paar Gebäude die hier gezeigt werden – die ganze Stadt nachzubilden dürfte auch ein bißchen schwierig werden, aber es ist trotzdem schon sehr beeindruckend was man auf dem virtuellen Globus zu alles darstellen kann.

» KMZ-Download
» Artikel im Google Earth-Blog

Mehr

Google Talk unterstützt VoIP-Codec Speex

Verfasst von Jens am 11. Oktober 2006 |

Google TalK
Wenn es um die Protokolle für Talk geht, hat Google immer auf offene Standards gesetzt. Seit gestern kam wieder ein neues unterstütztes Protokoll dazu, in Form des Speex-Codecs der sich wunderbar für die Übertragung von VoIP nutzen lassen soll. Die erweiterten Features können die Sprachqualität weiter verbessern und so einiges an Daten sparen.

Der Codec ist beispielsweise in der Lage zu erkennen wann etwas gesprochen wird und wann nicht, und kann so in der sprechfreien Zeit die Datenrate absenken – das spart Google Gigabyteweise Traffic und dem Nutzer die Bandbreite für weitere Aktivitäten. Außerdem kann die Software Echos herausfiltern, so dass die Qualität weiter ansteigt.

Einige weitere Details gibt es bei:
» golem

Mehr

YouTube-Kauf im Kontext mit anderen Übernahmen

Verfasst von Jens am 11. Oktober 2006 |

Philipp Lenssen hat die gestrige YouTube-Übernahme einmal in den Kontext gestellt, damit sichtbar wird wie teuer der Kauf eigentlich war. Dabei wird zum Beispiel ersichtlich dass es eine der teuersten Übernahmen in der Internetgeschichte ist, davor kommt nur noch der eBay-Skype-Kauf – der mir im übrigen bis heute für eBay völlig wertlos erscheint.

Von Google sind dabei folgende Übernahmen mit dabei, aus denen fast alle großartige Produkte hervorgegangen sind:
» Deja News -> Google Groups
» Keyhole -> Google Earth
» Urchin -> Google Analytics
» Dodgeball
» Baidu
» MeasureMap
» Picasa -> (Picasa Web Albums)
» Blogger
» dMarc -> Radiowerbung
» 5%-Beteiligung an AOL

» Komplette Liste der Übernahmen
» Was man für 1,65 Mrd. $ kaufen kann

Mehr
Seite 668 von 783« Erste...1020...667668669670...680690...Letzte »