Google Apps for your Domain jetzt auf deutsch

Verfasst von Jens am 02. November 2006 |

Google Apps for your Domain
Seit gestern steht Google Apps for your Domain in vielen weiteren Sprachen zur Verfügung und vergrößert seinen Userkreis damit auf einen Schlag. Unter anderem ist das Domain-Paket auch auf deutsch verfügbar – allerdings noch nicht komplett. Der Page Creator ist weiterhin in englisch, auch wenn der Rest auf deutsch präsentiert wird.

Im Grunde wurde nur die Oberfläche des Verwaltungscenters auf deutsch übersetzt, alle anderen Dienste standen schon länger in deutscher Sprache zur Verfügung – der Page Creator ist wie schon erwähnt aber weiterhin in englisch gehalten. Es wäre auch ein Wunder, denn auch der offizielle Page Creator ist bisher nur in Englisch verfügbar.

Trotz der Erweiterung auf viele neue Sprachräume befindet sich das Programm immer noch in einer beschränkten Testphase und benötigt eine Einladung – diese dürften aber in der nächsten Zeit wohl häufiger vergeben werden.

Wer noch keinen Account hat sollte sich beeilen, denn Google plant dieses Angebot irgendwann kostenpflichtig zu machen – dann aber mit erweiterten Funktionen. Offiziell heißt es aber “Bestandskunden werden auch weiterhin keine Kosten entstehen” – es könnte also auch in der jetzigen Form kostenpflichtig werden und die kostenlose Version ein wenig abgespeckt werden.

Was jetzt noch für eine richtige Büro-Anwendung fehlt ist die Integration von Google Docs & Spreadsheets, bei der dann alle Dateien für die Personen die auf einer Domain arbeiten von überall zugänglich sind. Das dürfte wohl auch das nächste sein was bei Apps for your Domain integriert wird, aber vielleicht möchte Google auch erst abwarten bis sich das Office-Paket ein klein wenig weiter entwickelt hat.

P.S. Außer deutsch steht das Programm jetzt noch auf französisch, italienisch, spanisch, norwegisch, niederländisch, finnisch, schwedisch, UK English, polnisch, türkisch, brasilianisch-portugiesishc, russisch, chinesisch, japanisch und koreanisch zur Verfügung.

» Google Apps for your Domain deutsch
» Ankündigung im Google Blog

[heise]

Mehr

Erstes großes SearchMash-Update

Verfasst von Jens am 02. November 2006 |

searchmash
Die vor genau 1 Monat gestartete Suchmaschine SearchMash hat ein erstes großes Update bekommen. Das Layout wurde ein klein wenig geändert, einige Webseitenteile sind ein- und ausblendbar und es wurde ein Wikipedia-Modul integriert. Interessant ist dies vorallem, weil Google hier neue Techniken testen möchte – die dann bei Erfolg evt. auch bei Google selbst Einzug halten könnten.

Einige der Änderungen fallen erst auf wenn man nach einem Suchbegriff mit einem offensichtlichem Tippfehler sucht, in unserem Beispiel ist das mal Googe. Am oberen Rand erscheinen jetzt unter dem “Meinten Sie…”-Vorschlag gleich noch die ersten 3 Ergebnisse der vorgeschlagenen Suchanfrage, so wird noch viel schneller ersichtlich ob der vorgeschlagene Suchbegriff wirklich besser ist.

Außerdem erscheint in der rechten Sidebar jetzt – wenn Artikel vorhanden sind – ein Wikipedia-Modul, das Wiki-Artikel anzeigt in denen der Suchbegriff ebenfalls vorkommt. Google zieht also mit einigen Suchmaschinen gleich, die ebenfalls schon Wikipedia in ihre Ergebnisse integriert haben. Unter dem Wikipedia-Modul erscheint dann noch ein kleines Feedback-Modul in dem man zu jedem einzelnen Modul seine Meinung abgeben kann – sehr klug gelöst diese Umfrage mitten in den Suchergebnissen zu präsentieren, das Feedback dürfte hier sehr groß sein.

Das Modul mit den Ergebnissen der Bildersuche erscheint jetzt nicht mehr am rechten Rand, sondern ist unter die Suchergebnisse gewandert – da ist es meiner Meinung nach auch sehr viel besser aufgehoben. Jedes Modul kann für sich ausgeblendet werden, durch einen Klick auf das kleine “-” am oberen rechten Rand. Verschoben werden können die Module zwar noch nicht, aber irgendwie habe ich das Gefühl dass dies bei dem nächsten Update nachgereicht wird, wäre auch einmal interessant.

Insgesamt wirkt die Suchmaschine nun aber nicht mehr Google-like, sondern mehr wie ein Abklatsch von anderen. Ich sehe hier Spuren von A9, Ask und Yahoo! – Zufall?

» SearchMash
» SearchMash – Googe

Mehr

NHL-Spiele bei Google Video

Verfasst von Jens am 02. November 2006 | 5 Kommentare

Google Video + NHL on Google Video
Google Video kann mal wieder mit exklusivem Videomaterial glänzen: Alle NHL-Spiele der aktuell laufenden Saison können ab sofort umsonst angesehen werden – und zwar in voller Länge. Im Ankündigungsposting verspricht Google zwar auch dass man Spiele der vergangenen Saison sehen kann – aber gefunden habe ich davon noch keines.

Auf der Seite NHL on Google Video findet sich eine Liste mit allen Hockey-Teams der aktuellen Saison, von denen dann jeweils mehrere Spiele angesehen werden können – derzeit sind das zwischen 2 und 10 Spielen pro Team, diese dann allerdings mit knapp 2 Stunden Spielzeit. Alle Spiele stammen von der aktuellen Saison und können auch von uns Europäern (Oh Wunder!) angesehen werden.

Wer selbst Aufnahmen von solchen Spielen besitzt darf diese ebenfalls bei Google Video einstellen und mit der großen weiten Videowelt teilen – anscheinend gibt es hier keine so großen Lizenzprobleme wie bei manch anderen Sportarten. Wenn es jetzt endlich möglich wäre Livestrams anzubieten wären die Fans sicherlich noch glücklicher ;-)

» NHL on Google Video
» Ankündigung im Video Blog

Mehr

Messe Leipzig ohne PR-Verlust zurück im Index

Verfasst von Jens am 02. November 2006 |

Vor 9 Tagen ist die Messe Leipzig aus dem Google-Index geflogen, aufgrund von fragwürdigen Techniken zur besseren Suchmaschinenpositionierung – und das hat die Messeverwaltung garnicht gut aufgenommen. Laut offiziellen Aussagen sollte die Website erst in einigen Wochen wieder die Chance bekommen in den Index aufgenommen zu werden – aber mittlerweile ist sie wieder zu finden, und hat auch ihren PageRank behalten.

Damit ging die Wiederaufnahme zwar nicht ganz so schnell wie die von BMW, aber dennoch dürfte es hier wohl auch wieder einen kleinen Popularitätsbonus gegeben haben – möglicherweise auch wegen den Berichterstattungen in den verschiendsten Medien. Was mich interessieren würde ist, ob der GoogleBot auch nach Ausschluss einer Website aus dem Index weiterhin diese Webseiten abgrast – denn anscheinend werden die Seiten ja nicht gelöscht, sondern nur kurzfristig gesperrt. Hat da jemand Erfahrung?

» Messe Leipzig wieder im Index

[thx to: Dwenger]

Mehr

Richtigstellung: Charlotte-Link nicht von Blogger

Verfasst von Jens am 02. November 2006 |

Bisher habe ich das noch nie getan – aber diesmal gibt es eine freiwillige Richtigstellung.
Richtigstellung:
Blogger hat den Link zu Charlottes Website NICHT selbst hinzugefügt – dies waren die Eltern von Charlotte selbst.

The notice that is on the website now was not put up by blogger; but after they deleted our blog charlottewyatt.blogspot.com was again freely available for whoever chose to register it. We re-registered it and put up the notice you see; and we?re grateful that at least they haven?t deleted that yet.

Hannah

» Kommentar von Ralph

Mehr

Google kauft Wikiportal JotSpot

Verfasst von Jens am 01. November 2006 | 3 Kommentare

Jot

Google ist schon wieder einmal auf Einkaufstour gegangen und hat ein weiteres Unternehmen übernommen. Neu einziehen in das Google-Netzwerk wird die Firma Jot und ihr dazugehöriges Angebot – welches Google überraschenderweise nur wenig nützen wird. Für jedes Produkt dass die Firma anbietet hat Google derzeit mindestens eine Konkurrenz im Peto – es dürfte sich also nur um eine Art Marktbereinigung handeln.

Das Webportal Jot wurde vor 3 Jahren von 2 ehemaligen Excite-Mitarbeitern gegründet und hat es sich zum Ziel gesetzt, die gemeinsame Arbeit an einem Dokument stark zu vereinfachen, egal wo auch immer auf der Welt man sich gerade befindet. Dafür werden unter dem Dach einer Wiki-Software verschiedene Dienste zur Datenverwaltung angeboten:
» Screenshot: Neues Angebot

Pagecreator
» Screenshot
Erstellung von festen Seiten, entweder zur Präsentation, oder als gemeinsam bearbeitetes Dokument oder auch als Webseite. Dabei stehen die grundsätzlichsten Formatierungsfunktionen zur Verfügung die man in jedem Texteditor (auch online) erwarten kann.
Google-Produkte: Google Docs & Spreadsheets, Page Creator

Calendar
» Screenshot
Der Kalender besinnt sich auf seine Grundfunktionen und geht nicht sehr weit über die Nutzbarkeit eines klassischen Wandkalenders hinaus. Ein neuer Termin kann zu einem bestimmten Zeitpunkt eingetragen werden und wird dann in einer Wochenübersicht angezeigt – noch nichts besonderes derzeit.
Google-Produkt: Google Calendar

File Cabinet
» Screenshot
Hier kann jede beliebige Datei hochgeladen werden, wobei ich allerdings nicht weiß wo hier die Dateigrößengrenze liegt – allzu hoch dürfte diese sicherlich nicht sein. Jede Person im eigenen Netzwerk hat sofort Zugriff auf die Datei – Filesharing leicht gemacht.
Google-Produkte: Google Page Creator, evt. GDrive

Photo Pages
» Screenshot
Bei Photo Pages können Seiten mit beliebig vielen Fotos erstellt werden – welche vorher auf den Server geladen wurden. Andere Nutzer können sich diese Fotos dann in einer Galerie ansehen, die vergrößerte Version ansehen und kommentieren.
Google-Produkt: Picasa Web Albums

Spreadsheet Pages
» Screenshot
Eine klassische Tabellenkalkulation, wobei der Name “Kalkulation” hier eigentlich fehl am Platze ist, zumindest auf dem Screenshot weist nicht viel darauf hin dass hier auch Formeln eingefügt werden können (bis auf das fx-Symbol). Leider scheint die Tabelle auch so übermäßig groß zu sein dass man damit nicht wirklich gut arbeiten kann.
Google-Produkt: Google Docs & Spreadsheets

Das Paket
Jot bot jedem Benutzer die Möglichkeit die Dienste einzeln ab- und wieder einzuschalten, je nachdem welche benötigt wurden – denn das ganze war nicht umsonst, für jedes Angebot musste gezahlt werden. Aber wie ihr euch sicherlich schon denken könnt hat Google dass Angebot sofort entkommerzialisiert und bietet es nun komplett kostenlos an – Bestandskunden zahlen ab dem nächsten Rechnungstermin nichts mehr.

Das Paket selbst ist schon sehr interessant, auch wenn es uns Google-verwöhnten ein bißchen rückständig erscheint – aber es zeigt sehr eindrucksvoll dass auch andere Unternehmen durchaus in der Lage sind anspruchsvolle Web-Software zu schreiben und diese auch noch hervorragend zu designen – man kommt sich bei der Nutzung von Jot schon fast so vor wie auf einer Google-Seite.

Warum Google diese Firma nun übernommen hat ist derzeit noch nicht so ganz klar, vom technischen Standpunkt her ist die Firma für Google völlig uninteressant – es muss sich eher um eine Marktbereinigung oder um die Plattform allgemein handeln. Vielleicht möchte Google hier sein Office aufbauen, alle Jot-Dienste werden dabei natürlich durch die Google-Pendants ersetzt. Könnte also noch interessant werden…

Wer sich das Paket einmal anschauen möchte dem wird der Zutritt leider verwehrt, die Registrierung wurde pünktlich zur Übernahme geschlossen um die Software schnellstmöglich Google-kompatibel zu machen (jaja, das alte Spiel). Aber natürlich kann man sich wieder vormerken lassen, was ich natürlich schon getan habe, und bald zu den glücklichen Jottern gehören :-D

TESTEN!
P.S. Wer es testen möchte kann sich mit folgenden Daten hier einloggen:
» sgd.jot.com
Name: [email protected]
PW: blogoscoped

» Jot
» Jot – Google FAQ
» Ankündigung im Google-Blog
» Liste der Google-Dienste

[Google Blogoscoped]

Mehr

Groups-Suche hat zur Zeit eine Gedächtnislücke

Verfasst von Jens am 01. November 2006 |

Google Groups
Wer hätte das gedacht. Auch der Google-Index ist nicht ganz unfehlbar: Seit heute morgen sind alle Postings die nach dem 13. Juni 2006 gemacht wurden bei Google Groups einfach verschwunden. In den Gruppen und den dazugehörigen Themen sind zwar alle Beiträge vorhanden, aber in der Suchfunktion werden diese einfach übergangen.

Woran das Problem nun genau liegt will Google derzeit noch nicht rausrücken, aber es dürfte sich wohl “nur” um ein kleines Problem im Suchalgorithmus handeln – die Postings selbst sind sicherlich im Index. Das ganze wird wohl im Zuge der weiteren Umstellung auf Groups Beta passiert sein.

[heise]

Mehr

Google des Tages: Allerheiligen

Verfasst von Jens am 01. November 2006 | 2 Kommentare

Allerheiligen (1.250.000)
Und schon wieder ein Feiertag den ich fast verschlafen hätte, da merkt man erstmal wie wenig es davon in Berlin gibt :-D
P.S. Die 3 Artikel von heute morgen sind vordatiert, wurden gestern abend geschrieben – ich wollte euch nicht schon wieder einen Google-freien Morgen antun :-)

Mehr

AdSense-Statistiken bald bei Analytics

Verfasst von Jens am 31. Oktober 2006 | 10 Kommentare

Google AdSense + Google Analytics
Bei Google scheint eine baldige Integration von AdSense in Analytics anzustehen. Im Analytics-Blog möchten die Entwickler gerne wissen welche Statistiken die User – im Zusammenhang mit AdSense – am meisten nutzen. Meinungen und Vorschläge werden derzeit in einer Support-Group gesammelt, meiner Meinung nach ist eine Integration auch dringend notwendig.

Seit dem ersten Tag an dem ich Zugang zu AdSense hatte habe ich mich gefragt wo denn hier die Statistiken sind, bei allen anderen Werbenetzwerken bekommt man sie ja auch – AdSense hat sich hier immer sehr sehr stark zurück gehalten. Erst in den letzten Monaten hat sich auf diesem Gebiet, wohl nicht zuletzt wegen des Klickbetrugs etwas getan – z.B. durch die Einführung der Channels um die Wirksamkeit einzelner Banner herauszufinden.

Eine volle Zusammenlegung von AdSense und Analytics wäre wirklich sehr hilfreich für alle Werbetreibenden – und nicht zuletzt für ihre Brieftasche, und auch der von Google. Durch verbesserte Statistiken kann jeder User sehen welcher Banner gut ankommt und welcher nicht – und an welcher Stelle ein Banner vielleicht Gold wert sein könnte. Am Ende würde der User mehr einnehmen, Googles Netzwerk wird attraktiver, und der Gewinn schießt in die Höhe – es wird also höchste Zeit!

Ich persönlich wünsche mir vorallem dass ich genau sehen kann welcher Banner wie oft angeklickt wird um evt. überflüssige Banner entfernen zu können die eh nur 1x die Woche geklickt werden – das bringts nicht wirklich. Außerdem wäre es interessant ob hier im Blog eher auf ganzspaltige, zweigeteilte oder Bildbanner geklickt wird. Interessant wäre auch welchen Text der Klickende im Banner zu Gesicht bekommen hat, ob er sich verklickt hat oder die Information wirklich relevant war.

» Posting im Analytics-Blog

Mehr

IGF: Google äußert sich zur China-Zensur

Verfasst von Jens am 31. Oktober 2006 |

Google UN
In dieser Woche findet in Athen das erste Internet Governance Forum statt, bei dem sich alles um Meinungsfreiheit, Urheberrechte und der Internetzugang für Afrika dreht. Natürlich ist auch Google auf dieser Veranstaltung vertreten und wird sich vorallem mit seiner China-Zensur auseinandersetzen müssen und seine Vorgehensweise und zukünftigen Pläne in diesem Markt erläutern.

Google hat aber keinerlei Pläne seine Einstellung in diesem Markt zu ändern, egal welche Forderungen oder Vorschläge auf dieser Konferenz gemacht werden. Die Einstellung, dass es besser ist eine zensierte Suchmaschine als garkeine Suchmaschine anzubieten bleibt weiterhin bestehen – im Grunde ist diese Einstellung auch richtig, wenn man von einigen kleinen Gesichtspunkten absieht.

Auf das “normale” Web hat diese Zensur keinen großen Einfluss – daran werden sich die Chinesen nicht stören. Erst wenn es dann um politische Themen geht wird die ganze Sache brisant und Google selbst praktisch unnutzbar, denn alles was hier nicht passt oder kritisch ist wird sofort aus dem Index geworfen.

Das Internetforum fordert von Yahoo!, Microsoft und Google dass sie sich zu einer Allianz zusammen schließen und gemeinsam gegen diese Zensur vorgehen. Natürlich hätte ein Zusammenschluss dieser 3 Unternehmen eine sehr große Macht – aber sicherlich nicht in China, da kann kommen wer will – gegen die Zensur in diesem Land kommt man nicht an.

Am Ende ist es wieder nur viel Lärm um nichts, und alles bleibt beim alten…

[Der Standard]

Mehr

Testweise 15 GB Speicherplatz bei Google Apps for your Domain

Verfasst von Jens am 31. Oktober 2006 | 1 Kommentar

Einige User von Google Apps for your Domain haben in der heutigen Nacht ein kleines Geschenk von Google bekommen. Und zwar 13 GB mehr Speicherplatz – insgesamt also 15 GB. Es kann natürlich davon ausgegangen werden dass dieses Geschenk noch mehr als nur 2 User erhalten haben, aber trotzdem wird es sich wohl nur um eine Testphase handeln und keine allgemeine Erhöhung sein – auch wenn es sehr schön wäre.

Google scheint des öfteren testen zu wollen wie die User auf einen erheblich höheren Speicherplatz reagieren, schon vor knapp 2 Monaten hat ein User 6 GB Speicherplatz bei Picasa Web Albums bekommen. Genauso dürfte es sich jetzt hier auch verhalten – hoffen wir dass die glücklichen Empfänger diesen Platz jetzt auch nutzen, damit Google dieses Geschenk auch an alle anderen User macht ;-)

[Googlified]

Mehr

500 Cola + 1.500 Mentos = Domino Effect

Verfasst von Jens am 31. Oktober 2006 | 2 Kommentare

Google ist derzeit stark dabei ein Video zu promoten in dem sich 2 als Wissenschaftler getarnte Künstler einen Spaß daraus machen mithilfe von Cola Light und Mentos ein klebriges Feuerwerk abzufeuern. Dabei geht es aber natürlich nicht nur um das zeigen dieses sehr beeindruckenden Videos, sondern viel mehr darum das neue Werbefeature zu promoten.

Das Experiment ist ganz einfach, und fast jedem mittlerweile bekannt: Man nehme eine Flasche Cola Light und gebe hier 4-5 Mentos hinein. Wer dann nicht schnell genug rennt ist selber schuld, denn die Fontäne kann bis zu 3 Meter hoch werden (eigene Erfahrung!). Die beiden Künstler geben sich aber damit natürlich nicht zufrieden, sie trumpfen natürlich sehr viel mehr auf: Mehr 500 Liter Cola und 1.500 Mentos sind hier im Spiel…

Am Ende erscheint wieder das bekannte blaue Advertising-Kästchen, welches aber selbst in Amerika noch keinen Werbespot oder Banner von Firmen zeigt. Offensichtlich ist dieser Clip zwar von Coca Cola und Mentos finanziert, aber das hat mit dem blauen Kästchen am Ende garnichts zu tun. Aber vielleicht wird hier in den nächsten Tagen etwas auftauchen.

P.S. Auch der Abspielcounter stimmt nicht so ganz, dieser steht zur ZEit bei 73 – und das bei mehreren hundert Kommentaren und einem Link von Google… Anscheinend gab es hier einen Overflow und der Counter ist am Ende :-D

» Das Video bei Google Video
» Artikel im Google Blog

Mehr

Neuer robots.txt-Eintrag: google.com/safebrowsing

Verfasst von Jens am 31. Oktober 2006 | 1 Kommentar

robots.txt
In Googles robots.txt gibt es schon wieder einmal einen neuen Eintrag: Diesmal wurde das Verzeichnis google.com/safebrowsing mit aufgenommen welches, wie üblich, einen Fehler zurück gibt und seinen Inhalt noch nicht preis gibt. Möglich wäre es, dass Google hier in den nächsten Tagen weitere Browser-PlugIns anbieten wird, evt. für den IE 7.

Für den Firefox gibt es bereits ein Google-PlugIn namens SafeBrowsing, welches die angesurften Seiten überwacht und evt. Phishing- und andere gefährliche Seiten ausfiltert und den Benutzer vor dem Besuch der Seite warnt. Außerdem befindet sich auch eine mysteriöse Black- und Whitelist in diesem Verzeichnis – allerdings unter einer anderen Subdomain.

Ich bin mal gespannt was hier wieder auftauchen wird, ein SafeBrowsing-PlugIn für den IE ist hier wohl am wahrscheinlichsten, den der mitgelieferte Schutz von Microsoft selbst soll wohl nicht das gelbe vom Ei sein…

» google.com/safebrowsing

[Google Blogoscoped]


GWB-Dossier robots.txt

Mehr
Seite 668 von 790« Erste...1020...667668669670...680690...Letzte »